Pfeil rechts
39

Xphtina
Hallo Liebes Forum,

Ich bin wirklich am verzweifeln!
Ist hier im Forum vielleicht jemand der mir helfen kann oder mich versteht?

Alles fing an letztes Jahr nach einem ertasten knoten in der Brust.
Wobei ich mir natürlich erstmal nix schlimmes bei gedacht habe, bin zu meinem Gynäkologe um es abklären zulassen.
Er meinte darauf er würde sagen es ist nix schlimmes, er würde aber lieber eine Überweisung zur Radiologie ausstellen. Gesagt getan. War dann in der Radiologie und habe wirklich nix schlimmes befürchtet, der Arzt schalte dann die brust und sagte die ganze Zeit mhmh. das Gefällt mir nicht das gehört da nicht hin. Bääääähhhmmms, ich war geschockt, verzweifelt und voller Angst.
Er riet mir zu einem MRT der brust,was ich auch machen ließ.
GOTT SEI dank war es nix böses.
Aber nun fängt der Leidensweg erst richtig an. Hab mich dann auf meine Muttermale fixiert wo ich der festen Überzeugung war ein melanom zu haben bin in eine richtige panikattake gekommen hab nur geheult und war der Überzeugung krebs zuhaben.
Bin natürlich zum Hautarzt, zu einem privaten weil ich sonst nirgends so schnell hätte hin können.
Alles OK. Hab dann aber nochmal einen Hautarzt drauf schauen lassen weil ich immernoch so fürchterliche Panik hatte.

Jetzt geht's weiter, nun hab ich mich auf Lungenkrebs fixiert, und das in so einer heftigen Form, das ich jetzt im moment wo ich diese Zeilen schreibe Rotz und wasser heule. Ich rauche leider schon 15 Jahre und ich hasse mich soooo soooo sehr dafür wie konnte ich das nur machen.
Meine Panik ist unfassbar riesig. HABE natürlich auch gegoogelt ohne Ende, und habe immer mehr Sachen gefunden die auf krebs schließen lassen.
Das aller schlimmste was ich gefunden habe, ist das einem haare im gesicht wachsen bei gewissen Tumoren.
Und genau diese habe ich bei mir jetzt auch gefunden, ich weiß nicht ob die schon immer da sind oder neu. Ich bekomme jeden Tag mehr Panik. Die sehen aus wie flaum. Aber genau wie auf den Bilder. Ich habe soooo eine Angst.

Bitte bitte ist jemand hier der mir helfen kann?
Liebe Grüße

28.04.2021 16:58 • 28.04.2021 #1


40 Antworten ↓


Lottaluft
Einen Flaum im Gesicht hat jeder
Würde das Krebs bedeuten hätte ich die Pubertät nicht überlebt

Angst vor Krebs ist hier eins der Top Themen im Forum
Ich habe auch immer mal wieder Angst davor welchen zu haben und kann dir sagen
Erteile dir selbst Google verbot denn das bringt dich erst richtig zum ausflippen
Was dir helfen wird -der Schritt zu einer Therapie um Deiner Angst auf den Grund zu gehen

28.04.2021 17:05 • x 2 #2



Mit dem Knoten in der Brust ging die Krebsangst los

x 3


Ranibo
Wirklich helfen kannst du eigentlich nur dir selbst, indem du mit deinem Hausarzt über deine Ängste sprichst und dir professionelle Hilfe suchst, die dir dabei helfen kann diese Ängste zu überwinden. Eine Psychotherapie könnte dir helfen.

28.04.2021 17:07 • x 2 #3


Xphtina
Zitat von Lottaluft:
Einen Flaum im Gesicht hat jeder Würde das Krebs bedeuten hätte ich die Pubertät nicht überlebt Angst vor Krebs ist hier eins der Top Themen im ...


Hallo Lottaluft,

Ich hab alles schon in die Wege geleitet. Therapie usw. Aber es wird schlimmer statt besser.
War auch beim Arzt.
Ich bin der Meinung dass es mehr als nur flaum ist in meinem Gesicht. Das sieht aus wie auf den Bilder.

28.04.2021 17:11 • #4


Xphtina
Zitat von Ranibo:
Wirklich helfen kannst du eigentlich nur dir selbst, indem du mit deinem Hausarzt über deine Ängste sprichst und dir professionelle Hilfe suchst, ...


Hallo Ranibo,
Ich war bei meiner Hausartzin und habe mit ihr darüber gesprochen.
Therapie bin ich dran. Aber es wird nicht besser. Ich bin überzeugt davon das es etwas schrecklich ist. Und das ich Krebs habe. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Lg

28.04.2021 17:13 • #5


kleinpübbels
Zitat von Xphtina:
Ich bin der Meinung dass es mehr als nur flaum ist in meinem Gesicht. Das sieht aus wie auf den Bilder.

Ich habe versucht es zu googeln aber fand nix .
Vielleicht bist du nur wie ich mit "wunderbarer " dunkler körperbehaarung gesegnet wie ich....
Dass ich flaum auf der Oberlippe hatte, habe ich auch erst so richtig registriert, als man es mir mal sagte na ,seitdem wird er weggemacht weil ich das selber so krass dunkel finde ...

28.04.2021 17:21 • x 2 #6


Lottaluft
Da ich mich schminke rasiere ich mein Gesicht weil ich sonst aussehe wie ein fusseliger pfirsisch wenn das Licht ungünstig steht
Das ist leider vollkommen normal
Was muss ich googeln um ein Bild zu finden auf dem es so aussieht wie bei dir ?

28.04.2021 17:24 • x 2 #7


cube_melon
Zitat von Lottaluft:
Da ich mich schminke rasiere ich mein Gesicht weil ich sonst aussehe wie ein fusseliger pfirsisch wenn das Licht ungünstig steht

Lotta, Du bist die Beste <3

28.04.2021 17:25 • x 3 #8


Xphtina
Zitat von Lottaluft:
Da ich mich schminke rasiere ich mein Gesicht weil ich sonst aussehe wie ein fusseliger pfirsisch wenn das Licht ungünstig steht Das ist leider ...


Das nennt sich hypertrichosis lanuginosa. Da wächst ganz viel von den Haaren. Das sind wohl neoplastische Syndrome.
Meine Ärztin meinte zwar das dass bei mir ganz normale Behaarung wäre aber ich finde das total viel. An den kottletten auf den Wangen Kinn usw.

28.04.2021 17:27 • x 2 #9


Xphtina
Zitat von kleinpübbels:
Ich habe versucht es zu googeln aber fand nix . Vielleicht bist du nur wie ich mit "wunderbarer " dunkler körperbehaarung gesegnet wie ...


Hallo kleinpübbels,

Das nennt sich hypertrichosis lanuginosa. Meine Härchen sind hell.
Und viele deshalb hab ich so eine Panik.

28.04.2021 17:29 • #10


Lottaluft
Zitat von Xphtina:
Das nennt sich hypertrichosis lanuginosa. Da wächst ganz viel von den Haaren. Das sind wohl neoplastische Syndrome. Meine Ärztin meinte zwar das ...



dann wird das vermutlich so sein wie bei mir
Ärzte haben dafür ein geschultes Auge und sie hätte schon Untersuchungen veranlasst wenn es in diese Richtung gehen würde

28.04.2021 17:30 • x 2 #11


Xphtina
Zitat von Lottaluft:
dann wird das vermutlich so sein wie bei mir Ärzte haben dafür ein geschultes Auge und sie hätte schon Untersuchungen veranlasst wenn es in diese ...


Ich war auch beim lungenarzt musste einen lungenfunktionstest machen. Da war alles Ok, Röntgen sah er keine Indikation. Hab ihn gefragt. Hätte er den Anhand der lungenfunktion etwas erkennen können?

Ich weiß auch nicht ob das bei mir schon immer da ist. Mir ist es halt aufgefallen nach dem ich das gefunden hatte. Seid dem denke ich das ich das habe. Man ey das ist alles sooo schlimm.

28.04.2021 17:35 • #12


Lottaluft
Was sagt denn dein Therapeut dazu ?

28.04.2021 17:36 • x 1 #13


Ranibo
Zitat von Xphtina:
Hallo Ranibo, Ich war bei meiner Hausartzin und habe mit ihr darüber gesprochen. Therapie bin ich dran. Aber es wird nicht besser. Ich bin überzeugt davon das es etwas schrecklich ist. Und das ich Krebs habe. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Lg


Ich zitiere an dieser Stelle mal sinngemäß meinen eigegen Hausarzt "Sie haben keinen Krebs bis ich es Ihnen sage."

Worte, die ich mir sehr zu Herzen genommen habe.

Vor ein paar Jahren hatte ich tierische Angst, ich könnte Diabetes haben. Ich musste oft aufs Klo und mein Urin war nicht gefärbt. Google spuckte mir als Diagnose dann halt Diabetes aus. Hatte keine anderen Symptome aber ab da war ich mir sicher, ich hätte Diabetes. Vor allem weil 2 meiner Onkel ebenso Diabetes haben, war ich mir sicher und es hat mich stark belastet. Jedes kleine Zeichen war für mich nichts anderes als die Bestätigung meiner eigenen Diagnose. Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin dann zum Arzt. Hab dort den Test gemacht und tatsächlich waren meine Blutzuckerwerte erhöht.

Mein Arzt hat dann mit mir darüber gesprochen und meinte am Ende: "Ich bezweifel das es bei Ihnen Diabetes ist. Ich schätze eher, dass das ganze stressbedingte Ursachen hat. Kommen sie in einem halben Jahr wieder und wir machen den Test nochmal, und wenn sie sich dann noch unsicher sind, kommen sie nach einem halben Jahr noch mal wieder und wir testen nochmal. Leben sie ganz normal weiter, so wie bisher. Denken sie nur daran: Sie haben kein Diabetes bis ich es Ihnen sage.". Und tatsächlich waren meine Symtome nach 6 Monaten verlogen und meine Werte normal. Alles nur aufgrund von zu viel Stress.

Das hat mir dann sehr geholfen. Seit dem habe ich gelernt, dass es keinen Sinn macht, Symptome selbst zu diagnostizieren. Wenn du erstmal angefangen hast, dir eine Krankheit einzureden, suchst du nach den Symptomen um deine These zu bestätigen. Jede Kleinigkeit wird so gedreht, dass sie deine Ängste befeuert. Egal wie klein es auch ist.

Ich weiß nicht ob dir dieser kleine Auszug aus meiner Geschichte hilft. Aber ich hoffe es hilft dir die selben Schlüsse zu ziehen wie ich.

Vertraue deinem Arzt. Die wissen besser als Google was dir fehlen könnte. Akzeptiere deren Diagnosen. Wenn du Symptome hast, google sie nicht sondern geh einfach zum Arzt und lass ihn das beurteilen.

Ich weiß, alles einfacher als gesagt. Ich hoffe trotzdem das ich dir damit etwas helfen konnte.

28.04.2021 17:38 • x 2 #14


Xphtina
Zitat von Ranibo:
Ich zitiere an dieser Stelle mal sinngemäß meinen eigegen Hausarzt "Sie haben keinen Krebs bis ich es Ihnen sage." Worte, die ich mir ...


Lieber Ranibo,
Danke für deine Lieben Worte.

JA! Du sagst es. Ich bin in einer Spirale die sich dauerhaft nur darum dreht.
Alles was ich lese und sehe habe ich.
Meine Angst und meine Panik sind so heftig geworden, das ich wirklich der Überzeugung bin das es bei mir wirklich so ist.
Alles andere kommt gar nicht an.
Das ist alles so schrecklich.
Ich habe sowas nie gehabt. Erst seit letztem Jahr, seitdem wird es immer schlimmer.
Liebe Grüße

28.04.2021 17:45 • #15


Xphtina
Zitat von Lottaluft:
Was sagt denn dein Therapeut dazu ?


Das es bei mir sehr manifestiert ist diese Angst.

28.04.2021 17:46 • #16


kleinpübbels
Ich wünschte, ich hätte es nicht gegoogelt
Ich rauche auch seit knapp 15 Jahren, über Lungenkrebs habe ich mir allerdings nie Gedanken gemacht.
Solange ich kein Blut huste oder so belle wie mein Vater, mach ich mir da auch keinen Kopf.
Ich wünschte ,ich könnte dir von meiner Einstellung was abgeben.
Aber so hat jeder sein Päckchen zu tragen .
Trotzdem denke ich, dass die Behaarung dir jetzt erst einfach aufgefallen ist . So wie mir . Ich saß da und dachte ,man bin ich ein affe ^^

28.04.2021 17:54 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Xphtina
Zitat von kleinpübbels:
Ich wünschte, ich hätte es nicht gegoogelt Ich rauche auch seit knapp 15 Jahren, über Lungenkrebs habe ich mir allerdings nie Gedanken gemacht. ...


Ja das habe ich mir auch gedacht, warum hast du gegoogelt.
Ich huste ja auch nicht oder ähnliches.
Nur diese Haare halt. Es soll ja ein Anzeichen auf Metastasen sein oder so ähnlich stand das da. Dann wäre ja sowieso alles zu späte für mich.
Ich habe echt viele und mache mir echt einen Kopf.

28.04.2021 18:00 • #18


kleinpübbels
Zitat von Xphtina:
Ja das habe ich mir auch gedacht, warum hast du gegoogelt. Ich huste ja auch nicht oder ähnliches. Nur diese Haare halt. Es soll ja ein ...

Jaaa Google, der endgegner
Irgendwann mal hast du dir das abgewöhnt.
Ernsthaft,,wäre meine Gesichtsbehaarung noch dunkler, müsste ich mir das ganze Gesicht lasern lassen ^^vor allem im guten Licht, sieht man wie viele das sind...
Das hört sich jetzt an ,als wäre ich der wolfsmensch aber eigentlich sehe nur ich das . Ausser das eine mal ...danke an der stelle an die person ,die mir das gesagt hat

28.04.2021 18:06 • x 2 #19


Lottaluft
Zitat von kleinpübbels:
Jaaa Google, der endgegner Irgendwann mal hast du dir das abgewöhnt. Ernsthaft,,wäre meine Gesichtsbehaarung noch dunkler, müsste ich mir das ...



Man findet es doch selbst immer schlimmer
ich bin aber auch echt haarig ..auch an den Armen aber zum Glück sind die hell sonst würde ich vermutlich echt aussehen wie ein Affe

28.04.2021 18:09 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann