Pfeil rechts

Hallo

So gehe ich mit meiner Angst um

ich sage immer wieder die angst will mir etwas sagen sie kommt nicht ohne Grund

Man sagt sie kommt bei andauernd negative gedanken

Genau wie viele sagen ich möchte gerne so sein wie früher NEIN sage ich weil früher war ich krank und deshalb kommt meine angst ,Sie will mir sagen STOP bis hierher und nicht weiter ÄNDER was an deinem Leben

Ich sage mir eigendlich jeden tag wie schön ich doch bin und das ich mein leben Akzeptiere so wie es ist und es mein Recht ist zu leben

Ich habe auch Todesangst aber die frage ist doch was daran so schlimm ist weil der Tod geht schnell und leider müssen wir alle sterben

Das schlimme ist alles was vor dem Tod ist jenachdem wodran man sterben muss die Vorzeit wen ich wochen leiden muss
Aber das gehört noch zum Leben und nicht zum Tod also habe ich angst vors Leben oder sehe ich das Falsch

20.10.2010 17:32 • 20.10.2010 #1


4 Antworten ↓


23juni2009
Zitat:Genau wie viele sagen ich möchte gerne so sein wie früher NEIN sage ich weil früher war ich krank und deshalb kommt meine angst ,Sie will mir sagen STOP bis hierher und nicht weiter ÄNDER was an deinem Leben


das finde ich ne interessante sichtweise!!!da werde ich nochmal intensiv drüber nachdenken.

das das so ist wie du sagst weiß ich auch aber ich habe dabei dennoch vergessen nach vorne zu gehen

lg david

20.10.2010 17:43 • #2



Mit der Angst leben

x 3


ja klar so habe ich auch gedacht ich wäre gerne wie früher

Aber wen die Angst eine Warnung ist dan kann ja irgendwas nicht gestimmt haben Früher

ich habe dursch die angst 25 kg abgenommen meine Ernährung umgestellt

unternehme viel mehr mit meiner Tochter und wen es nur Bastel ist und siehe da habe keum noch panikattacken

also sage ich mir meine angst wollte mich warnen nehme endlich ab oder mache etwas sport

20.10.2010 18:34 • #3


23juni2009
hm hast ja viel geschafft mit deinen gewicht glückwunsch...ich esse ehr schlecht und würde gern zunehmen

20.10.2010 19:49 • #4


Interessante These... So habe ich das auch noch nicht gesehen. Naja ich weiß nicht, ich sehen mich auch nach früher. Bei mir war früher eigentlich alles in Ordnung. Oder vielleicht doch nicht? Meine Angststörung ist aus einem Burn Out bzw. Burn Out Anfängen entstanden. Aber ich glaube das Burn Out wurde nur vom letzten halben Jahr vor meiner Angststörung ausgelöst. Aber vielleicht war meine Grundeinstellung schon eine ganze Weile davor falsch....hmm....schwierig zu beurteilen. Ich bin laut meiner Familie und meiner Psychologin zu perfektionistisch. Aber ich finde mich gar nciht so schlimm. ISt doch irgendwie klar, dass man sich ärgert, dass sein Zeugnisdurchschnitt nur 2,2 ist, wenn man genau weiß, dass man sie 4 in Sport auch vermeiden hätte können. Und die 3 in Deutsch...hätte man sich nicht so faul hängen gelassen und mündlich, nict nur schriftlich mehr getan... Naja hätte hätte liegt im Bette. Aber trotzdem, dann wär mein Durschnitt schon 1,9 gewesen. Und ich hätte bei diesem Projekt mitmachen können, wo nur 'hochbegabte' Schüler mitmachen dürfen. Super...
ohne Sportnote hätte ich ja schon einen Durchschnitt von 1,9... seit wann ist Sport denn bitte für intelligenz wichtig? Aber ärgert sich denn nicht jeder bei solchen Dingen und wenn einen dann auch noch die beste Freundin angrinst und stolz ihr 1,6er Zeugnis unter die Nase hält? Ich möchte doch lediglich bald was gutes studieren können, trotz numerus clausus.
Ich versuche ja meine Einstellung zu ändern, aber so perfektionistisch empfinde ich mich gar nicht, ich kann mich bloß gut aufregen! Und ob das vor der Angst in meinem Leben schief gelaufen ist, ist die zweite Frage...

Ganz liebe Grüße Angstnase!

20.10.2010 21:06 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky