Pfeil rechts
7

Hallo liebe Gemeinde,

nach einem erfolglosen Reduktionsversuch von 15mg auf 10mg Escitalopram bin ich seit über 3 Monaten wieder auf 15mg.

An jedem Tag wurde es immer ein bisschen besser bishin zur Normalität. Die letzten 2 Monate ging es mir prima.

Seit Sonntag habe ich wieder eine innerliche Anspannung. Nicht immer, aber wenn meist deutlich spürbar. Sofort kommen wieder die Gedanken ob es so schlimm wird wie unter 10mg.

Sind solche Schwankungen normal?
Stress habe ich momentan keinen. Weder Privat noch Beruflich habe ich Probleme.

Lieben Gruß
Pawel

22.09.2021 14:32 • 23.09.2021 #1


17 Antworten ↓


portugal
Jein. Klar gibt es Tage, wo man sich besser fühlt u Tage, wo es etwas schlechter geht, dass hat dann bei mir mehr mit meinem Leben u den Situationen zu tun.

Ansonsten fühle ich mich immer gleich stabil.

22.09.2021 15:17 • #2



"Rückschlag" trotz Medikamente

x 3


Zitat von portugal:
Jein. Klar gibt es Tage, wo man sich besser fühlt u Tage, wo es etwas schlechter geht, dass hat dann bei mir mehr mit meinem Leben u den Situationen ...

So stabil habe ich mich auch gefühlt.

Rückschlag würde ich es nicht unbedingt nennen.
Habe halt ein komisches Gefühl seit Sonntag. Angespannt halt.

22.09.2021 15:30 • #3


Flame
Denke,Du musst erst wieder neu Vertrauen aufbauen,dass das Venlafaxin wieder genauso gut anschlägt wie vorher,das kann jetzt wieder ein paar Wochen /Monate dauern,da jetzt die Angst vor einem Rückfall getriggert wurde.
Das legt sich aber wieder.
Ich würd mir auch noch ein Bedarfsmedikament verschreiben lassen für die Tage,an denen die Anspannung besonders hoch ist.

Medikamente sollten auch in besseren Zeiten weiter genommen werden,die Erhaltungsdosis ist eine notwendige Rückfallprophylaxe.
Leider kommunizieren das die Ärzte viel zu wenig oder raten gar selbst zum Absetzen der Medikation.
Sie müssen den Rückfall dann allerdings auch nicht aushalten/ausbaden...

22.09.2021 16:21 • #4


Zitat von Flame:
Denke,Du musst erst wieder neu Vertrauen aufbauen,dass das Venlafaxin wieder genauso gut anschlägt wie vorher,das kann jetzt wieder ein paar Wochen ...

Hey. Danke für dein Feedback.
Nehme aber Escitalopram seit Jahren.

15mg waren ja auch top. Nur seit Sonntag ist es komisch

Mir geht es nur um Erfahrungen ob man trotz stabilität auch blödere Wochen haben kann.

Bei weitem nicht so schlimm wie vor Monaten, wo ich auf 10mg reduziert habe

22.09.2021 16:36 • #5


portugal
Zitat von Pawel1986:
Mir geht es nur um Erfahrungen ob man trotz stabilität auch blödere Wochen haben kann.


Ja ganz bestimmt. Das passiert immer mal. Ich hatte heute morgen/Mittag so eine blöde Phase. Angst bis zum Erbrechen, gab mich aber der Situation gestellt und jetzt geht es wieder.

22.09.2021 16:52 • x 2 #6


Flame
Sicher,man kann auch trotz Stabilität mal ein paar schlechtere Wochen haben.

22.09.2021 16:54 • x 2 #7


@Flame @portugal

Danke euch... es ist immer so schwer da ruhig zu bleiben.
Es gibt momentan keinen Auslöser warum es mir schlechter gehen sollte

22.09.2021 17:01 • #8


Flame
Manchmal kommt das auch einfach mal so,man findet die Ursache/Auslöser auch nicht immer.
Muss man auch nicht zwingend.
Mit nicht enden wollender Ursachensuche macht man manchmal alles nur schlimmer.

Wichtig ist nur,sich (möglichst) nicht verrückt zu machen und dann einfach auf die Besserung warten,die kommt von alleine.
Möglichst Stress von sich weghalten,Dinge tun,die Dir gut tun und Dich nicht selbst verurteilen.

22.09.2021 17:04 • x 1 #9


Flame
Ach so und Entspannungsverfahren sind natürlich zuträglich.
Autogenes Training zum Beispiel,Meditation,Entspannung nach Jakobsen,Yoga oder was auch immer Dir liegt...
Bewegung entspannt auch,besonders in der freien Natur.

22.09.2021 17:12 • #10


Zitat von Flame:
Ach so und Entspannungsverfahren sind natürlich zuträglich. Autogenes Training zum Beispiel,Meditation,Entspannung nach Jakobsen,Yoga oder was auch ...

Das stimmt. Am liebsten geh ich mitm Sohn Fussball spielen oder geh mit ihm zum Fussballtraining.

Vielleicht hängt mir der Zahnarzt auch noch nach. Ist zwar 2,5 Wochen her.... wer weiß.
Musste wegen einer Wurzelbehandlung 5 mal dahin. Seit 2,5 Wochen ist der Zahn endlich zu

22.09.2021 17:37 • x 1 #11


Flame
Ja,das kann gut sein,Wurzelbehandlungen sind anstrengend...

22.09.2021 17:41 • #12


Zitat von Flame:
Ja,das kann gut sein,Wurzelbehandlungen sind anstrengend...

Vorallem zog sich das über 6 Wochen. 4 mal musste er nachbehandeln...
Und dann bin ich noch Angstpatient. Jedes mal 2 Stunden auf 180....

22.09.2021 17:49 • #13


Flame
Puh ja,kein Wunder,dass Du das erst verarbeiten musst...

22.09.2021 17:53 • #14


Zitat von Flame:
Puh ja,kein Wunder,dass Du das erst verarbeiten musst...

Hoffen wir das die Angespanntheit schnell wieder verschwindet

22.09.2021 18:00 • #15


Zitat von Flame:
Puh ja,kein Wunder,dass Du das erst verarbeiten musst...

Hey. Das Problem ist immer bei mir wenn sowas ist, bekomme ich Zweifel. Alle Symptome erinnern einen an die schlimme Zeit.
Zum Glück halten die 15mg das meiste zurück sodass ich es nur leicht wahrnehme

23.09.2021 06:13 • #16


Sprotte
Ich habe ein paar Jahre 10 mg Escitalopram genommen und es hat die Jahre echt gut geholfen. Letztes Jahr habe ich es langsam ausgeschlichen, weil es mir schon so lange gut ging. Nach zwei Monaten ohne bekam ich krasse Angstzustände, Depression und Tinnitus. Dann habe ich wieder eindosiert auf 7,5 mg; damit ging es etwas besser, aber nicht wirklich gut. Jetzt nehme ich seit vier Wochen wieder 10 mg und ich habe das Gefühl, dass es nicht mehr so richtig hilft. Kann das sein ? Oder sollte ich es auch mal mit 15 mg probieren? Danke. LG

23.09.2021 14:37 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Sprotte:
Ich habe ein paar Jahre 10 mg Escitalopram genommen und es hat die Jahre echt gut geholfen. Letztes Jahr habe ich es langsam ausgeschlichen, weil es ...

Hey. Schau noch 2-3 Wochen ob sich was ändert. Sonst kannst du nach Rücksprache mit deinem Arzt mal 15mg versuchen.

Es kommt, lt. Berichten im Forum, selten vor das das gleiche AD beim zweiten mal nicht hilft.

Mir hat es das zweite mal auch geholfen. Gucke ob du kleine Fortschritte machst. Das gibt Mut.

23.09.2021 16:21 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann