Pfeil rechts

Carcass
Moin die Herrschaften,

nun bin ich nicht der Mensch der gerne alleine sein konnte, aber seit 2 Wochen bin ich nun krank gewesen und kaum raus und das letzte Mal war ich vor 3 Wochen im Stadion.
Möchte nicht mehr raus gehen und halte es da wie Sheldon, warum sollte man ausgehen, wenn das Zuhause immer mehr perfektioniert wird. Ich fühle mich daheim wohl, ich kann mich rumlümmeln, ich muss nicht sprechen, kann zocken, im Internet surfen. Sitze hier auf meinem Wohlfühlsessel , Füße hoch und das würde ich am liebsten jeden Tag machen. Jetzt bin ich eingeladen für morgen zu einem guten Freund und der bekommt schwedischen Besuch, will heissen es gibt ein Deutsches Gericht, Grünkohl, dafür würde ich töten. 6 Kisten mit verschiedenen Biersorten und nun war ich ja im Vorhaben den ganzen Januar nix zu trinken und einfach kürzer zu treten. Dies allerdings gefällt mir mittlerweile so gut, dass ich es nicht ändern will. Am Liebsten gar nicht mehr trinken, impliziert aber auch nicht mehr weg gehen, denn ich kann nicht zuschauen , wenn andere ihren Lukullischen Bedürfnissen nachkommen, weder beim Essen noch beim Bierchen.

Also habe ich eben schon mal die Eventualität geschrieben, dass ich noch nicht genau weiss ob ich kommen werde morgen und das ist denke ich auch für die beiden OK. Ich bin eher der Mensch der immer gerne rausgeht, aber ich habe keinen Antrieb und wenn ich mir vorstelle ich soll mich morgen Abend aufraffen, mich anziehen und dann da runterlaufen (sind 400 Meter) und danach noch Kneipe. Ich bin einfach nicht gut drauf, niedergeschlagen und wie gesagt , würde am liebsten nicht mehr raus gehen. Gehe auch punktuell nicht ans Telefon, weil ich nicht weiss was ich sagen soll, wenn die Leute mich fragen wie es mir geht. Meine Therapie habe ich am 19.1. erst wieder und wenn ich morgen früh die Frau zur Arbeit gebracht habe und danach den Wagen reinigen lasse, werde ich nachmittags doch müde sein. Und dann um 19:00 nochmal rausgehen in die Kälte? Ich denke, ich werde es beim Absagen lassen, auch wenn ich mich vorhin wie ein kleines Kind gefreut habe als wir telefoniert haben..


Einer ne Idee was das jetzt sein könnte und was ich machen soll? Ich habe mich natürlich selber unter Druck gesetzt mit dem nicht mehr trinken und dem ganzen Mist, jedes Jahr am Anfang das Selbe!


Bähhhh

08.01.2015 21:36 • 28.07.2016 #1


19 Antworten ↓


anna24
Also bist du allgemein viel zuhause oder?
Ich würde rausgehen und wenn es nur für ned Stunde ist.
Und dan trinkste halt weniger, man muss ja nicht immer viel trinken.
Und wenn du nachdem autowaschen müde bist dan legste dich halt am nachmittag für ne Stunde hin.

Lg anna

08.01.2015 21:57 • #2



Mag nicht mehr raus gehen und keine Kontakte haben!

x 3


Hotin
Hallo Carcass,

Zitat:
Einer ne Idee was das jetzt sein könnte und was ich machen soll?


Das ist vermutlich der Beginn des klassischen Vermeidungsverhalten. Gibst Du da
zu oft nach, kann das schwierig werden. Du lernst Deinem Körper bequem zu werden.
Am besten weißt Du selbst, was gut für Dich ist. Trotzdem wage ich Dir den Rat zu geben. Geh doch da hin.
Und vor allem gestalte Dir den Abend mit Freunden so, das Du Dich später gern daran erinnerst. Bei der
Gelegenheit könntest Du auch mal probieren, mit etwas weniger Alk. auch Spaß zu haben. Das geht natürlich nur,
wenn Du das willst und nicht, weil Dir jemand dafür einen Tipp gibt.

Dir wünsche ich die richtige Entscheidung zu treffen.

Viele Grüße

Hotin

08.01.2015 22:01 • #3


Carcass
Hallo Leute,

danke für eure schnell Rückmeldung. Ja, Vermeidung, in diesem Loch war ich schon mal vor einiger Zeit. Und da ich krankgeschrieben bin und das auch schon länger, fehlt mir der Antrieb und ich habe das Gefühl, es nicht verdient zu haben genau so zu feiern wie andere die eben aktuell arbeiten. Daher verschanze ich mich eher mehr daheim im Moment und gehe wirklich kaum raus. Zwar koche ich wieder gerne und frsich und das schmeckt auch , aber insgesamt stehe ich mir im Moment etwas im Weg. Es ist ja nicht so, dass die Leute auf mich angewiesen sind und trootzdem lecker Essen und Trinken und ich habe irgendwie den Zwangsgedanken, dass ich die damit ärgern könnte wenn ich nicht komme. Wobei das doch völlig Banane ist oder? Ich bzw. wir fühlen uns da immer sehr wohl und habe den Hund schon so lange nicht gesehen und die freut sich auch immer wenn der Onkel Carcass zu Besuch kommt.

Ich muss erstmal drüber schlafen und morgen meinen Termin erledigen, dann die Frau wieder abholen und nachmittags vielleicht wirklich mal versuchen zu schlafen und wenn es nur ein paar Minuten sind des Augenzumachens.
Nur wenig trinken ist nicht das Problem, aber ich wollte eben gar nicht trinken. Setze mich auch mmer selber zu sehr unter Druck, das ist auch oft mein Problem....

Ich halte euch auf den Laufenden

08.01.2015 22:07 • #4


geh doch zum essen hin, schön das hundchen krabbeln, danach aber nicht mit in die kneipe. wäre ein schöner mittelweg

08.01.2015 22:15 • #5


anna24
Warum machst du den zurzeit das vermeidungsverhalten?

08.01.2015 22:17 • #6


Carcass
Das ist ne gute Frage, fühle mich nutzlos im Moment und die Grippe hatte mich eben auch wieder umgeworfen. Bin eigentlich ein Stehaufmännchen, das immer auf Achse ist und auch gerne weg geht. Aber ich denke auch dass ich zumindest lecker Essen gehe und Hundi Streicheleinheiten verteile, aber die lässt mich dann nicht mehr so schnell gehen Vor Kneipe habe ich eben Angst, wegen der Raucherei, und dann brennen mir die Augen wieder am Folgetag und das wollte ich ja auch komplett drangeben. Man hats nicht leicht , aber leicht hats einen. Mein Therapeut sagt immer Wieso wollen sie eigentlich gesund ins Grab gehen? Ist doch bescheuert.....Da steckt auch viel Wahrheit drin oder?

Aber warum ich grade jetzt so schäbig drauf bin, mag ich auch nicht nur auf das Wetter schieben, aber es zieht einen schon runter

08.01.2015 22:43 • #7


anna24
Also was genau hindert dich jetzt?

Ich meine ja nur weil ich habe angst wenn ich draußen bin und bei dir kommt mir das nicht so vor als wäre es der selbe grund.

Also leg dich am nachmittag an Sprung hin und am abend den Ar. aus den Sessel und Spaß haben in Maßen.

Lg anna

08.01.2015 22:53 • #8


Carcass
Das ist es eben, ich weiss nicht warum das so ist und wo das her kommt. Aber du hast Recht, Ar. hoch und ab durch die Mitte Ich werde es zumindest versuchen^^

08.01.2015 22:58 • #9


anna24
Also ich würde auch am liebsten daheim bleiben weil ich angst habe draußen aber leider würde ich dan kein Frühstück kriegen und mein Freund und meine Hunde spielen da auch nicht mit .

Und wenns doch nur für ne Stunde ist. Aber ne Stunde unter Leute ist besser als keine. Und stell dir erst vor wie bequem der Sessel danach erst ist

Lg anna

08.01.2015 23:04 • #10


Carcass
Hehe, also wenn ich erst mal am rollen bin, dann bleibe ich ja auch. Stündchen und ein Bierchen konnte ich noch nie, ist ja immer schön dort. Nur leider ist meine Frau total platt , muss morgen noch mal arbeiten und will dann auch ihre Ruhe und vermutlich froh , wenn die mich mal nicht sehen muss. Also ich denke die Prozente stehen ganz gut , dass ich gehen würde

08.01.2015 23:14 • #11


anna24
Jadan freue ich mich auf einen Bericht

08.01.2015 23:20 • #12


Carcass
Heute Morgen Wagen säubern lassen und dann der GAU! Schlüssel kaputt, musste also heimfahren und einen Ersatzschlüssel bzw. Fernbedienung holen. Bekam dem Wagen des Meisters der Werkstatt und holte den Schlüssel. Fuhr sinnigerweise zu Mercedes und bekam jeweils neue Batterien. Ende vom Lied war, dass der alte Schlüssel kaputt ist, und der andere dann aber ging. Puhhh, naja die Säuberung habe ich geschenkt bekommen wegen des Stresses, aber ich gab dem Meister trotzdem nen Scheinchen für seine nette Geste.

Jedenfalls bin ich nun so fertig mit den Nerven, dass ich für heute Abend abgesagt habe, habe einen ganz heißen Kopf. Will gleich nur noch die Frau von der Arbeit abholen, einkaufen und dann das Wochenende nichts mehr machen und warten bis der Sturm hier vorbeizieht. Ich hab dem Freund das schon gesagt, wäre kein schöner Abend mit mir, zu viel im Kopf , zu depressiv. Das tue ich anderen Menschen nicht an. schei. alles, aber nicht änderbar, will nur noch meine Ruhe haben!

09.01.2015 11:14 • #13


anna24
Oje wühlt dich des so auf?
Dan entspann die mal am nachmittag

Lg anna

09.01.2015 11:45 • #14


Carcass
SOOOOO, daheim, was gegessen und mich gewässert und auch rasiert und geduscht. Mein Kumpel schrieb mir, dass er mich an den Ohren zu sich schleift wenn ich nicht erscheinen würde. Meine Frau sagte, dass mir ein ordentlicher Umtrunk wohl mal wieder gut tun würde und ich sollte einfach rausgehen. Nunja, ich möchte mir natürlich nicht den Unmut aller zuziehen und werde also nun doch gegen 19:00 loslaufen und dann lass ich laufen und wenn es schmeckt, dann ehi gib ihm , am Ar. geleckt

Habe manchmal so Phasen, aber ich komme bestimmt wieder raus und es ist schön zu wissen, dass ich das hier schreiben kann und Zuspruch bekomme. Habe schon keinen Bock deutsch zu denken und werde den ganzen Abend Englisch reden müssen mit dem Schweden. Warum lernen die Skandinavier kein Gottverdammtes Deutsch? Naja, jetzt nach dem Döner bin ich Hunde müde , aber schlafen bringt eh nix, da ich es nicht provozieren kann und wenn ich erst mal sitze und trinke und spreche, dann wird das schon wieder. Zig. nehme ich pro forma mit

09.01.2015 15:36 • #15


Bride
Und wie ist es verlaufen ?

12.01.2015 11:59 • #16


Carcass
Also ich habe mich tatsächlich trotz extremer Müdigkeit aufgerappelt und marschierte durch Wind und Regen los. Der Grünkohl war eine Offenbarung, das Bierchen schmeckte und die Fröhlichkeit hielt endlich mal wieder Einzug und hält immer noch an. Ich habe nicht viel getrunken, aber die Geselligkeit tat mir gut und wie ich schon mal schrieb, ich bin eher ein geselliger Mensch, der Leute um sich rum braucht. Mein Blutdruck und meine Angst blieb glücklicherweise aus nach dem Trinken, also der BD war normal, er war nicht ganz weg

12.01.2015 12:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Bride
Hab mir schon gedacht, dass es so ablaufen wird

wünsche dir einen guten Appetit

12.01.2015 12:09 • #18


Carcass
Danke

12.01.2015 16:50 • #19


Carcass
Kleines Update:
Damals war ich schwer in einem Depresionsloch und hatte das Jahr Auszeit dank des Jobs damals.

Jetzt gehe ich wieder viel raus, vor allem an den Wochenenden immer, gehe in die Kneipe , zu Freunden, koche wieder gerne, gehe den ganzen mit Herzblut zur Arbeit. Nach dem Job sitze ich oft mit meiner Frau zusammen und wir sabbeln bei Bierchen. Ich bin viel ruhiger geworden und ich merke, dass ich fast wieder der bin, der ich mal war. Vielleicht noch stärker als vorher. Eine Erkältung haut mich nicht mehr aus den Schuhen, ich gehe einfach dagegen an. Aktuell Angst vor dem Urlaub, aber der Thread ist ja neu. Ist eher Adrenalinsucht , die ich grade habe

28.07.2016 10:52 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler