Hey,

ich weiss nicht mehr weiter: leide schon einige Jahre an Muskelproblemen, die in den letzten Monaten immer schlimmer werden:

Ich bilde mir ein , dass meine Finger immer steifer werden, bzw. sie nicht so schnell reagieren wie ich möchte.
Heute morgen waren beide besonders pelzig. Sie sind nachts eingeschlafen und es hat bis gegen MIttag gedauert bis es besser geworden ist. Die Hände sind auch immer wahnsinnig kalt, was ich allerdins auf mein Raynaud Syndrom schiebe.
Zeitweise fühlen sich beide Hände so an als würden sie nicht zu mir gehören. Jetzt gerade beim tippen fühlen sich vor allem kleiner, und vorletzter Finger beider Hände sehr steif an. Wenn ich etwa in Flugzeug, Bus, Liegestuhl einschlafe ist es so , als würde mein gesamter Oberkörper taub werden und ich meinen Körper nicht mehr spüren. Habe jedes Mal Todesangst.

Wenn ich die Beinmuskulatur mehrmals bewusst anspanne, bilde ich mir ein , dass ich sie nicht mehr richig kontrollieren kann bzw. die Muskelkraft nachgelassen haben könnte.
Mein rechtes Bein würde jede NAcht (beginnende beim großen Zeh an) krampfen, wenn ich kein Magnesium nehmen würde.
Der rechte große Zeh lässt sich seit Jahren nur schwer heben. Ab und zu beginnt dann auch der Unterschenkel zu krampfen. Habe auch Bandscheibenschädigungen.

Was könnte das sein? Habe so Angst , dass mein Körper nach und nach seine Funktionsfähigkeit verliert. Seit neustem habe ich wahnsinnige Angst an ALS erkrankt zu sein. Realistisch gesehen, ist das wahrscheinlich eher nicht der Fall da ich die Symptome nun schon mehrere Jahre habe. Sie sind allerdings stärker geworden. . .

Habe trotz 4 Eiseninfusionen immer noch eine Transferinsättigung von nur 12. Zudem Hashimoto.

Hat jemand ähnliche Beschwerden? Trau mich kaum mehr schlafen gehen, weil ich Angst habe morgens Hände/Füsse nicht mehr zu spüren.

16.03.2020 19:27 • 16.03.2020 #1


3 Antworten ↓


Hey,
erst solltest du bei deinem Hausarzt abklären ob es eine körperliche Ursache ist (Blutwerte, Neuro-Radiologe etc.)
Wenn dies nicht der Fall ist, wäre wohl eine Psychotherapie sinnvoll.
Habe/Hatte teilweise ähnliche Symptome.
Würde auf jeden Fall raten eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu verfolgen. Vitamine B zum Beispiel ist essenziell für die Psyche. Auch Beruhigungstabletten können helfen, ich persönlich benutze Neurexan.
Aber das beste Wundermittel ist Sport und Spaziergänge

16.03.2020 20:00 • #2



Hallo Catlady085,

Neurologisches Problem? Muskeln steif, Hände taub

x 3#3


ich nehme täglich VItamin B. Magnesium passt laut Blutbefund auch. Lediglich Eisen habe ich schon jahrelang viel zu wenig. Entzündungswert CRP passt auch.....

Habe oft Angst im eigenen Körper gefangen zu sein....

16.03.2020 20:20 • #3


Habe auch Eisenmangel, mehr als Müdigkeit sollte da aber eigentlich nicht sein..

16.03.2020 20:51 • #4





Dr. Christina Wiesemann