Pfeil rechts
2

Hey, bei mir bricht aktuell ab und an mal Panik aus und ich weiss nicht woher das kommt

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme aber seit paar Monaten keine Tabletten mehr, schiebe das mit dem Arzt immer vor mich her

Diese Panikzustände die ich habe sind mir schon vor Jahren mal aufgefallen, da war der Fall dass ich was mit dem Magen hatte, hatte 3 Stunden extreme Magenschmerzen, Schweissausbrüche, Hitzewallung.. war richtig schlimm..

Und vor paar Tagen dann wieder, Ich hab wenig geschlafen und in der Nacht was verdorbenes gegessen(fand ich im nachhinein raus), wache auf und habe totale Panikattacken, muss Kotzen wie sonst was, sitz die ganze Zeit auf dem Pot mit Magenkrämpfen, und wenn ich runter war hatte ich Todesängste.

Heute wache ich wieder auf, kriege irgendwann Magenschmerzen, aber dieses mal erträglich, die waren auch nach dem Stuhlgang weg, aber meine Übelkeit bleib, und das Panikgefühl sowieso Habe mich dann hingelegt und bin jetzt wieder wach, und langsam schlecith die Panik sich wieder ein.

Ich bin 25 Jahre.

24.01.2017 18:43 • 25.01.2017 #1


16 Antworten ↓


Hallo,
liest sich nach krank. Solltest die Übelkeit und Magenbeschwerden mal vom Arzt checken lassen. Vielleicht sind das allergische Reaktionen oder ein Magengeschwür.

Grüße

24.01.2017 18:59 • #2



Panik schleicht sich an. Woher kommt das?

x 3


Schlägt das so extrem auf die Psyche?

24.01.2017 19:01 • #3


Zitat von 237237:
Schlägt das so extrem auf die Psyche?

Ich würde sagen, ja. Menschen reagieren schon bei kleinsten körperlichen Unwohligkeiten mit Endzeitgedanken oder Angst.
Laß es organisch abklären, auch die Schilddrüse und dann weißt du wenigstens, ob es nur Psyche ist. Bei deinen körperlichen Beschwerden wäre ich auch völlig depressiv.

24.01.2017 19:14 • #4


Jetzt gerade ist ja körperlich alles gut, nur meine Psyche spielt verrückt und schüttet dieses Angst-Hormon aus.

Ich hab aktuell auch keine Bauchschmerzen und mir ist auch nicht mehr schlecht, aber die Gefühle gehen nicht weg
Was mach ich denn im Notfall eigentlich? Krankenhaus?

24.01.2017 19:17 • #5


Ja, im Notfall kannst du in die Notaufnahme zum Krankenhaus. Besser wäre aber, du gehst zu einem niedergelassenen Arzt zur Sprechstunde, denn ein echter Notfall bist du ja nicht und kannst ja geplant zeitnah zu einem Arzt in die Sprechstunde.

24.01.2017 19:24 • #6


Zitat von 237237:
Hey, bei mir bricht aktuell ab und an mal Panik aus und ich weiss nicht woher das kommt

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme aber seit paar Monaten keine Tabletten mehr, schiebe das mit dem Arzt immer vor mich her

Diese Panikzustände die ich habe sind mir schon vor Jahren mal aufgefallen, da war der Fall dass ich was mit dem Magen hatte, hatte 3 Stunden extreme Magenschmerzen, Schweissausbrüche, Hitzewallung.. war richtig schlimm..

Und vor paar Tagen dann wieder, Ich hab wenig geschlafen und in der Nacht was verdorbenes gegessen(fand ich im nachhinein raus), wache auf und habe totale Panikattacken, muss Kotzen wie sonst was, sitz die ganze Zeit auf dem Pot mit Magenkrämpfen, und wenn ich runter war hatte ich Todesängste.

Heute wache ich wieder auf, kriege irgendwann Magenschmerzen, aber dieses mal erträglich, die waren auch nach dem Stuhlgang weg, aber meine Übelkeit bleib, und das Panikgefühl sowieso Habe mich dann hingelegt und bin jetzt wieder wach, und langsam schlecith die Panik sich wieder ein.

Ich bin 25 Jahre.


Seit wann nimmst du nicht mehr die Medikamente? Es könnte auch daran liegen deine Symptome. Ich würde nochmal zu einem Endokrinologe ( facharzt für die Schilddrüse) eine Unterfunktion sollte schon beobachtet werden. Lass das lieber nochmal abchecken mit deiner SD.

Grüßle
Melanie

24.01.2017 19:31 • x 1 #7


Seit 8-10 Monaten ca.

24.01.2017 19:32 • #8


Mein Leben ist die letzte Zeit sehr stressig gewesen, jetzt gerade aber eigentlich nicht, deshalb kann ich mir das 0 erklären

24.01.2017 19:44 • #9


angsthäschen 1986
Bei mir löst Stress voll die Panik aus,da bekomme ich die Symtome,die du beschreibst!

24.01.2017 19:53 • #10


Ja, aber ich habe ja aktuell sogar weniger Stress als die letzte Zeit noch, und jetzt kommt das erst

Ihc kann ja mal erzählen, ich bin 25 Jahre, Arbeitslos seit mehreren Jahren weil ich einfach nicht in der Lage bin mir was zu suchen, sobald ich am nächsten Tag einen Termin/Verpflichtungen habe kriege ich so ein Panikgefühl und bin dann irgendwann so weit dass ich keine Lust mehr darauf habe, also bin ich nun schon seit 8 Jahren Arbeitslos, was für mich aber total in Ordnung ist, Geld kriege ich, wohne Zuhause noch, habe keinen Druck diesbezüglich, ich mach halt nur nebenbei noch ein wenig Geld, und das ist teilweise echt stressig, dann bin ich noch am *beep*, kann sowas auch von zu viel Gras kommen?! Ich *beep* schon seit Jahren und habe dadurch sehr selten mal Nebenwirkungen gehabt, ich war schon mal an einem Punkt wo ich Panikattacken bekam vom *beep*, sollte da auch in die Psychiatrische, aber habe dann aufgehört zu *beep* und das Problem hat sich von alleine gelöst nach 2-3 Wochen(ist ca. 3-4 Jahre her und seit dem auch nicht mehr aufgetreten).

24.01.2017 19:58 • #11


Zitat von 237237:
Ja, aber ich habe ja aktuell sogar weniger Stress als die letzte Zeit noch, und jetzt kommt das erst

Ihc kann ja mal erzählen, ich bin 25 Jahre, Arbeitslos seit mehreren Jahren weil ich einfach nicht in der Lage bin mir was zu suchen, sobald ich am nächsten Tag einen Termin/Verpflichtungen habe kriege ich so ein Panikgefühl und bin dann irgendwann so weit dass ich keine Lust mehr darauf habe, also bin ich nun schon seit 8 Jahren Arbeitslos, was für mich aber total in Ordnung ist, Geld kriege ich, wohne Zuhause noch, habe keinen Druck diesbezüglich, ich mach halt nur nebenbei noch ein wenig Geld, und das ist teilweise echt stressig, dann bin ich noch am *beep*., kann sowas auch von zu viel Gras kommen?! Ich *beep* schon seit Jahren und habe dadurch sehr selten mal Nebenwirkungen gehabt, ich war schon mal an einem Punkt wo ich Panikattacken bekam vom *beep*., sollte da auch in die Psychiatrische, aber habe dann aufgehört zu *beep*. und das Problem hat sich von alleine gelöst nach 2-3 Wochen(ist ca. 3-4 Jahre her und seit dem auch nicht mehr aufgetreten).


Canna. kann Psychosen auslösen ja das kann schon auch sein. Warum suchst du dir nicht ein Therapeuten für deine Angst und Panik? Das kann wirklich helfen

24.01.2017 20:00 • #12


Weil die immer nur mal Phasenweise auftrat, vor paar Jahren halt, und dann jetzt wieder

Und ja, Canna. kann sowas auslösen, darüber bin ich mir bewusst, könnte mir auch vorstellen dass ich zu psychoaktiven mist gehabt hatte vielleicht und mir das nicht so gut tat.

Wobei ich echt den ganzen Tag einen flauen Magen habe, keinen Hunger verspüre und mein Magen sich auch nicht bemerkbar macht, so dass er was essen will oder so..

24.01.2017 20:02 • #13


Hab jetzt noch mal 1 Stündchen geschlafen, kleinen Spaziergang gemacht, jez esse ich bisschen Gurke und trink eine Gemüsebrühe..

24.01.2017 21:14 • #14


Aktuell ist alles wieder ruhig, mir geht es relativ gut, kann zwar nicht so gut essen, aber es hält sich, die Panik ist weg, das ist schon mal Gold wert.

24.01.2017 22:17 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich habe den ganzen Tag drüber nachgedacht und mir Gedanken gemacht, meint ihr das könnte auch davon kommen dass ich mein Cetirizin abgesetzt habe? Das ist ein Allergiemittel, vor 2 Tagen habe ich die letzte davon genommen.Ich habe gerade gelesen dass es dann, nach dem absetzen, zu einer überhöhten Histaminausschüttung kommt, meint ihr dadurch könnte das alles vielleicht passiert sein? Das wäre für mich eine logische und vorallem sehr sehr beruhigende Theorie

25.01.2017 04:31 • x 1 #16


Heute aufgewacht, zuerst alles gut, dann wieder leichte Schweissausbrüche und Übelkeit

25.01.2017 16:39 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann