Pfeil rechts

Idontknow92
Morgen liebe Forum Mitglieder,

Ich war fast ein jahr nicht mehr hier aktiv, weil ich dachte die Panikattacken wären vorbei.
Dem ist aber leider nicht so.....

Alles fing vor ca. 5 wochen wieder an.
Ich war relativ im Prüfungsstress wegen meiner Abschlussprüfung.
Um mich vor der Prüfung abzulenken habe ich ein tag am Wochenende genutzt um mich abzulenken also was trinken zu gehen.
Ich war zwar am nächsten Tag verkatert, jedoch fing ich trotzdem an zu lernen.
Und währenddessen wurde mir schwindelig.
Ich dachte mir ich stehe kurz auf und hole mir ein Glas Wasser, jedoch war das das Fatale.
Ich wurde sofort unruhig direkt Herzrasen bekommen und ein kribbeln rechts unten in der Brust von mir aus gesehen. Habe mich sofort hingesetzt und gesehen wie stark plötzlich mein Herz klopft und wie ich mich verkrampft hatte um mich zu beruhigen. Aufgrund dieser verkrampfung hatte ich den ganzen Tag das Problem das ich dachte das ich nicht genug luft bekäme als würde mein Brustkorb gegen mein Herz drücken.
Am nächsten Tag war alles wieder Super und weg.
Jedoch als ich eine Zig. am nächsten tag geraucht hatte als ich auf dem weg zur Arbeit war, machte ich mir Gedanken und bekam exakt dieselben Symptome.
Ich bin sofort umgedreht und zum Arzt. Der Arzt sagte mir das es stressbedingt sein würde und ich mich da hineinsteiger. Er gab mir trotzdem ein Termin fürs 24std EKG . Die Ergebnisse waren perfekt keine Probleme, garnichts. Ich war erleichert.
Meine Prüfung habe ich inzwischen geschrieben und hatte vor mir ein neues Ziel zu setzen: Gesünder leben und Sport machen um wieder fit zu werden und den ganzen Prüfungsstress abzubauen . Mir ging es auch viel besser und ich war erleichert bis auf das ich merkte das sich luft immer wieder in meinem Magen staute und mir natürlich direkt Gedanken machte und das Gefühl hatte als würde die luft im magen gegen mein Herz drücken ich musste immer wieder aufstoßen war aber klar , ich bin am diätieren und in meinem magen ist nicht mehr soviel drin wie vorher, da ich sehr ungesund gelebt hatte.
Ich dachte mir das dieses Problem mit dee zeit schon vergeht.
Jetzt kommts noch schlimmer : ich wollte anfangen fussball zu spielen und hatte im hinterkopf immer die Gedanken einer Herzmuskrlentzündung und machte mir Panik , letztendlich habe ich trotzdem 2x fussball gespielt die letzten 2 Wochen jedoch habe ich auch 2x Herzstolpern verspürt , wurde kurz unsicher und unruhig habe dann aber sofort weiter gespielt.
Einen Abend später habe ich mir einen Drink gegönnt und merkte sofort das meine Ohren Rot wurden ich habe seitdem vorher ca. 4 wochen nix hochprozentiges getrunken. Meine Ohren wurden richtig heiß , ich messte meinen Blutdruck (140/90) dachte ich mir: alles klar liegt am Alk. jedoch fing ich direkt an mein Problem zu Googlen und zack wurde ich unruhig stand auf ging ins Bad und habe mir irgendwie eingeredet das mein Herz nicht im rhytmus schlug. Bin dann sofort zu meiner Freundin ins Schlafzimmer gegangen und habs ihr erzählt. Ich hatte mich schnell beruhigt und ging schlafen .
Gesteen gings weiter, neue Symptome.
Ich bereitete mit meiner Freundin das essen vor aufeinmal merkte ich richtige wärme in meinem Gesicht richtige Hitze, ich ging ins bad schaute mich an und bekam sofort herzrasen und meine Panikattacke ging los.
Dasselbe am Abend ich merkte schon minuten vorher das ich unruhig wurde, nervös . Starkes kribbeln unter dem Brustkorb. Aufeinmal bekam ich kurz Herzstolpern 1x max 2x hintereinander danach wurde mir wieder heiss/warm im gesicht und ich bekam Herzrasen , ganz kurz. Danach merkte ich, ich muss mal auf die Toilette. Und fing wieder an das Problem zu googlen ! Weil ich dachte wenn ich Google beruhigt es mich im Gegenteil ich bekam wieder hohen puls und engegefphl im brudtbereich. Danach beruhigte sich auch wieder alles und ging schlafen.

Ich muss noch hinzufügen das ich ab dem tag meiner Ernährungsumstellung ständig auf puls und Blutdruck achte und es dokumentiere. Bzw in mich hineinhöre und unbewusst meinen Puls messe.... bzw immer und überall meinen puls spüre egal wo im körper ob ich will oder nicht. Ich habe dann auch ständig das Gefühl nicht mehr selbstständig zu atmen sondern mache es selber weil ich in mich hinein höre.

Zu meiner Person: 23 Jahre, Männlich, AZUBI, Raucher 189 cm gross , 95kg schwer.
Hatte schon sämtliche untersuchungen das eine Herzkrankheit ausgeschlossen werden kann .

Ich brauche unbedingt eure Hilfe !
Vor einem Jahr war noch alles okee und jetzt fängt der ganze Spuk wieder an ....

16.05.2016 10:26 • 16.05.2016 #1


3 Antworten ↓


vvolv
Geht mir genau so, hatte auch ein Jahr Ruhe... kann das gut nachvollziehen.
Wichtig ist sich vor Augen zu halten dass man es schon einmal in den Griff bekommen hat, warum also nicht wieder?

16.05.2016 10:50 • #2



Neue Symptome nach einem Jahr ruhe ! Herzphobie ?

x 3


petrus57
"Jedoch als ich eine Zig. am nächsten tag geraucht hatte als ich auf dem weg zur Arbeit war, machte ich mir Gedanken und bekam exakt dieselben Symptome."



Dein Satz beinhaltet ja schon die Antwort zur Lösung deines/unseres Problems. Die negativen Gedanken, die wir leider nicht so schnell abstellen können, verursachen unsere Symptome.

Wenn es mir manchmal so beschissen geht, laufe ich eine Runde um den Block. Das verringert Stresshormone und lenkt auch wieder ab.

16.05.2016 11:18 • #3


Idontknow92
Ich hoffe das wird wieder,
Trotzdem schafft es die Angst dennoch einen hinters licht zu führen

16.05.2016 21:18 • #4




Dr. Christina Wiesemann