Pfeil rechts
2

Hallo Zusammen,

Ich, 25 Jhre alt, leide seit 6 Jahren an einer komplexen Posttraumatischen Belastungsstörung mit Panikstörung/ Angststörung. Bin natürlich schon in einer Langzeit Verhaltenstherapie gewesen. Und werde nun in wenigen Wochen einen stationären Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik in Anspruch nehmen.

Zu all dem leide ich an einer Herzneurose
Die mir meinen Alltag echt schwer macht.

Ich wollte euch fragen, ob evtl jemand ähnliche Symptome hat, weil ich kaum etwas im Netz darüber finde.

(Vorab wurde ich natürlich mehr als einmal von Ärzten/ Kardiologe untersucht. Das letze mal ein Langzeit EKG im Januar 2019, und 3 Ruhe EKGs innerhalb der letzten 3 Monate. Herzultraschall liegt drei Jahre zurück.
Alles war bisher immer in Ordnung.

Und nun zu meinen Symptomen:

Also Herzrasen, Herzpochen, Beklemmungsgefühle in der Brust und im Hals, Kloß Gefühl, Schwindel, wackelige Beine, Kraftlosigkeit, Übelkeit, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, sollten ja jedem von uns mehr oder weniger bekannt sein.
Was ich mich allerdings Frage ist folgendes:

Ich habe auch in Stresssituationen und Angstzuständen oft das Gefühl als würde meine Herzfrequenz schwanken. Also als würde sie plötzlich abbremsen. Der Herzschlag fühlt sich erschwert an und drückend. Es sind keine extrasystolen, es verlangsamt sich nur der Puls für kurze Zeit spürbar unangenehm und ich spüre Druck auf der Brust, nach 2-3 Schlägen wird er wieder schneller. Mir wird dabei nicht schwindelig. In diesen Situationen spüre ich auch am ganzen Körper Anspannung. Oft habe ich es auch wenn ich stehe und mich dann hinsetze, oder wenn ich sitze und mich dann hinstelle.
Wenn ich mich körperlich belaste hab ich es nicht. Die Frequenz während diesen Aktionen ist im Normalbereich.
Was haltet ihr davon ?

Da ich das erst seit 4 Monaten habe (da ging es mir mit meiner Erkrankung nicht gut) war ich natürlich damit beim Hausarzt, der ein Ruhe EKG schrieb und meinte, das alles in Ordnung ist und das es Vegetativ ist. Aber ich finde darpber einfach nichts.

Hoffe ihr könnt mir da eure Erfahrungen mitteilen.

PS: bald habe ich einen Termin beim Ostheopaten. Ich habe mit Sicherheit Wirbelblockaden HWS und BWS.

Liebe Grüße Blueeyes

13.06.2019 11:41 • 17.06.2019 #1


10 Antworten ↓


Soulfighter
Hi Blueeyes
Ich hab das auch so ähnlich bei Lagewechsel und beim Aufstehen , nimmst du auch Medikamente?

13.06.2019 12:58 • x 1 #2



Pulsschwankungen und Herzpochen - Angststörung

x 3


Hi soulfighter.
Das einzige was ich einnehme ist escitalopram 10 mg. Sonst nichts.

13.06.2019 14:50 • #3


Kannst du es bei dir auch etwas näher beschreiben?

13.06.2019 15:11 • #4


nadine185
Hallo Blueeyes, das mit den Pulsschwankungen kenne ich auch. Erst ist er auf 90 oder mehr und auf einmal geht er auf 70 oder drunter runter. Es ist ein komisches Gefühl.

13.06.2019 15:22 • x 1 #5


Danke für die Antwort Nadine185,

In welchen situationen hat du diese Schwankungen ? Und wie gehst du damit um ? LG

13.06.2019 16:09 • #6


nadine185
@blueeyes: diese Schwankungen sind ganz unterschiedlich, im Bett, wenn ich mit Freunden zusammen sitze und beim Aufstehen. Wie ich damit umgehe ist eine gute Frage, ich kann damit nicht wirklich umgehen. Und du?

13.06.2019 17:19 • #7


@nadine185
Ich weiß auch noch nicht so recht, wie ich damit umgehen soll. Es kommt halt in vielen Situationen, die mit Stress oder Positionswechsel verbunden sind.
Merkst du denn nur dieses "abbremsen" oder hast du auch solche Symptome wie Druck auf der Brust und allgemeine körperliche Anspannung ?

13.06.2019 18:35 • #8


nadine185
@blueeyes:

Ich merke dieses abbremsen und das ich angespannt bin. Sehr verspannt bin ich dazu auch noch.

13.06.2019 18:59 • #9


@Nadine 185,
Ich bin auch sehr angespannt und verspannt. Evtl hat es auch was mit dem Rücken zutun ? Hast du denn Angst davor, dass es etwas mit dem Herzen zutun haben könnte ?

13.06.2019 19:05 • #10


Rico239
Hallo an alle,

weiss nicht ob das hier der richtige Thread ist. Fühle mich so schlecht. Meine Freundin hatte sich ein Fahrrad bestellt das heute ankam. Ich das natürlich angenommen und in den zweiten Stock hochgetragen. Nachdem ich das abgestellt habe, hatte ich Herzrasen, ich fühlte meinen puls stark am Kehlkopf. Mir blieb auch kurz die Luft weg und ich dachte ich höre auf zu atmen. Ich dachte mir das wars. Das war um 16:30 Uhr. Seitdem schwankt mein Puls zwischen 90-100 obwohl ich mich sehr müde fühle und schlapp fühle seitdem es passiert ist. Mir wird bei den kleinsten Sachen sofort schwindelig und ich habe das Gefühl ich kipp um( das jetzt nach knapp 4 stunden hab ich quasi immer wieder schwindel)

Kann das echt mit Angst oder Panik zu tun haben? Wenn ja, sind der schwindel und die Kreislaufprobleme dann nachwirkungen von der Panikattacke selbst?

Oder ist es doch was körperliches, habe aber echt schon viele Untersuchungen hinter mir..die letzten Tage waren so gut . Und jetzt kommt ein wenig Anstrengung und sofort ist es wieder da..

27, männlich, 1,80cm, 68kg keine Medikamente

17.06.2019 20:18 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann