Pfeil rechts

[url]Seit 25 Jahren leide ich in Abständen immer wieder unter Depressionen mit Panikattacken, und fange diesmal wieder an mich aus dem Loch zubefreien ,doch die Attacken obwohl mir bekannt sind einfach fies. Ich könnt gut Unterstützung in Form von Austausch gebrauchen. Hab auch eine Menge Erfahrungen von der sicher auch der eine oder andere profitieren kann, nur ich brauche wohl diesmal wieder Hilfe. Alles liebe an alle betroffenen - wir können es gebrauche!n. [/url]

21.02.2008 11:12 • 24.02.2008 #1


12 Antworten ↓


Hallo Helene,

schreib uns doch etwas über deine Angsterkrankung/PA's.

Was war bei dir zuerst da - die Angst oder die Depression?

Viele Grüße
Michael

21.02.2008 16:08 • #2



Leide unter fiesen Attacken und suche Erfahrungsaustausch

x 3


Hallo Helene,
als erstes möchte ich dich begrüßen hier. Bin auch erst kurz dabei.
Plage mich auch bereits seit 29 Jahren mit dem Thema - bin mittlerweile 45! (w). Hatte zuletzt 7 nahezu beschwerdefreie Jahre! War so übermütig zu glauben, dass es mich nicht mehr trifft. Nun zum Jahreswechsel schwerer Rückfall - Katastrophe pur. Nehme Paroxat und bin auf der Suche nach einer geeigneten PT, obwohl ich auch zwei schon im Laufe meiner 'Karriere' gemacht hab.
Nimmst Du Medikamente? Seit wann hast Du die letzte Episode?

Fühl Dich umarmt, toi,toi,toi und vor allem viel Kraft!
Kasu

21.02.2008 16:21 • #3


Möchte mich anschließen. Ich war 14 Jahre depressiv, habe es überwunden. Aber die Panikattacken kommen immer wieder. Im Moment sogar sehr stark. Mit Depressionen kenne ich mich leider gut aus.

lg
Mona Lisa

21.02.2008 17:52 • #4


Hoffe mache hier am PC alles richtig - Mir ging es auch eine Zeitlang gut und bin durch die Depression in den Sessel gedrückt worden und habe nicht mehr gekämpft und geübt. Soll jetzt einen Stationäre Behandlung machen. Von der Depession her geht es mir besser aber Angst und Panik habe ich nachwie vor heftig. Habe mir jetzt Literatur besorgt und werde üben und das wohl erstmal allein, da meine Therapeutin sich nicht mehr meldet. Medikamente nehme ich nicht, da ich jedesmal mit Gewichtzunahme reagiere und das auch nicht gerade aktiver macht. Ich bin schon 57 Jahre alt und hab das Gefühl durch die Erkrankung unheimlich viel verpasst zu haben. Alles liebe für Euch und auch für mich

22.02.2008 11:23 • #5


Sehr schön jetzt habe ich mir selbst geschrieben

22.02.2008 11:29 • #6


höhö

22.02.2008 11:36 • #7


Hallon Bananenwicht,

egal in welchen Alter oder wie lange man diese Krankheit hat, für dich in deinem Alter stehen alle Türen offen diese schei. Krankheit schnellstens zu überwinden.
Suche dir eine/n guten Pschychologe/in oder gehe zur Kur du wirst sehen es wird klappen.
Die Erkentnisse auf diesem Gebiet haben sich sehr positiv entwickelt, ich wäre froh gewesen wenn ich vor 35 jahre diese Möglichkeiten alle gehabt hätte. Trotz dem habe auch bis heute noch nicht auf gegeben.

Als Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist.

Gruß Peter

22.02.2008 13:37 • #8


Hallo Peter,

einfach klasse formuliert.

Liebe Grüße
Michael

22.02.2008 22:03 • #9


Freue mich über die vielen Beiträge, zum Trost für andere heute geht es mir besser wohl weil ich wieder kämpfen will war wirklich geschafft und mochte nicht mehr. Und trotz der vielen Krankheitsjahre hatte ich auch sc höne Zeiten. Muss wohl im Training bleiben und. Einen schönen Samstag Gruß Helene [url][/url]

23.02.2008 17:27 • #10


Hallo Ihr,

vor einer Woche hatte ich große Probleme im Gottesdienst. Der Ort, der mich sonst zur Ruhe bringt regte mich auf. Auslöser war wohl ein Gespräch zwischen meiner Freundin und mir. Heute singe ich im Team mit, was mir aber weniger Gedanken macht. Wahrscheinlich passiert nichts, aber ich muß schon seit Tagen immer wieder daran denken.

Wie geht es Euch?

lg
Mona Lisa

24.02.2008 09:29 • #11


Hi,liebe Grüße an alle - bis auf den frühen Morgen , bin ich heute wohl gut drauf werde gleich einen Kuchen backen. Mein Hals ist sauber und werde Ihn schön aufrecht halten. Musste doch über den Spruch lachen. lg auch an Mona lisa [url][/url]

24.02.2008 11:39 • #12


Hallo Kasu, Habe meinen Rückfall am 1.1.08 erlitten und nehme bislang keine Medikamente muß jetzt einen Therapeuten suchen und werde wohl nochmal einen Klinikaufenthalt machen ,habe mich hierzu noch nocht mit letzter konsequenz entschieden.Allen einen schönen Sonntag.Helene

24.02.2008 11:43 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky