Pfeil rechts
1

Hallo ihr lieben.... ich bin 26 jahre und hab ein problem... ich hab mich jetzt endlich mal getraut mich anzumelden. und zwar: ich habe seit zwei jahren ängste umzukippenund panikattacken.... ich habe einige zeit davor die pille abgesetzt.... daraufhin wurde ich ungewollt schwanger. ...ich hatte jeden tag panikattacken von früh bis abends.... denke immer wieder das es an den hormonen liegt aber jetzt habe ich auch bemerkt das sie kommen wenn ich dran denke oder schokolade essen (was ich schon mein ganzes leben lang gern mache) die gedanken an eine panikattacke kommt einfach so in meinen kopf und bekomme es nicht los.
Ging oder geht es jemanden hier auch so?
Ich würde mich sehr freuen über antworten oder tipps.

17.10.2014 06:55 • 18.10.2014 #1


37 Antworten ↓


Hi Schoki

Willkommen bei uns, hier wirst du dich mit sehr vielen Menschen austauschen können, denen es gleich ergeht wie dir!

Hast du diese Seiten schon einmal gesehen, wenn nicht, schau sie dir mal an:

https://www.psychic.de/panikattacken.php
https://www.psychic.de/angststoerung.php

Warst du oder bist du schon in Behandlung?

LG

Gerd

17.10.2014 07:05 • #2



Pille abgesetzt - warum Panikattacken?

x 3


Mit so einer schnellen antwort habe ich ganicht gerechnet... ich danke dir für die 2 links...werde sie mir gleich mal durchlesen und danke für die lieben worte ....
möchte einfach mein altes leben zurück und es genießen. ..

17.10.2014 07:15 • #3


Schön, dass du dir die Links ansiehst, mit etwas Geduld und Arbeit wirst du auch wieder dein "altes" und lebenswertes Leben wiederfinden.
Oft zeigt dir dein Körper nur, dass du etwas "zurückschrauben " musst, um dich zu schonen, das ist eine reine Schutzfunktion deines Körpers. Hast du das akzeptiert und verstanden, steht dem Genießen nichts mehr im Weg.

Schreib hier ruhig, wenn dich was belastet, wir sind für dich da!

LG

Gerd

17.10.2014 07:33 • #4


Das schlimmste ist immer diese Gefühle nicht mehr leben zuwollen und das was man liebt in dem moment einfach nicht bei sich haben zuwollen. Jeden tag denke ich das ich mich ablenken muss und mich nicht kurz hinsetzten kann sonst werde ich wieder hibbelig jeden morgen wenn ich aufwache was ich mache...mich als erstes in mein Körper versetzten und fragen ob ich eine Attacke habe ..... es is so schrecklich. ...

17.10.2014 07:57 • #5


Dubist
Zitat von schoki 89:
Hallo ihr lieben.... ich bin 26 jahre und hab ein problem... ich hab mich jetzt endlich mal getraut mich anzumelden. und zwar: ich habe seit zwei jahren ängste umzukippenund panikattacken.... ich habe einige zeit davor die pille abgesetzt.... daraufhin wurde ich ungewollt schwanger. ...ich hatte jeden tag panikattacken von früh bis abends.... denke immer wieder das es an den hormonen liegt aber jetzt habe ich auch bemerkt das sie kommen wenn ich dran denke oder schokolade essen (was ich schon mein ganzes leben lang gern mache) die gedanken an eine panikattacke kommt einfach so in meinen kopf und bekomme es nicht los.
Ging oder geht es jemanden hier auch so?
Ich würde mich sehr freuen über antworten oder tipps.


Hallo herzlich willkommen hier.
Du schreibst von einer ungewollten Schwangerschaft.
Hast du das Kind bekommen?
Was ist danach passiert, das war in deinem Schreiben nicht ersichtlich.

17.10.2014 08:21 • #6


Oh sorry...ja ich habe es bekommen und wir lieben sie....es ist unser zweites kind.ich hatte davor immer angst nochmal schwanger zuwerden.... jetzt ist sie ein jahr und die attacken sind immernoch da
vielleicht sollte ich die pille wieder nehmen damit ich weis nicht schwanger zu werden...aber ich habe angst das die panikattacken dadurch schlimmer werden... ich hatte es schon mal so schlimm das sie 2 wochen den ganzen tag üben waren... es wurd ja immer geschrieben das die panikattacken nur ne halbe stunde oder so gehen...aber bei mir is es immer länger

17.10.2014 08:39 • #7


Dubist
Zitat von schoki 89:
Oh sorry...ja ich habe es bekommen und wir lieben sie....es ist unser zweites kind.ich hatte davor immer angst nochmal schwanger zuwerden.... jetzt ist sie ein jahr und die attacken sind immernoch da
vielleicht sollte ich die pille wieder nehmen damit ich weis nicht schwanger zu werden...aber ich habe angst das die panikattacken dadurch schlimmer werden... ich hatte es schon mal so schlimm das sie 2 wochen den ganzen tag üben waren... es wurd ja immer geschrieben das die panikattacken nur ne halbe stunde oder so gehen...aber bei mir is es immer länger

Das ist schön, daß du es bekommen hast.
Hast du ein Trauma unter der Geburt erlebt? Bzw bist du mit der Belastung eines zweiten Kindes grad überfordert (nervlich)? bitte nicht falsch verstehen.
Wie du weißt kann eine Frau nicht im gesamten Zyklus schwanger werden.
Sprich doch mal mit deinem Arzt darüber.
Es gibt noch viele andere Möglichkeiten als die Pille.

17.10.2014 09:29 • #8


Es fing alles Monate vor der Schwangerschaft an....wöllte einfach nur wissen woran es liegt damit ich alles bearbeiten kann.es sind liebe kinder.... überfordert denke ich nicht...nein bei meinen kindern nicht...aber ich wäre zu meiner geburtt fast gestorben. ...

17.10.2014 09:34 • #9


Zitat:
aber ich wäre zu meiner geburtt fast gestorben


Und da wundert es dich, liebe schocki, dass dein Gefühlsleben und deine Psyche durcheinander ist?

Das schreit nur so um eine Aufarbeitung der vergangenen Erlebnisse.

Bitte liebe schocki, such dir eine/n Therapeuten/tin, sie/er soll dich wieder in ein angst- und panikfreies Leben führen!

LG

Gerd

17.10.2014 09:41 • #10


Aber ich weis doch darüber nix... war ein frühchen 32 und nabelschnur um den hals. War 6 wochen danach nich im kh... mehr weis ich nicht.war schon bei zwei und es bringt nix...

17.10.2014 10:13 • #11


...dann bitte als nächsten Weg der Psychiater, der seine Meinung und die nächste Vorgangsweise definieren soll!

LG

Gerd

17.10.2014 10:19 • #12


War schon bei zwei therapeuten aber hilft nix.... weis auch ne viel über meine Geburt

17.10.2014 10:21 • #13


Ja schon, aber du solltest zum Psychiater vorbeischauen....

17.10.2014 10:24 • #14


Vielleicht hilft auch hypnose?

17.10.2014 10:25 • #15


Hypnose ist eine ganz gute Sache, besprich es bitte mit einem Psychiater

17.10.2014 10:27 • x 1 #16


Ich danke dir erst mal für die tipps . Hattest oder hast du auch panikattacken?

17.10.2014 10:31 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich hatte über Jahre hinweg massive Panikattacken, die mir das Leben zur Hölle machten

Erst dann sah ich ein, dass ich es anzunehmen und zu akzeptieren habe, habe daran schwer gearbeitet, aber es fruchtete, glaub mir. Jetzt bin ich "Panikfrei "

LG

Gerd

17.10.2014 10:35 • #18


Wie meinst du schwer dran gearbeitet?

17.10.2014 10:54 • #19


Hab mich nicht versteckt, im Haus, habe mich konfrontiert damit, habe Meditation erlernt, progressive Muskelentspannung erlernt, habe keine Vermeidungsängste entstehen lassen, all das ist auch für dich wichtig! War natürlich auch bei einem Psychiater und Therapeuten und habe auch Medikamente eingenommen

17.10.2014 10:58 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler