Pfeil rechts
5

Olli91
Heyho Leute war vor knapp 6 Wochen bei einer Kardiologin ubd habe mich durchecheken lassen mit EKG Belastungs EKG Herzecho und 24 Std EKG und sie hat nur ein paar sves gefunden jetzt ist es aber so das ich seit knapp vier Tagen immer wieder so richtig krasse ES habe .... Adrenalinspiegel mega hoch usw

Vorgestern war es halr richtig krass immer so vereinzelnd über den Tag und dann abends im Bett richtig krass Adrenalinschube und dann Ein Es nach dem Anderen manchmal auch direkt hintereinanded es war wie ein Film Adrenalin dann ES so 4 mal hinzereinander dann wieder Adrenalin bin nur mit Hilfe meines Dads wieder rubtergekommen und jetzt schon wieder das selbe

Habt ihr dad auch so


LG
Olli

26.12.2014 00:35 • 26.02.2019 #1


20 Antworten ↓


anna24
Hallo was soll ES bedeuten?

Und geht es dir heute wieder besser?

Lg anna

26.12.2014 14:22 • #2



Meine Herzneurose ist unerträglich

x 3


anna24
Kann es sein das du eine Panikattacke hattest?

26.12.2014 14:23 • #3


Olli91
@anna24 Jep hatte eine und ES bedeutet Extrasystole also Extraschlag des Herzens


Lg

26.12.2014 16:53 • #4


anna24
Aber ich glaube das kann durch Stress auch kommen!
Weil wenn es eine Attacke war brauchst du dir eigentlich keine angst machen.
Ich weiß es ist leichter gesagt als getan.

26.12.2014 16:56 • #5


Olli91
jep ist immer kacke sowas

26.12.2014 17:10 • #6


anna24
Was machst du denn wenn du sie kriegst?

26.12.2014 17:11 • #7


Olli91
ich versuche mich irgendwie runter zu bringen

26.12.2014 17:13 • #8


anna24
Was hilft ist herumlaufen oder Farben suchen ich tuh zum beispiel telefonieren oda handyspielen oder aufräumen

26.12.2014 17:15 • #9


Olli91
jup das hilft echt gut merke ich grade


26.12.2014 18:18 • #10


anna24
Ja super das freut mich. Was ich mir auch manchmal vorstelle ist das es nur vom Kopf kommt.

26.12.2014 18:26 • #11


Olli91
Heyho Liebe Freunde

Ich war jetzt seit knapp zwei Jahren nicht mehr online hier und wollte mich einmal wieder zurück melden

Seit kurzem ist meine Herzneurose wieder zurück und stärker als früher. Habe vorgestern nen Krankenwagen gerufen weil mein Puls bei 180 war und nicht mehr runter ging. Mega blöde Angelegenheit. Zudem habe ich seit kurzem noch Angst vor dem einkaufen gehen. Ich kriege jedesmal an der Kasse Adrenalinstöße und einen hohen Puls was sehr unangenehm ist. Vorsgestern saß ich also im Krankenwagen und hatte wieder die totale Angst vorm Herzversagen und während dem Herzrasen hatte ich auch noch aussetzer und Herzstolpern ganz eklig. Das Ende des Liedes war dann ich wurde zur LVR Klinik gefahren (Ist eine psychiatrische Klinik ) und ich kam dann langsam wieder runter. Die haben mir dann für den Notfall Melperon mit gegeben und mich wieder nach Hause geschickt also die übliche Leier. Problem ist ich traue mich nicht mehr Sport zu machen und habe andauernd die totale Angst vor allem rausgehen mich mit Freunden treffen einkaufen etc. So einen hohen Puls hatte ich noch nie habe wieder voll Angst hier. Und das schlimmste an allem ist das ich weiß das es Panikattacken sind und ich deswegen meinen super Job als Schauspieler und VFX-Artist in der Filmbranche nicht mehr ausführen kann.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht

Würde mich über jede Antwort freuen

Liebe Grüße

Euer Angst-Olli

21.06.2018 18:05 • x 1 #12


Zitat von Olli91:
Heyho Liebe Freunde

Ich war jetzt seit knapp zwei Jahren nicht mehr online hier und wollte mich einmal wieder zurück melden

Seit kurzem ist meine Herzneurose wieder zurück und stärker als früher. Habe vorgestern nen Krankenwagen gerufen weil mein Puls bei 180 war und nicht mehr runter ging. Mega blöde Angelegenheit. Zudem habe ich seit kurzem noch Angst vor dem einkaufen gehen. Ich kriege jedesmal an der Kasse Adrenalinstöße und einen hohen Puls was sehr unangenehm ist. Vorsgestern saß ich also im Krankenwagen und hatte wieder die totale Angst vorm Herzversagen und während dem Herzrasen hatte ich auch noch aussetzer und Herzstolpern ganz eklig. Das Ende des Liedes war dann ich wurde zur LVR Klinik gefahren (Ist eine psychiatrische Klinik ) und ich kam dann langsam wieder runter. Die haben mir dann für den Notfall Melperon mit gegeben und mich wieder nach Hause geschickt also die übliche Leier. Problem ist ich traue mich nicht mehr Sport zu machen und habe andauernd die totale Angst vor allem rausgehen mich mit Freunden treffen einkaufen etc. So einen hohen Puls hatte ich noch nie habe wieder voll Angst hier. Und das schlimmste an allem ist das ich weiß das es Panikattacken sind und ich deswegen meinen super Job als Schauspieler und VFX-Artist in der Filmbranche nicht mehr ausführen kann.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht

Würde mich über jede Antwort freuen

Liebe Grüße

Euer Angst-Olli


Kenn ich kenn ich
Schreibe dir morgen was dazu

24.06.2018 00:04 • #13


Dragonlady_s
Ich hab in letzter Zeit auch vermehrt ES, allerdings ohne Angst, ist nur nervig, da ich die so extrem spüre

24.06.2018 01:57 • #14


Olli91

25.02.2019 15:01 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

kopfloseshuhn
Ja ich. Was für fragen hast du denn?

25.02.2019 20:21 • #16


Olli91
Zitat von kopfloseshuhn:
Ja ich. Was für fragen hast du denn?



Erstens

Ist das was schlimmes?

Zweitens

Tut das sehr weh?

Drittens

Gibt es da häufig Komplikationen

Hab halt tierisch Schiss davor

25.02.2019 20:52 • #17


kopfloseshuhn
Hallo Olli.
Also ich kann deine Angst verstehen. Ich selbst hatte tierisch SChiss davor. Aber die Aussicht, dass danach die AVRNT für immer weg ist hat das definitiv aufgewogen. Deswegen habe ich es machen lassen.
Die Sache selbst...hmmm... es ist nicht schön. Nein das kann man nicht sagen. Aber esi ist auch nicht schlimm.
Ich hatte auch den Ausweg, dass ich, wenn ich es nicht mehr aushalte ein Schlafmittel (Propofol) bekomme. Was wir dann auch gemacht haben weil durch die Angst mein Puls schon so hoch war, dass er gar nicht vernünftig arbeiten konnte.
Aer das macht nciht jeder Arzt, die haben es gere im wachen Zustand damit man sagen kann, ob sich das, was sie da ausgelöst haben eben auch sich so anfühlt wie die Rhythmusstörung, die man immer hat.
Dafür hat man mich geweckt.
Es fühlt sich merkwürdig an im Brustkorb, wenn der Arzt mit seinen Ministromstößen versucht die Rhythmusstörung auszulösen. Ihgitt. Ja ein ekliges, kribbeliges Gefühl.
Aber es tut nicht weh und ist auchnicht richtig schlimm.

Man muss jetzt aber auch dazu sagen, dass ich schwer traumatisiert bin und daher so eine Situation für mich doppelt schwer ist.
Weh tun? Nein gar nicht.
Ich bin sehr sehr schlank deswegen habe ich das EInführen der Kathether in der Leiste schon doll gemerkt. Die meisten merken fast gar nichts und oberflächlich wird das auch betäubt.
Das ist wirklich nciht schlimm und danach ist alles schon vorbei, was weh tun könnte.
Das schlimmste ist halt einfach da zu liegen und zu wissen, dass die da im Herz rumfummeln.
Aber wenn du einen Arzt hast, dem du vertraust ist auch das nicht ganzsooo gruselig. Ich wusste von meine, dass er das schon seit 10 Jahren täglich macht. Daher ging das eigentlich.
Das ätzendste kommt danach...nämlich, dass man 8 Std liegen muss mit diesen doofen Druckverbänden/ Sandsäcklen aufd der Leiste und sich nicht rühren darf. Liegen. Liegen liegen.

Komplikationen sind nicht häuftig. Natürlich gibt es wie bei jeder OP Risiken aber darüber wird man dich im KH wohl noch aufklären aber häufig? Nein.
Ich hatte kein bis auf dass ich tierische Blutergüsse hatte in der Leiste aber das eben weil ich so mega schlank bin. Da war halt auchnicht so viel Platz
Die taten echt lange weh. Aber nunja. Nichts wildes.

Darauf achten muss man hinterher, dass man 2 WOchen ncihts schweres hebt und dass man auch beim Stuhlgang zB nciht feste presst. Hier empfihelt sich Lactuculose aus der Apotheke damit es leicht flutscht.
Denn sonst können die Löcher in den Venen/Arterien wieder aufgehen. Und das will niemand.
Das kann dann häßlich enden.
Aber daran kann man sich gut halten.

ich hatte danach etwa 1 Woche vermehrt Extrasystolen. Aber nach der Zeit sind die verschwunden und sind im normalenMaß, wie jeder Mensch die ab und zu eben auch hat.

Das ganze Prozedere ist, wie gesagt nicht richitg toll.
Aber das ist es definitiv wert. Seitdem ist meine AVNRT nämlich WEG!
Und das ist gelinde gesagt richtig megacool.

Du schaffst das auch!
Liebe GRüße

26.02.2019 11:36 • x 2 #18


Olli91
Zitat von kopfloseshuhn:
Hallo Olli. Also ich kann deine Angst verstehen. Ich selbst hatte tierisch SChiss davor. Aber die Aussicht, dass danach die AVRNT für immer weg ist hat das definitiv aufgewogen. Deswegen habe ich es machen lassen. Die Sache selbst...hmmm... es ist nicht schön. Nein das kann man nicht sagen. Aber esi ist auch nicht schlimm. Ich hatte auch den Ausweg, dass ich, wenn ich es nicht mehr aushalte ein Schlafmittel (Propofol) bekomme. Was wir dann auch gemacht haben weil durch die Angst mein Puls schon so hoch war, dass er gar nicht vernünftig arbeiten konnte. Aer ...



Coolio danke dir für die netten Worte. Ich werde dann mal mein bestes geben nicht auszuflippen hehehe


Hatte gestern leider wieder einen Anfall der mit Adenosin gestoppt werden musste ist nicht ganz so super aber muss man durch

26.02.2019 14:33 • #19


kopfloseshuhn
Japp. Davor hatte ich auch immer große Angst. Bei mir hat's gsd von allein aufgehört aber ich hatte Frequenzen von einmal 280 und sonst 240. Ist irgendwo uncool.
Da ist einmal durch die ablation durch vergleichsweise n Klacks.
Ich hab davon auch viele Ängste entwickelt von den Abfällen und man weiß ja nie, wann es einen erwischt.
Ich bin froh, dass ich das gemacht habe und jetzt 3 Jahre späterfange ich erst ab, wirklich tief drinnen zu glauben, dass das vorbei ist. Daran nimm dir lieber kein Beispiel.
Ich drücke dir jedenfalls feste die Daumen und ich würde mich freuen, wenn du danach mal erzählst .

26.02.2019 16:29 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler