Pfeil rechts
1

Hallo Leute,

Also gestern Nacht hat es angefangen, dass draußen so ein lautes Rauschen ist, wie ein Flugzeug, das über dem Haus fliegt, jedoch ging es stundenlang nicht weg. Einfach permanent. Wenn ich das Fenster schließe ist es weg und meine Freundin kann es auch hören. Also kann ich es mir ja nicht einbilden. Nur habe ich seit 11 Jahren Angst für einem Meteoriteneinschläge und da kommt mir so ein Geräusch nicht so gelegen. Jetzt ist es heute nach einer Nacht mit nur 2 Stunden Schlaf schon wieder so weit, dass ich bei jedem Flugzeug panisch zum Fenster renne, da ich Angst habe, dass es nun so weit ist.. Habt ihr auch manchmal nachts Geräusche die nicht lokalisierbar sind?

04.07.2015 22:35 • 10.07.2015 #1


15 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von schwindel:
Also gestern Nacht hat es angefangen, dass draußen so ein lautes Rauschen ist, wie ein Flugzeug, das über dem Haus fliegt, jedoch ging es stundenlang nicht weg.


Da wurden wahrscheinlich irgendwelche Arbeiten an Anlagen durchgeführt, die man tagsüber nicht machen kann. Das gibt es bei uns auch manchmal.
Bei uns ist es aber sowieso immer laut, weil wir in der Ortsdurchfahrt einer Bundestraße wohnen, 50m hinter dem Haus verläuft eine vielbefahrene Bahnstrecke und 100m weiter verläuft die Autobahn.
Das einzige Geräusch, was mich immer in Angst und Schrecken versetzt, ist Donnergrollen.

05.07.2015 05:51 • #2



Lautes Geräusch draußen bei Nacht

x 3


Oder es ist eine Drone.......ist das richtig geschrieben? War bei uns letzte Nacht. ich selber habe es nicht gehört, aber man hat es erzählt.

05.07.2015 07:09 • #3


Mondkatze
Zitat von Abendschein:
Oder es ist eine Drone.......ist das richtig geschrieben? War bei uns letzte Nacht. ich selber habe es nicht gehört, aber man hat es erzählt.


was für ein Ding?
Außerirdische ?

05.07.2015 07:19 • #4


Hihi, ne, das gibt doch so Dronen, die man Lenken kann.....habe ich gesehen.
HAB ICH GESEHEN

05.07.2015 07:20 • #5


Hallo Schwindel,
ich habe deinen Beitrag schon Gestern gesehen und die Nacht gelauscht. Wir wohnen sehr ruhig, hören aber dafür auch sehr entfernte Geräusche. Z.B. fährt bei uns kein Zug. Aber ein paar km weiter im Nachbarort, da ist ein Bahnhof. Den höre ich um bestimmte Uhrzeiten. Wir hören auch Autogeräusche von der dicht befahrenen Straße die auch ziemlich weit weg ist. Also ich schreibe immer "Wir" ich bin ja hier der "Zu-Gut-Hörer" Gute Ohren sind nachts lästig. Sage immer, ich habe Energieohren, höre nämlich auch den Heizungslauf, wenn die Tochter nachts noch die Heizung in ihrem Zimmer an hat. Wenn die Geräusche dir Angst machen, dann nimmst du vielleicht besser Ohropax.
Gruß
Wolke P.

06.07.2015 15:20 • #6


Anschana
Mal ganz doof gefragt: hat da vielleicht jemand eine Klimaanlage auf volle Pulle stehen?

Wir hatten früher eine Luftwärmepumpe, die stand vor dem Haus. Wenn die losgelegt hat, war das je nach Außentemperatur schon etwas laut...
Und vielleicht hat sich ja jemand aus der Nachbarschaft so ein ähnliches Teil angebaut...

Lg, Anschana

06.07.2015 15:48 • #7


MrsAngst
Also deine angst ist sicher unbegründet. Ich denke eine der Theorien der anderen User wird sicher stimmen.
Bei uns War das nachts in der alten Wohnung auch öfter so, dass nachts so ein Bass lastiges surren zu hören War von draußen. Irgendwann stellte sich raus das iwo in der Straße jemand nachts mit laufenden Auto rumstand und das Geräusch des Motors durch ein wenig Entfernung sich so komisch anhörte, dass könnte es bei dir auch sein...

06.07.2015 18:36 • #8


Zitat von schwindel:
Nur habe ich seit 11 Jahren Angst für einem Meteoriteneinschläge und da kommt mir so ein Geräusch nicht so gelegen. Jetzt ist es heute nach einer Nacht mit nur 2 Stunden Schlaf schon wieder so weit, dass ich bei jedem Flugzeug panisch zum Fenster renne, da ich Angst habe, dass es nun so weit ist.. Habt ihr auch manchmal nachts Geräusche die nicht lokalisierbar sind?


Auch wenn das vielleicht jetzt nicht sehr aufbauend ist, aber ein Meteorit macht sich als erstes durch sein Leuchten bemerkbar. Bei dem "kleinen" Meteoritenhagel über Russland im Jahr 2013 wurde es zeitweilig so hell, dass die ungeschützte Beobachtung zu einem Sonnenbrand führen konnte, auch wenn das Ganze nur wenige Minuten gedauert hat.
Die Geräusche kommen erst später. Der Schall ist sehr viel langsamer als das Licht.

06.07.2015 19:32 • #9


Vielleicht doch noch was Aufbauendes hinterher: Die Wahrscheinlichkeit, von einem Meteoriten getroffen zu werden, liegt bei etwa ca. 1:100 Mio. pro Jahr. Die Wahrscheinlichkeit, einen 6er im Lotto zu haben, liegt bei ca. 1:13 Mio. Es ist also fast 8 Mal wahrscheinlicher, einen 6er im Lotto zu haben (bei nur einmal Spielen im Jahr!) als von einem Meteoriten getroffen zu werden.

Ein Meteoriteneinschlag, der der Menschheit gefährlich werden könnte (global gefährliche Objekte mit mehr als 1 km Durchmesser) ereignet sich im Schnitt etwa alle 500.000 - 10 Mio. Jahre. Dabei müssen wir bedenken, dass unsere Möglichkeiten, ein solches Ereignis früh genug zu vorherzusehen und etwas dagegen zu unternehmen immer besser werden.

06.07.2015 19:44 • #10


Danke für die aufbauenden Tipps. Und ja ohropax habe ich mir in der tat direkt mal gekauft. Statistik bringt mir leider nicht so viel, obwohl ich ein sehr rational denkender Mensch bin, klappt das hierbei leider nicht so gut.

Gestern Abend war das Geräusch aber nicht mehr da und ich hoffe das war eine einmalige Angelegenheit, was auch immer es war.

06.07.2015 22:02 • #11


Hallo Schwindel,
hab gerader das Thema Nachtkaffee für uns Schlaflose eröffnet. Lenkt dich vielleicht auch ab von den abendlichen Geräuschen

06.07.2015 22:09 • x 1 #12


Werde ich beim nächsten Mal sicher vorbei schauen jemand zum reden hätte mich da auf jeden Fall von den Gedanken Weg gebracht

07.07.2015 08:33 • #13


Hallo Schwindel,
gehts jetzt mit den Geräuschen besser? Ist Ruhe?

09.07.2015 21:30 • #14


Ja. Jetzt ist nur der standardmäßige Lärm der Bahn und Autobahn und nicht mehr das Grollen schlafe jetzt zwar sicherheitshalber immer mit ohropax, aber diese extreme Stille ist auch ziemlich ungewohnt

09.07.2015 21:37 • #15


Freut mich Schwindel!
An die Stille gewöhnst du dich bestimmt ganz schnell.
Ein hoch auf die Erfinder der Ohropax!
Hätten wir die nur bei unserm Berlin-Urlaub dabei gehabt. Aber sie lagen gut aufgehoben in meiner Schreibtischschublade auf der Arbeit und in meinem Schrank zu Hause.

09.07.2015 23:00 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler