Pfeil rechts

S
Meine Vorstellung hat mir leider keine Antworten gebracht, drum versuche ich es erneut.
Ich hatte vor ca. 2 J. meine erste Attacke. Damals habe ich das nicht so empfunden, dachte, ich hab´nen schlechten Tag und dachte, das geht schon vorbei...mittlerweile steigerte sich alles und ich bin mittendrin. Arzt, Medikamente, anstehende Psychotherapie...es wird nur nicht besser!
Denn ich fürchte mein allergrößtes Problem, meine unkontrollierte Darmtätigkeit und das Problem sich evtl. einzukoten ist nicht so einfach zu therapieren. Ich hatte vor 6 Jahren eine Strahlentherapie, seitdem habe ich das Problem relativ schnell ein WC aufsuchen zu müssen, welches sich seit 2 Jahren enorm gesteigert hat! Ich bekomme plötzlich Darmdrang, keine Wc in der Nähe und schon ist die Panik da..mit Übelkeit, Hyperventilation , brennendem Gefühl in den Beinen... Ich bin dadurch schon sehr eingeschränkt, grad weil es eben nicht immer und überall auftritt sondern total willkürlich! Hat jemand ähnliche Probleme? Kann mich jemand verstehen? Notfalltabletten habe ich, Tavor...hilft mir aber auch nicht gegen den Durchfall, der ist schneller,

12.04.2012 22:12 • 21.05.2012 #1


18 Antworten ↓


S
Hallo Somsel,

hast du ständig Durchfall? Wie oft musst du den am Tag?
Oder kommt das jeher wegen deiner Angst zu müssen?
Hast du wegen deinen Durchfall, schon mal Untersuchungen gemacht?
Hast du einen Reitzdarm oder sonst irgendwas?

Lg

12.04.2012 22:56 • #2


A


Panik vor dem Durchfall.ichweiß nicht weiter!

x 3


S
Hallo Silvi, nein ich habe nicht ständig Durchfall aber schon öfter...in der Woche so ungefähr 3-4 Tage?! Keinen Reizdarm, Untersuchungen in der Vergangenheit haben nix ergeben, meistens wurde es auf den Strahlenschaden geschoben. Freitag habe ich einen neuen Termin beim Gastro...weil ich wirklich starke Probleme habe es zu halten wenn ich mal muß! Es kommt zuhause vor, dann bekomme ich aber keine Panikattacken weil ich eben weiß, zuhause passiert dir nix! Bin ich aber unterwegs und habe nicht die Möglichkeit !sofort! zur Toilette zu kommen geht die Attacke los und somit auch noch schlimmerer Darmdrang...Allerdings bekomme ich auch manchmal Panik ohne dass ich zur Toilette muß! Ich weiß auch nicht warum das alles so ist

17.04.2012 21:28 • #3


S
hi Somsel,

ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht!
Leide seit 1997 an Durchfällen und mir gehts nicht anders, wie dir.
Man hat nur noch den Gedanken, hoffe es ist ein Klo in der Nähe.
Oder hoffe ich muss jetzt nicht.
Therapie, muss ich sagen, hat bei mir auch nichts geholfen.
Aber lass dich nochmal durchchecken, weil normal ist das ja nicht.
Oder kommt der Durchfall doch nur wegen der Angst.
Strahlentherapie, kann ich mir nicht vorstellen, ist ja schon etwas länger her.
Hast schon mal Lactosetext gemacht. Milchprodukte usw, können dann Durchfall machen.
Aber das weißt du sicherlich schon selber.
Ich habe leider was am Darm, das will ich dir jetzt nicht schreiben, sonst stresst du dich noch mehr rein, oder bekommst Angst.

LG

18.04.2012 11:23 • #4


S
sorry meinte Lactosetest

18.04.2012 11:25 • #5


H
Kenne ich auch. Bei Stress schlägt die Nervosität auch auf Darm und Blase. Und dann die Sorge, dass ich kein Klo habe. Das ist ein Teufelskreis. Wenn ich irgendwo fremd bin, Restaurant o.ä., halte ich direkt Ausschau nach den Toiletten. Nehme Medis gegen die Angst, den Stress. Kann nun endlich in Ruhe durch die Stadt bummeln (in unserer Stadt gibt es nur eine öffentliche Toilette und die ist uhhhhhhhh, nur im Notfall...), essen gehen, ins Kino usw. Nur heute zum Zahnarzt, das war wieder nicht so prickelnd. War vorher vor Aufregung den ganzen Morgen schon wegen Durchfall zur Toilette. Als ich beim Arzt saß ging es besser, hab mich abgelenkt und nicht immer auf meine Blase geschaut. Ich begebe mich weiter in die Situationen, übe das vorher durch Imagination: Was mache ich, wenn. Alles nicht so leicht. Aber ich sehe das mittlerweile als das an, was es ist: als Krankheit. Das lässt mich die Situation leichter ertragen. Wenn es mir nicht gut geht, muss ich es meinem Gegenüber mitteilen. Kommt der damit nicht klar, müsste das sein Problem sein.
Letztes Jahr war ich Zuschauer im TV Studio.... schrecklich... also, nicht die Sendung.... Immer das warten, bis wir das Studio betreten durften. Und dann konnten wir das Studio nicht verlassen, wie wir das wollten, sondern nur in den Werbepausen. Die Show hatte noch nicht angefangen, da musste ich schon raus und mich der Security erklären. PEINLICH! Ich fühlte mich wie eingesperrt.
So schlimm war es bisher nicht mehr- Und es wird immer besser. Tschacka!

18.04.2012 19:47 • #6


S
Danke für eure Antworten, es ist ja immer schön zu wissen, dass man nicht die einzige ist! Habe gerade noch geschafft die anderen aufessen zu lassen und dann ab ins Auto. Die Fahrt über wurde es immer schlimmer...die rote Ampel und eine 100m entfernte Tanstelle war meine Rettung...3.Mal Durchfall und Panikattacke vom Feinsten. Tavor eingeworfen, irgendwie den Weg nach Hause geschafft und vor lauter Erschöpfung eingeschlafen...
Mein Termin beim Gastro war sehr enttäuschend, kaum Verständnis, in 4 Wochen Koloskopie (juhu :/) wenn nix entzündliches ist, dann ist das eben so und ich soll mich mit Immodium akut eindecken! ...kann ich doch aber nicht ständig nehmen wenn ich irgendwo hingehe?!! Bestimmt liegt es an der Angst, wenn ich zuhause bin bekomme ich es ja auch nicht aber warum zum Teufel bekommt man sowas plötzlich...ich konnte doch früher auch warten bis irgendwo ein Klo zur Verfügung steht und wenn es eben besetzt war, dann hielt ich eben auf...warum geht das nun nicht mehr? Wenn ich mir vorstelle, ich soll den Rest meines Lebens so verbringen...nee, das pack´ich nicht!

22.04.2012 20:13 • #7


S
Holterdipolter, was für Medis nimmst du denn?? Ich nehme Citalopram und mir nützt es null!
Silvi, erzähl es ruhig, ich wünschte ich hätte eine Diagnose, dann könnte ich besser damit umgehen ...glaub ich. Wie schaffst du das? Seit so vielen Jahren in diesem Zustand?? Unglaublich! Und wie meisterst du Situationen ohne Klo aber mit Durchfall? Danke übrigens an euch...hilft mir schon, endlich Menschen die es nahvollziehen können! :*

22.04.2012 20:23 • #8


S
Zitat von Casadero:
Ich kenne den sogenannten flotten Darm sehr gut, musste früher immer ein Klo in der Nähe wissen. Auch meine Blase macht gerne mal schlagartig ohne Vorwarnung Radau. Aber sei Dir sicher: Das ist ein Zeichen der Angst, man sagt nicht umsonst Schiss haben oder Das schlägt mir auf den Magen. Will sagen: Deine Angst hat sich im Darm festgesetzt und Dein Darm reagiert auf Deine Angst. Alleine die Tatsache das KEIN Klo in der Nähe sein KÖNNTE reicht schon um eines DRINGEND zu brauchen. Vermutlich bräuchtest Du kein Klo, wenn alle 50 Meter auf Deinem Lebensweg ein Dixi-Klo stehen würde, richtig? Und als Tipp: Versuche es doch mal mit einer SCHONENDEN Darmreinigung, bitte nur vom Facharzt durchführen lassen - das hat bei mir auch so manches Mal Wunder gewirkt. KOMISCHER WEISE wirken bei mir blähende Lebensmittel ebenfalls Wunder - z.B. Bohnensuppe mit ordentlich Bohnen und Kartoffeln. Alles bläht sich auf und fühlt sich nach dem ersten Stuhlgang wie durchgepustet an....

22.04.2012 20:24 • #9


S
Zitat von Somsel:
Zitat von Casadero:
Ich kenne den sogenannten flotten Darm sehr gut, musste früher immer ein Klo in der Nähe wissen. Auch meine Blase macht gerne mal schlagartig ohne Vorwarnung Radau. Aber sei Dir sicher: Das ist ein Zeichen der Angst, man sagt nicht umsonst Schiss haben oder Das schlägt mir auf den Magen. Will sagen: Deine Angst hat sich im Darm festgesetzt und Dein Darm reagiert auf Deine Angst. Alleine die Tatsache das KEIN Klo in der Nähe sein KÖNNTE reicht schon um eines DRINGEND zu brauchen. Vermutlich bräuchtest Du kein Klo, wenn alle 50 Meter auf Deinem Lebensweg ein Dixi-Klo stehen würde, richtig? Und als Tipp: Versuche es doch mal mit einer SCHONENDEN Darmreinigung, bitte nur vom Facharzt durchführen lassen - das hat bei mir auch so manches Mal Wunder gewirkt. KOMISCHER WEISE wirken bei mir blähende Lebensmittel ebenfalls Wunder - z.B. Bohnensuppe mit ordentlich Bohnen und Kartoffeln. Alles bläht sich auf und fühlt sich nach dem ersten Stuhlgang wie durchgepustet an....

Doch, ich bekomme es auch wenn ein Klo greifbar ist...schlimmer natürlich ist die Angst wenn keines dort ist, weilich es eben nicht halten kann...Durchfall eben...

22.04.2012 20:27 • #10


B
Hallo liebe Leidensgenossen!

Schalt mich nun auch mal ein.

Mir geht es genauso...

Mache bereits seit einem Jahr eine Verhaltenstherapie, doch im Moment hab ich einen Rückschlag. Nun habe ich überlegt, ich lasse mir die Woche nen Termin für den Heilpraktiker geben. Mal schauen was der sagt! Hat da schonmal jemand Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße

23.04.2012 07:57 • #11


S
Hallo Blümchen123, hat die Verhaltenstherapie denn was gebracht, also in dem Jahr, hattest du in der Zeit eine Besserung? Ich warte grad auf nen Platz und setze soviel Hoffnung da rein! Und der Rückschlag...istes genauso wie vorher, schlimmer, weniger schlimm...? Hattest du Medikamente während der Zeit?
Lg Somsel

23.04.2012 14:32 • #12


N
ok, das thema wurde schon lange nich mehr diskutiert, aber ich meld mich trotzdem mal zu wort.
ich habe auch dieses elende durchfallproblem, wenn ich früh aufwache, geh ich auch mindestens 2 mal
aber was ich nun bemerkt habe, wenn ich dann unterwegs bin, un dden drang hab unbedingt auf klo zu müssen, und es is ja nie eins da, einfach aussitzen....das gefühl lässt nach, und dann hat man den ganzen tach ruhe, und kann abends ganz gemütlich normal auf die hütte

klingt doof, aber is eben meine erfahrung.....

24.04.2012 23:00 • #13


S
wenn das die Lösung wär, dann hätte niemand hier ein Problem, sorry! Aussitzen...

24.04.2012 23:18 • #14


B
aussitzen... ja das klingt so einfach. Aber wenn ich dazu noch Panik bekomme, kann ich nicht mehr klar denken und brauche einfach eine Toilette! Die Schmerzen sind auch schrecklich, Durchfall ist ja nunmal nicht normaler Stuhlgang Und zumindest ich kann Durchfall nicht unterdrücken...

an Somsel: also meine Verhaltenstherapie hat schon etwas gebracht! Ich hätte nie geglaubt, das reden soviel bewirken kann! Ich war so gut wie geheilt, hab kaum mehr Gedanken daran verschwendet und nun ist es wieder da. Genauso schlimm. Damals hatte ich noch dazu Depris, soweit ist es zum Glück noch nicht aber der Durchfall kommt nun sogar, wenn ich einkaufen fahren will usw.!

Nein ich nahm noch nie Medikamente außer im Urlaub dann Imodium akut oder so... Ich empfehle auf jeden Fall die Verhaltenstherapie! Nur bei mir sind jetzt eben wieder die auslösenden Faktoren aufgetaucht und schwupps spielt der Bauch verrückt!

02.05.2012 09:29 • #15


H
Somsel, ich nehme Citalopram (nur noch eine! Dann hab ich die abgesetzt) und Lyrika (die noch ein halbes Jahr.
Sorry, hab schön länger nicht mehr hier rein geschaut.

03.05.2012 19:28 • #16


W
Hallo..
ich habe den Durchfall als Folge der Panikattacke.
Beim letzten Mal war es mir wichtiger als alles andere, sofort auf mein Klo zu kommen damit mir kein Malheur passiert.
Dann bin ich während der Attacke durch den Schwindel irgendwie von Klo geplumpst und habe mich verletzt..Fuß gestaucht, Knie verdreht, blaues Auge und Beulen am Kopf.

Hätte ich nicht diese Durchfall-Angst bräuchte ich mich ja nicht aufs Klo zu setzen...!
Naja, ich hoffe ich finde einen Weg, das Problem zu bearbeiten BEVOR es sich manifestiert.

Liebe Grüße,

witch

06.05.2012 13:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

P
Die durchfallangst ist Einteilung der Angst und ja,Minen man es aushält, dann kann das oft helfen. Dnn wenn man nichts gegessen hat, dann kommt auch nichts raus,auch wenn man das Gefühl hat man müsste mal. Ich kann nur empfehlen gute Kontinenzprodukte zu verwenden, wenn man kein Klo in der Nähe hat. Das gibt Sicherheit das niemand was mitbekommt, sollte was schief gehen. Ann muss man sich nicht so verkrampfen und versuchen anzuhalten. Ft wenn man einfach laufen lässt, kommt nix. Seitdem ich angstfrei lebe, habe ich auch mit den Durchfällen kein Problem mehr, aber mit Vorlagen kann man die Angst davor das was schief geht auf fast Null reduzieren, denn es kann dadurch nichts daneben gehen und wenn das nächste klo kommt, dann nimmt man sie raus und macht eine neue rein.

06.05.2012 13:38 • #18


S
Hi Somsel,

wie gehts dir jetzt? Hast du den Termin schon gehabt? Hab den Beitrag nicht gefunden, wo es drin steht.

Alles Gute

21.05.2012 11:40 • #19


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler