Pfeil rechts

hallo ich bin 18 jahre alt und habe panikattacken...
ich habe viel erlebt meine oma ist gestorben, 2 wochen später mein liebster wellensittich und das nur an der schuld der ärzte, und seid ungefähr einem jahr streite ich mich täglich nur noch mit meinem freund wenn nich sogar öfter...
sogar mein opa wenn der einen getrunken hat ruft er bei mir und meiner mutter an und schei. uns zusammen warum wir uns nicht bei ihm melden das ist immer richtig schlimm er hat sogar schon mal gesagt in seinem suff das er mich hasst und am nächsten tag tat er so als wenn nix wäre und sagt ich bin sein liebling...
es zerrt richtig an meinen nerven...

ich bekomme jetzt immer panikattacken ob bei der matheprüfung (während ich sie schreibe) oder im kino wo auch immer es ist ganz komisch ich kriege ganz schnelles herzklopfen und kaum luft und dann sehe ich alles verschwommen und habe dann immer angst das ich in ohnmacht falle...
ich fange manchmal auch an zu zittern...
sowas hatte ich sogar bei meiner abschlussfeier es kommt ganz plötzlich immer wenn ich eigentlich in ablenkung bin ...
aber wenn ich dann die attacke kriege und einen haufen von menschen sehe wird mir noch schlechter denn fühle ich mich eingeengt und kriege riesen große panik ...
oder wenn man in dem moment mit mir reden will oder mich die ganze zeit anguckt und garnix sagt das macht mich beides noch panischer...
ich weiß nich was mir helfen kann bitte helft mir ich hoffe ihr könnt mir helfen bitte

23.07.2008 04:02 • 23.07.2008 #1


3 Antworten ↓


Hallo Mandy,
herzlichen willkommen bei uns. Erst mal zum Trost: es gibt ganz ganz vielen Leute, die ähnliche Probleme haben wie du.
Warst du schon beim Arzt oder beim Psychologen? Ich denke mal, das wäre dringend, denn du brauchst auch professionelle Betreuung.

Ich kenne die Symptome, sie fangen an, einen zu überrollen, man möchte sie nicht, sie kommen einfach, man weiß nicht, was man tun soll.
Lass dich nicht von anderen vereinnahmen und dir ein schlechtes Gewissen machen, es ist wichtig, dass man an sich selbst denkt und ganz ganz viel für sich selber tut.

Liebe Grüße
engelchen106

23.07.2008 09:13 • #2



Panische ängste

x 3


Huhu,
ja so fing es auch bei mir an noch dazu dieses Unwirklichkeitsgefühl,ich bin auch erst 19 und habe es jetzt seit Dezember 2007.
Ich war erstmal bei meiner Hausärztin die sagte dann dass ich erstmal ruhiger werden muss,weil ich immer ao aufgedreht bin,daraufhin habe ich Baldrian genommen,hat auch geholfen

Naja...kannst du normal raus gehen?

Lg Judy_Holiday

23.07.2008 10:22 • #3


freggle
hallo mandy

ich heiße dich auch herzlichst willkommen hier bei uns.
ich kann dich gut verstehen. mir geht es nicht anders. erst heute, als ich mit meinem kind beim arzt war, überkam mich die panik. ich war froh meinen freund mit dabei gehabt zu haben. ich bin einfach nur raus gerannt. ich konnte nicht mehr. mir war schlecht, hatte tierische bauchschmerzen, plötzlichen durchfall und ich hatte angst in ohnmacht zu fallen...ich hab geheult vor lauter panik.... ich dachte ich muss sterben, ich dachte, dieses mal halte ich es nicht durch...
ich bin immer noch fix und fertig, obwohl es jetzt stunden her ist....

fühl dich gedrückt...

23.07.2008 13:18 • #4




Dr. Hans Morschitzky