Pfeil rechts

Hallo ihr....
Kennt ihr das auch....das ihr pa's durch Schmerzen bekommt?
Am Wochenende hatte ich einen ganz üblen migraineanfall....am Sonntag folgte dann gleich die erste Pa.
Jetzt verkrampfe ich wieder total und hab ständig Kopfschmerzen (Druck im Kopf)
Ich hab jetzt wieder totale Angst, dass es wochenlang nicht besser wird. Es macht mich total fertig und ich fühle mich absolut hilflos.

Lg muc

27.04.2011 11:28 • 07.08.2011 #1


12 Antworten ↓


Hallo Muc, bekomme von Schmerzen auch oft Panik. Habe ein Trauma, seit dem habe ich immer Angst, dass die Schmerzen unerträglich werden und nicht mehr aufhören. Vielleicht ist Schmerz für Dich auch ein großer Stressor und Du bekommst deswegen Panik, nach einer Weile.

05.08.2011 20:38 • #2



Panikattacken durch schmerzen

x 3


3fach_daddy
Das kenne ich auch war bei mir das letzte mal auch so wegen Kopfschmerzen oder Schmerzen in der Brust

05.08.2011 20:46 • #3


jepp...
schmerzen stressen mich ungemein....
ich hatte meinen ersten migraineanfall mit 10 Jahren...und seither immerwieder geplagt...
jetzt denk ich hat sich der schmerz schon verselbstständigt und ist immer present....

das macht wahnsinnige angst...

lg muc


aber in einer Woche trete ich meine reha an....dann hoffe ich etwas gestärkt zurück zu kommen

06.08.2011 00:10 • #4


Hallo Muc,
dass ist ja super. Gehst Du dort mit gutem Gefühl hin? Ich habe Angst vor meinem Klinikaufenthalt. Ich warte auf den Aufneahmetermin in Bad Bramstedt.

Wenn Du Schmerzen hast, nimmst Du dann Schmerzmittel? Denn dann müssten Schmerzen Dich ja nicht so in Stress versetzen, wenn Du eine Lösungsmöglichkeit hättest und Dich nicht ausgeliefert fühlen bräuchtest, oder?
Lg

06.08.2011 11:55 • #5


das problem ist, das mir die meisten schmerzmittel kaum linderung bringen, und ich natürlich auch nicht so viel nehmen will.
ich hab auch noch ein opiat bekommen, vor dem sträube ich mich aber noch ein bisschen.

aber das ist natürlich genau der knackpunkt....

ich kann ja nicht über mehrere tage mich mit schmerzmitteln zu pumpen...denn diese schmerzattacken kommen so schubweise.

lg muc

06.08.2011 12:49 • #6


Wie oft hast Du Schmerzen? Migrände, oder auch andere? Welches Opiat? Hoffentlich nicht Tramal, das wäre eine schlechte Wahl, da es als Nebenwirkung ebenfalls Kopfschmerzen macht und viele davon unerträgliche Schmerzen bekommen, also diese noch größer werden. Wie oft hast Du diese Schmerzen?

06.08.2011 14:23 • #7


äh ich mein es heisst tillidin...
schmerzen hab ich eigentlich fast täglich....unerträglich werden sie schubweise...wo ich dann nchst auch nicht schlafen kann...
tja und das ist dann doch beängstigend....

nacken Ellenbogen rücken und Hüfte.....echt ätzend!
und einen dicken kopf hab ich fast täglich
lg muc

06.08.2011 16:26 • #8


Das ist ja schlimm. Gibt es dafür Ursachen- woher kommen diese chronische Schmerzen? Mit Tilidin habe ich in der Pflege viele gute Erfahrungen gemacht. Natürlich besteht die Gefahr einer Abhängigkeit, gerade wenn Du dazu gezwungen bist, dein Schmerzmittel relativ oft einzusetzen. Warst Du schon beim Schmerztherapeut? Ein Benzoentzug ist arg schlimm und gegen Tilidin entwickelt man auch oft eine Toleranz, soweit ich informiert bin. Aber immer noch besser als ein Leben mit Schmerzen. Auch für den Körper!

06.08.2011 18:23 • #9


nein....es wurde noch nix abgeklärt....man meint es kommt von der Psyche...und wenn ich in der reha auch nix erreiche, werde ich mich an einen anderen Arzt wenden.
ich hab die tilidin noch nie genommen....weil ich immer denke es muss auch so gehen...aber
es ist gut zu wissen, das man im Notfall auch echt mal was hat
danke für deine infos....

bei meiner Mutter fingen chronische Gelenk und muskelschmerzen etwa im selben alter an....sie wurde dann Jahre lang mit rheumamitteln behandelt, obwohl es nie im Blut nachgewiesen wurde....

ich denk mir das es vielleicht so was wie fibro bei ihr ist

lg muc

06.08.2011 20:47 • #10


Ich will gar nicht wissen, wieviele Leute heute als Psychosomaten abgestempelt werden, bei denen man dann in einigen Jahren eine Ursache finden wird, die heute einfach noch nicht bekannt ist. Bitte gib nicht auf. Du hast offenbar noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgereizt und solange solltest Du auch weiter dafür kämpfen, dass eine Ursache gefunden wird. Um dein Seelchen kannst und solltest Du Dich natürlich trotzdem kümmern.
Dahin, wo Du auf Reha gehst- sind die denn in Sachen Schmerzbehandlung fit? Hast Du drauf geachtet, die richtige Einrichtung auszuwählen? Ich warte zB gerade auf die Aufnahme in Bad Bramstedt und weiß aus meiner Recherche, dass sie auch Spezialisten in Sachen Schmerzen sind. Lg

07.08.2011 10:46 • #11


ich werd nach bad saulgau nächste Woche fahren....
und die behandeln schon auch chronische schmerzzustände....
nur müssen sie halt auch auf mich hören und auch sehen, das die Panik von den schmerzen kommt, und nicht umgekehrt

lg muc

07.08.2011 14:37 • #12


Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du eine tolle Zeit hast und es Dir bald besser geht!
Vielleicht ist es gar nicht mehr so wichtig, was wodurch bedingt ist. Denn nun bist Du angstsensitiv und musst entsprechend mit Dir umgehen. Lg

07.08.2011 15:49 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky