Pfeil rechts

hallo und guten morgen,

mal ne naja etwas seltsamefrage an euch...also ich steh früh auf, bin bei bester laune, nix tut weh, aber sofort nach oder sogar schon beim frühstück gehts los...durchfall, herzrasen, schwindel und dann werd ich total müde. mit einem schlag ist nix mehr da von der guten laune. ist das nu psychisch oder doch körperlich? geht es jemanden ähnlich? bei mir ist das jeden tag so.

lieben gruß
angstich

18.09.2009 07:58 • 28.02.2020 #1


5 Antworten ↓


callisto
Was frühstückst du denn? Trinkst du Kaffee oder schwarzen Tee?
Mir geht es auch oft so. Erst ist alles ok und kaum ist man richtig wach fangen die Symptome an. Habe dann auch oft Schwindel, Benommenheit, Lichtempfindlichkeit und irgendwie so eine Müdigkeit. Manchmal muss ich auch ständig aufs Klo oder mir wird flau. Ätzend! Aber bei mir ist es anscheinend psychisch. Jedenfalls wurde körperlich nix gefunden. Habe gemerkt, dass es mir immer mies geht wenn ich Kaffee trinke. Sogar wenn er ENTCOFFEINIERT ist! Jetzt trinke ich immer eine Tasse schwarzen Tee und es geht mir besser.
Mach dir keine Sorgen, dass ist sicher psychisch. Wenn du länger wach bist wird halt auch das vegetative Nervensystem wach und sagt sich: Dann mal ran an die Arbeit.
Hoffe ich konnte dir weiter helfen...

18.09.2009 09:59 • #2



Plötzlich sehr müde - psychisch / körperlich?

x 3


Christina
Hallo,

falls Du Dich im Folgenden wiederfindest, käme vielleicht eine Nahrungsmittelunverträglichkeit in Betracht:
Leidest Du unter Sodbrennen, aber laut Arzt ist es keine Magenschleimhautentzndung oder ein anderes handfestes Magenleiden?

Hast Du oft Bauchweh, Blähungen oder Durchfall, aber laut Arzt ist es keine handfestes Darm-, Nieren- oder Gallenleiden?
Reizdarm ist dabei keine handfeste Diagnose, denn diese Symptomatik würde eine Untersuchung in einem Tomographen und ein Enzephalogramm vorausgehen. Wurde bei Dir nicht gemacht? Siehste!

Hast Du oft Kopfweh oder gar Migräne, aber laut Arzt sind Tumoren und ähnliches definitiv ausgeschlossen?

Leidest Du unter Wetterfühligkeit oder hast Du generell Kreislauf- oder gar Herzprobleme, aber laut Arzt läßt sich weder im EKG oder mit anderen Methoden eine organische Ursache dingfest machen?

Zwicken Dich regelmäßig Gelenke und Muskeln, aber laut Arzt läßt das sowohl das Blutbild als auch Röntgenaufnahmen keinerlei Hinweise auf Rheuma, Gicht oder Arthrose zu?

Kurzum: Du wurdest von den Ärzten mit Brief und Siegel für körperlich gesund erklärt, aber Du fühlst Dich (körperlich) viel zu oft richtig richtig schei.?

Ist eine der einzigen auffälligen Abweichungen im Blutbild eine erhöhte Blutsenkung oder andere Werte (z.B. CRP), die Hinweise auf eine versteckte Entzndung ergeben?

Hast du außerdem ab und zu den Eindruck, daß ...
- Dein Mund viel zu trocken ist, obwohl Du ausreichend trinkst?
- Deine Augen brennen und Augentropfen nicht helfen?
- Dir auch bei kleinen Anstrengungen übermäßig schnell warm wird, ohne daß Du wirklich dabei ins Schwitzen kommst?
- Du ungewöhnlich oft sehr stark niesen mußt?
- Du oft Halsweh hast, aber dann doch keine Erkältung daraus wird?
- Du ab und zu Zahnweh hast, das aber nur im Oberkiefer auftritt und genauso schnell, wie es gekommen ist, von alleine wieder weggeht?
- grundlos Ohrengeräusche auftreten, die aber auch nach kurzer Zeit wieder vergehen?
- trotz Deines eh schon hohen Gewichts oft nur 2 oder 3 kg mehr den Auschlag geben, um Deine Gelenke schmerzen zu lassen?
- nach dem Essen Deine Nase läuft oder Du furchtbar müde wirst, und Dir sogar schlecht wird, wenn Du Dich nicht sofort hinlegst?
- Deine Haut trotz intensiver Pflege zu Unreinheiten und Ekzemen neigt?
- Du gar nicht genug Vitamin- und Mineralstofftabletten in Dich hineinkippen kannst um den Symptomen, die wie Mangelerscheinungen aussehen, Herr zu werden?
- Du streng darauf achtest, Dich politisch korrekt zu ernähren, aber die gesundheitlichen Verbesserungen, die diese Ernährungsformen versprechen, trotzdem auf sich warten lassen?
- Du trotz ausgewogener Ernährung ohne Verbote Appetitumschwünge und Heißhunger hast?
- Dir einige Lebensmittel offensichtlich nicht gut tun, obwohl entsprechende Allergietests ohne Ergebnis blieben?
- einige Medikamente, die Du z.B. gegen das Kopfweh und alle anderen Beschwerden nimmst, diese noch verschlimmern oder ungewöhnlich oft zu Nebenwirkungen führen?
(Quelle)

Liebe Grüße
Christina

18.09.2009 14:04 • #3


27.02.2020 15:14 • #4


Pinselspitze
Was spricht dagegen beide Wege zu gehen? Du solltest auf jeden Fall abklären lassen, ob es eine körperliche Ursache gibt, aber es kann vermutlich auch nicht schaden, dir zeitgleich psychologische Unterstützung zu suchen, gerade da dich das ganze ja mittlerweile sehr belastet und dich in deinem Leben einschränkt. Ich finde es eh immer sehr schwierig, wenn man Körper und Psyche so klar von einander trennen will, letztlich ist doch alles eine Einheit und beeinflusst sich auch gegenseitig, also macht es durchaus Sinn, wenn man sich auch um beides kümmert.

28.02.2020 07:01 • x 1 #5


Icefalki
Ich würde mal mithilfe des Inet schauen, was alles Müdigkeit verursacht. 1. Kannst du selbst mal für dich rausfinden, was zutrifft, oder nicht, 2. Alles was zutreffen könnte, abklären lassen.

Schlafapnoe z.B., Eisenmangel, Eppstein Barr Virus und und und.

Hast du körperlich alles wirklich abgeklärt, dann geht es mit der Psyche weiter. Obwohl, kannst durchaus schon parallel daran arbeiten.

28.02.2020 15:11 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky