Pfeil rechts

Hallo alle zusammen!

Aufgrund meiner Angststörung wurde mir das Antidepressivum "Paroxat" verschrieben, welches speziell bei Panik-/Angststörungen eingesetzt wird. Ich nehme es jetzt seit knapp einer Woche. Jetzt will ich mal fragen, ob es hier jemanden gibt, der schon Erfahrungen (positive/negative) gemacht hat und der weiß, ob dieses Medikament, wie mir meine Ärztin sagte, wirklich nicht abhängig gemacht. Bei mir ist es so, dass ich nicht sehr oft eine richtige Panikattacke habe, sondern eher alle 2-3 Monate mal. Stattdessen hab ich eher einen permanenten Angst- und Unruhezustand und ein sehr starkes Vermeidungsverhalten was schon die alltäglichsten Dinge angeht. Dann hatte ich vor 2 Tagen mitten in der Nacht aus dem Schlaf heraus die schlimmste Panikattacke überhaupt, es war so heftig, dass ich sogar vor lauter Angst den Notarzt alarmiert habe. Der musste mir Betablocker geben, damit ich mich überhaupt wieder beruhige. Das war eine Panikattacke, wie ich sie in ihrer Intensität noch nicht erlebt habe und das nachdem ich 3 Monate keine mehr hatte... Und letzte Nacht war dann wieder prompt das gleiche los.
Ich frage mich ob das eine Art Erstverschlimmerung des Medikaments ist oder ob ich es nicht vertrage. Auf jeden Fall geht es mir schlechter als vorher. Diese Attacke hat mir endültig den Rest gegeben, ich hab noch mehr Angst vor der Angst, die ich zwischenzeitlich echt gut im Griff hatte, aber jetzt traue ich mich kaum noch irgendwo hin und habe fast permanent ein Nervositätsgefühl (Schmetterlinge im Bauch).

Falls es hier jemand gibt, der auch Paroxat nimmt/genommen hat: Bitte meldet euch, ich bin dankbar für jeden Beitrag!

LG, Pinxi

05.07.2007 19:32 • 11.07.2007 #1


2 Antworten ↓


Hallo,

hier kann dir vielleicht der psychiater helfen. Lieben Gruss!

09.07.2007 01:34 • #2


Hallo,

also ich nehme Paroxetin schon sehr lange. Die ersten Monate ist eigentlich überhaupt nichts passiert. Allerdings habe ich total unter Verstopfung gelitten und war dauernd müde. Aber nach 2 - 3 Monaten ging es bei mir steil bergauf. Ich habe die Panikattacken super im Griff. Nicht immer - aber fast immer. Ich habe allerdings nebenher auch eine Therapie gemacht. Also kann ich nicht sagen, was von der Therapie und was von den Tabletten kommt. Aber ich denke, sie haben mir geholfen. Auf alle Fälle glaube ich nicht, dass Du nach einer Woche schon etwas merken kannst. Aber Frage doch lieber nochmal deinen Arzt. Aber wie gesagt, bei mir hat es echt geholfen, es dauert nur seine Zeit. Ich drücke dir die Daumen .

Astrid

11.07.2007 16:10 • #3




Dr. Hans Morschitzky