Pfeil rechts

Hallo,

da dies mein erster Beitrag in diesem Forum ist, bitte ich die eventuelle nicht richtige Zuordnung des Beitrages oder auch inkorrekte Formalitäten zu entschuldigen.

Ich möchte im Vorhinein sagen, dass meine Angststörung etwas absurd klingt. Ich hoffe jedoch einen guten Rat zu bekommen.

Vor ein paar Wochen war ich beruflich unterwegs und habe gerade meinen Firmenwagen beladen, als mir dann plötzlich einfiel, dass ich telefonisch noch etwas wichtiges zu klären habe.
Mein Handy wählte und wählte und als dann die Person an ihr Telefon ging löste es in mir eine Panikattacke mit anschließender Ohnmacht aus. Dieses Gefühl was ich dort erlebt habe war wie eine nicht steuerbare Situation. Ich konnte in diesem Moment nicht reagieren und meinen Körper nicht mehr unter Kontrolle bringen. Es war wie ein Krampf der sich durch den gesamten Körper zog. Nachdem ich wieder bei Bewusstsein war, wurde ich ins Krankenhaus gebracht. Es wurden allmögliche Tests durchgeführt. Quasi von EEG über EKG, Blutabnahme etc.

Alle Tests blieben letztlich ohne Befund.

Anschließend habe ich mich natürlich im Netz schlau gemacht. Also wie es überhaupt dazu kommt. Informationen gab es reichlich dazu, dass das Blut einfach in die Beine abgesackt ist und es zu einer unzureichender Sauerstoffzufur im Gehirn kam.

In den kommenden Wochen ging es mir soweit auch gut, allerdings habe ich seitdem immer wieder psychische Probleme. Ich steigere mich immer wieder in diese Situation rein, habe quasi Angst davor wieder diese Situation zu erleben und vor allem dieses unangenehme Gefühl.

Gestern wollte ich telefonieren und genau da war es fast wieder soweit. Ich konnte es gerade noch unterbinden, indem ich mich sofort hingesetzt habe und erstmal versucht habe ruhig zu bleiben. Es ist bis jetzt auch nichts passiert, allerdings ist dieses Panikgefühl wieder aufgetreten. Folglich war das Gefühl eines zu niedrigen Blutdrucks, Schweißausbrüche und Schwindel.

Seit dieser Situation habe ich Angst davor im stehen zu telefonieren. Es löst direkt dieses wirklich unangenehme Gefühl aus.

Ich freue mich über jeden guten Rat.

Mit freundlichen Grüßen
Rider

17.10.2018 21:09 • 19.10.2018 #1


5 Antworten ↓


Geht es in den Gesprächen um unangenehme Dinge, die besprochen werden müssen?

18.10.2018 12:48 • #2



Panikattacke & Ohnmacht

x 3


Hallo Rider,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Kann verstehen, dass du jetzt Angst hast, im Stehen zu telefonieren nach dieser Erfahrung. Wenns im Sitzen besser ist, weißt du ja, es so zu machen. LG Finja

18.10.2018 13:24 • #3


Keyo
Hallo Rider!
Ach ja... die Ohnmachtsanfälle... war das eine eklige Zeit!

Du suchst jetzt die Antwort auf die Frage: Warum werde ich ohnmächtig? Und wie werde ich das schnell wieder los?!
Die Antwort ist erschreckend einfach!

Nachdem eine organische Ursache bei dir ausgeschlossen wurde, bist du jetzt völlig verzweifelt und versuchst so schnell wie möglich wieder zu 200% fit zu sein, richtig?
Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer!
Dein Körper will dir seit Jahren schon etwas mitteilen! Aber du ignorierst es!
Jetzt wird dein Körper konkreter und setzt dich absichtlich außer gefecht!
Klingt bescheuert, ist aber so!
Typisch wäre auch wenn du diesen Text liest aber nicht wahrnimmst!

Ich musste nicht sondern ich habe mein Leben umgekrempelt nachdem ich wieder einigermaßen in der Lage dazu war... Eine sehr anstrengende Zeit! Aber ich hatte halt zu lange gewartet und auch meinen Körper ignoriert (...) Ich brauchte erstmal jemanden der mir erklärte was mit mir los ist. Einen Psychotherapeuten! Dieser hat mir dann nach etlichen Sitzungen immer wieder versucht zu erklären dass ich keine Maschine sondern ein Mensch bin... Boah, hat das lange gedauert bis ich das begriffen hatte...

18.10.2018 23:51 • #4


Coru
Hallo Riders673,

so ungewöhnlich wie du denkst sind deine Panikattacken gar nicht. Du hast in einer bestimmten Situation ein unangenehmes Gefühl bekommen, bist ohnmächtig geworden, und hast jetzt Angst vor dieser Situation. Das ist ganz normal.

Meine Panikattacken kamen damals auch mit der Angst ohnmächtig zu werden. Meine Panikattacken fühlen sich auch immer so ähnlich wie ohnmächtig werden an. Das wichtigste ist jetzt versuch so wenig wie möglich zu vermeiden, sonst breitet sich das auf alle möglichen Situationen aus. Und such dir am besten Unterstützung.

19.10.2018 04:44 • #5


Keyo
Yo! Dem kann ich nur zustimmen!

19.10.2018 17:52 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann