Pfeil rechts

Also, bei mir ist es zur Zeit so, dass ich eigentlich schon voll viel gegen die Angst geschafft hatte. Ich konnte wieder Einkaufen ich konnte wieder Leute besuchen, ich konnte durch die Stadt gehen, ich konnte Stecken laufen, ohne Schwindel und ohne Angst...

Aber seit einigen Tagen trau ich mir wieder nix zu und hab das Gefühl, wieder bei null anzufangen
Ich hab totalen Schiss davor, allein mit dem Hund raus zu müssen, weil ich Angst habe, dass ich so geschwächt werden könnte, dass ich nicht wieder Heim komme bzw ich die Treppen bis zum 5. Stock nicht mehr hoch schaffe!

Was soll ich nur tun?
Mein Mut und mein Selbstvetrauen sind wieder total flöten gegangen!
Kann die Angst nich irgendwann mal aufhören, mich so zu stressen? Warum wirken die Erfolgserlebnisse nicht?

*help*

29.05.2009 09:44 • 29.05.2009 #1


5 Antworten ↓


ZZerRburRuSs
Hallo

Wie hast du denn bisher voll viel geschafft ?
Machst du eine Therapie ?

Wenn man sich mit der Angst beschäftigt und an sich arbeitet gibt es dabei immer mal auf und abs
Das sind aber keine Rückschritte sonder es gehört einfach dazu .
Wenn man die Angst schon einige Zeit gepflegt und gefestigt hat dauert es auch eine gewisse Zeit bevor man auf lange sicht eine Besserung erziehlt.

Zitat:
Was soll ich nur tun?
Mein Mut und mein Selbstvetrauen sind wieder total flöten gegangen!
Kann die Angst nich irgendwann mal aufhören, mich so zu stressen? Warum wirken die Erfolgserlebnisse nicht?


Tu dir gutes Was tust du gern ? Was kannst du gut ?
Mach diese Sachen und dann achte darauf das du auch merkst und begreifst das es dir gut tut. Nicht leicht immer , weiß ich selbst, aber es hilft.

Angst und Stress gehen wohl in manchen Fällen Hand in Hand .
Es ist quasie eine Wechselwirkung , allerdings fängst die Angst nicht an einen zu stressen . Eher bringt Stress die Angst mit.
Die Erfolgserlebnisse wirken wenn du dir beibringst sie für dich zu nutzen und sie wirken zu lassen !
Das ist ein richtiger Lernprozess den du aktiv und mit einigem Aufwand betreiben musst und kannst. Manchmal anstrengend, manchmal nervig, manchmal ..., aber ohne jeden Zweifel den Aufwand und die Arbeit wert .


lg ZZ

29.05.2009 10:04 • #2



Mut verloren

x 3


Hallo Caronline...
ja...ich kann Dich nur zu gut " verstehen "...
ich bin sicher nicht die einzigste hier
und DOCH....
WIR SCHAFFEN ES***
ALLES gehört halt dazu***
Glaub an DICH SELBST**
klar weiß ich wie schwer das ist**
und auch ich habe IMMER wieder...
gerade zur Zeit..
" Zweifel "...
fühl mich " allein gelassen " damit...
" verliere " auch manchmal den Mut...
und doch WEIß ich...
ich werde es schaffen....
ich muß " nur " da durch "...
mein - IST - Zustand AKZEPTIEREN...
und SELBST immer wieder auf s neue ...
AN - und mit MIR " arbeiten"..

wie ZZ auch schon sagt...
tu Dir gutes...
ja,auch DAS ist in diesen Situationen " leichter gesagt, als GETAN
mein Psychologe und Hausarzt...
sagt mir DAS schon lange....
ich " versuche " es immer wieder..
und merke, das ich da immer wieder - raus komme -
mal ist es mein " eigener Zustand - keine körperliche Kraft- meineAngst"
mal ist es mein " Umfeld "...
mal meine" finanzielle Lage "....usw.
die mich abhält***
und doch WEIß ICH....
ALL DAS darf mich nicht abhalten...
das zu TUN..was ICH jetzt brauche**
wenn ich wieder " gesund " werden möchte...
und DAS WILL ICH

ICH muß MIR SELBST wichtig sein**
das begreife ich immer mehr**
OHNE wenn und aber..

das schliesst ein, das ich...lernen muß...
alles was von * aussen * auf mich zukommt...
darf nicht wichtiger sein...**

KEINE " Ausreden "mehr...
vor mir SELBST**
Prioritäten setzen...
auch wenn es schwer ist**
" ungewohnt " ...nicht nur für mich...
auch für mein " Umfeld" ...

KEINER fühlt..durchlebt..DAS**
und kann es auch nur " Ansatzweie " verstehen..
wenn ich darauf - warte- das im" aussen "..
alles -passent - ist....
dann kann ich lange warten

Der einzigste Weg für mich ist...
ICH muß..das TUN..was mir gut tut**
was ich " jetzt " brauche**
und das ändert sich täglich

so SPONTAN wie ich imMoment lebe..
war ich wohl noch nie ...
hat auch was..

Gib nicht auf***
..es geht nicht nur DIR so**
es sind KEINE Rückfälle...
es ist " unser Weg " zur Heilung**

fühl Dich umarmt.. wenn Du magst...
alles Liebe Anne

29.05.2009 13:19 • #3


Wahrscheinlich hast du dich in letzter Zeit zu sehr darauf versteift, die Angst besiegen zu wollen -das strengt an!
Deine Erfolge sprechen für dich, aber du musst dir auch mal Zeit für dich selber nehmen
Gönn dir was Schönes, Triff dich mit Freunden, mach ein Hobby, mach irgendwas Tolles -Denk mal einfach nur an dich!
Das wird dir gut tun, da kannst du auch wieder Kräfte sammeln.
Denn du hast dich etz ziemlich verausgabt und viel Kraft gebraucht, die musst du dir jetzt zurück geben.

Alles Liebe,
Pilongo

29.05.2009 14:12 • #4


Erstmal danke für eure lieben Ratschläge.
Ich muss auch sagen, dass es heute wieder viel besser ging.Ständiges auf und ab eben*schulternzuck*

Ich weiß nur noch nicht genau, wieso es heute auf einmal wieder geht...Ich war ganz normal mit dem Hund draußen, war beim Arzt, war mit meinem Freund Einkaufen und war auch im Hundepark.Und auch das Aufstehen ging heute voll gut (hab mal nicht bis mittags gepennt -.-)

Is halt immer blöd, dass ich mich so hilflos fühle wenn ich merke dass es wieder mal bergab geht.

29.05.2009 19:50 • #5


Liebe Caroline,

denk doch mal zurück, was du alles schon geschafft hast ... und ein
Rückschritt darf auch kommen. Aber du wirst sehen, mit deinen
guten Erfahrungen geht es immer wieder nach vorne.

Nimm dir Zeit für dich, tue dir was Gutes, erinnere dich deiner
Energie.

Lieben Gruß
Michael

29.05.2009 23:06 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky