Pfeil rechts

hallo an alle mitleidende

ich habe seid ca. 6 jahren eine angststörung und mache seid ca. 3,5 eine therapie die mir auch sehr geholfen hat.
im großen und ganzen gehe ich wieder entspannter durch den alltag aaaaber....ich habe übermorgen eine magen- und darmspiegelung vor mir (eventl. reizdarm) und ich habe paaaanische angst....ich hab den termin schon zwei mal abgesagt und am donnerstag ist der dritte versuch...es heißt ja...alle guten dinge sind drei...*ironieversprüh*.....ich hab so angst...sitze im büro und bin am heulen...ich weiß nicht was ich machen soll...ich weiß nicht ob ich das schaffe......hilfe....ich finds voll schrecklich....mir wird jetzt schon ganz anders bei dem gedanken dass das alles morgen ab 14 uhr losgeht....(nix mehr essen und abführen)....und in etwa 24 stunden erst wieder komplett vorbei ist...ich weiß...ich werde es mit allerwahrscheinlichkeit überleben....aba das nimmt mir leider meine angst nicht...*heeeuuuul*

eine traurige trulla

06.11.2007 11:34 • 09.11.2007 #1


10 Antworten ↓


hi trulla,

lass dir eine schlafspritze geben. wirkt wohl wunder. mein bruder und eine nachbarin hatten vor kurzem die gleiche prozedur vor sich und todesängst. das auch gesagt und die ärzte haben toll reagiert und diese spritze gegeben. beide sagten sie sind eingeschlafen und schwupp aufgewacht und fragten wann es nun losgeht da war alles schon vorbei. ich denke an dich und toitoitoi!!

glg mimmi

06.11.2007 15:20 • #2



Magen- und Darmspiegelung Dauer / an einem Tag Ablauf?

x 3


ola zusammen, hatte auch vor kurzem ne magen spieglung MIT spritze... ich sags dir, das is wie als würdest du sanft einschlafen nach 10 mins ist alles vorbei und du bist aus der sache raus, alles halb so wild da is blutentnahme ne längere aktion , glaub mir
liebe grüssle vom kleinen hypochonder

06.11.2007 15:55 • #3


ich hatte ihn 11 monaten schon 2 magenspiegelungen und eine darmspiegelung da brauchst du echt keine angst habe wirklich und wenn du wider auf wachst nach der spritze geht es dir voll gut also denk dir einfach nach dem du das hinter dir hast weisst du wenickstens das mit deinen magen darm alles ihn ordnung ist also kopf hoch und durch ist echt nicht so schlimm viel glück

06.11.2007 19:56 • #4


ich danke euch für eure antworten!

also ich dreh im moment schon ziemlich am rad...kann das garnicht richtig beschreiben....angst ohne ende....aba ich geb die hoffnung nich auf das die angst nachlässt wenn es denn dann soweit ist...meistens gehts mir bei so sachen vorher immer beschissener als in der situation dann selbst....

noch mal vielen vielen dank für euren zuspruch!

07.11.2007 09:03 • #5


Hallo Trulla
und alle Anderen!

Ich schiebe meine Magenspiegelung nun schon seit Wochen vor mir her.
Der Gedanke, an eine Liege per Schlauch im Mund gefesselt zu sein .... Aaaaaahhhhhh ... geht gar nicht.

Die Sache mit der Spritze hört sich ja wirklich traumhaft an.
Aaaaaber: wie entscheidet man sich für so eine Spritze mit Kontrollverlust-Angst, mit Angst davor, nicht wieder aufzuwachen?

Ich bin hin- und hergerissen und mein Magen spinnt in der Zwischenzeit lustig vor sich rum

Mannomann, das Panikerdasein überfordert mich zur Zeit mal wieder heftig.

Sag doch mal Bescheid, wie's gelaufen ist, wenn Du magst.

Liebe Grüße und zwei gedrückte Daumen!

Kiiwii

07.11.2007 11:33 • #6


hallo kiwi

so ne angst hab ich eigentlich garnicht...eigentlich kann ich nicht mal sagen wieso bzw. WOVOR ich angst habe...ich hab einfach angst

morgen der termin is auch mein dritter anlauf...und zeitweise bin ich kurz davor auch den wieder abzusagen...aber es hilft ja nix...aufgeschoben ist nicht aufgehoben...d.h. iiiiirgendwann muss ich...und wahrscheinlich auch du...das über mich ergehen lassen wenn ich wissen will was los is

vielen dank für deine gedrückten daumen und ich werde dir berichten WIE ich es überstanden habe....

in ein paar stunden geht es erst mal los mit abführen....

07.11.2007 11:58 • #7


also wenn ihr das noch liest wirklich ich hatte auch voll angst das ist ja ganz normal jeder hat angst wenn jemand was an seinem Körper macht. aber diese spritze da spürst du gar nichts das ist wie so ein kurtzer kick wirklich zag und du bist weg. zu der angst vom kontrolverlust naja das ist immer schwärr aber du musst auch mal so denken das eine magenspiegelung nur 10 -15 min geht da grichst du sowieso nicht all zu viel ihn die venen manche spritzen sich was soll ich wissen für tonnen Dro. ihn die adern und die leben immer noch.und ohne ..... nach dieser spritze ging es mir lange nicht mehr so gut wie ihn diesen min zwar dauert das nur so naja 5 min aber das ist einfach so gut hahahaha wirklich als ich aufgewacht bin fragte mich der artz wie geht es dir und ich sagte einfach nur chillig so ging es mir auch nicht gut einfach chillig also kopf hoch und durch
achja du hast gefragt wie entscheidet man zwischen kontrolverlust oder........ da kann ich dir nur eins eigentlich sagen du hast doch sowie so angst also gehe da rein du bekommst die spritze und die angst ist wider weg sofort natürlich kann dir keinen helfen aber das musst du wissen ich kann nur noch mal sagen das das über haupt nicht schlimm

07.11.2007 13:24 • #8


Hallo!


Ich hatte auch ca. vor 2 Monaten eine Darmspiegelung. Es ist wirklich nicht schlimm. Habe es auch ohne Medikamente überstanden. Obwohl es mit wahrscheinlich besser ist. Tat schon etwas weh. Man überlebt es aber. Ich an deiner Stelle würde mir was geben lasse.

Alles Gute



maja76

07.11.2007 14:21 • #9


hallo hatte im März eine Darmspieglung hatte auch furchtbare Angst davor .Aber ich kann dir sagen du brauchst echt keine davor haben ich habe eine Spritze bekommen und habe nicht viel mitbekommen .Die Abführerei den Tag davor fand ich viel schlimmer.
Also Kopf hoch und nicht wieder absagen ,so schiebst du es nur vor dir her und es geht dir schlecht.

LG.Tini

07.11.2007 16:05 • #10


ich habs geschafft!

und ich kann euch nur sagen ich hab absolut NIX mitbekommen...der arzt sagte noch zu mir das es jetzt gleich einbischen kribbeln werde...ich hab dann stimmen gehört...wollte gerade noch sagen: "hallo! meine narkose wirkt nicht"...da hab ich die augen aufgemacht und gemerkt das ich schon im aufwachraum liege

das einzigst schlimme war die nacht davor...hatte die 30ml-lösung zum abführen und die 4 tabletten...leider habe ich in der nacht hammermäßige magenkrämpfe bekommen und wollte eigentlich sterben...das lag aber leider an den tabletten deren hauptbestandteil LAKTOSE ist und ich eine laktoseintolleranz habe

also...wer sowas noch vor sich hat...keine angst haben...man merkt echt nix...ich hab dem arzt halt auch gesagt das ich ne angststörung habe...vielleicht hat er mich ja deshalb besonders gut weggebeamt

viele liebe grüße
dietrulla

09.11.2007 13:49 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky