Pfeil rechts

Ich habe mal eine Frage: Es heisst immer aus Angst könnte man nicht in Ohnmacht fallen?? aber eine Bekannte von mir ist vor einer Woche mit nem Aufzug stecken geblieben über zwanzig Minuten!
Sie leidet wie ich und wir alle hier unter Panikatakken!
Sie wurde nach 5Minuten schreien und weinen ohnmöchtig wie ihre Bekannte schilderte!!
Also geht das ja doch??

17.01.2012 11:04 • 18.01.2012 #1


5 Antworten ↓


Hallo ,

das geht dann, wenn man richtig stark hyperventiliert. Dann sackt man kurz zusammen, die atmung normalisiert sich wieder und man kommt wieder zu sich!

17.01.2012 11:16 • #2



Ohnmacht?

x 3


funkel36
genau..durch das vermehrte und tiefe atmen..hat der körper zuviel sauerstoff.der muss erstmal wieder abgeführt werden

17.01.2012 11:18 • #3


krümelmonster
Mein Güte, das stell ich mir horrormässig vor. Mit fremden Personen oder gar alleine nehme ich nie den Aufzug! Ich habe einfach zuviel Angst davor, dass er stecken bleibt.

Ich denke auch, dass durch das Schreien und Weinen deine Bekannte zuviel Sauerstoff aufgenommen hat und sich das wie starke Hyperventilation abgespielt hat.

17.01.2012 16:40 • #4


Hmm, wenn überhaupt dann wohl nur durch Hyperventilation. Nach allem, was ich darüber gelesen habe, wird man durch Panikattacken aufgrund des hohen Blutdrucks nicht ohnmächtig.
Bist Du auch sicher, dass die geschichte so passiert ist. Eine Bekannte, von ner Bekannten...

17.01.2012 21:04 • #5


ja es ist so passiert!
Sie hat jetzt selber erzählt das sie immer schneller geatmet hat und immer schneller und dann war sie kurz weg...

18.01.2012 19:20 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler