Pfeil rechts
8

Xeonr
Hallo, ich glaube mal hier irgendwo gelesen zu haben das wenn man Krank ist, man anfälliger für PA's ist. Da wollte ich fragen ob das stimmt, und wenn ja wieso ist das so ?

Mfg Xeonr

05.12.2015 18:00 • 05.12.2015 #1


11 Antworten ↓


Xeonr
Weiß denn keiner Bescheid ?

05.12.2015 18:16 • #2



Krank - Anfälliger für PAs

x 3


Hallo,

Das kann schon passieren.
Ein gutes Beispiel wären da z.b Menschen mit einer Herzerkrankung die zusätzlich dann oft noch Depressionen mit oder ohne Panikattacken bekommen.
Es geht auch andersrum:
Menschen mit schweren Angsterkrankungen die im laufe der Zeit zusätzlich oft noch eine Gastritis bekommen oder an Bluthochdruck erkranken.
Auch eine bereits bestehende Panikerkrankung kann sich durch das auftreten einer schweren Erkrankung wieder dramatisch verschlechtern bzw es kann zu einem Rückfall kommen.

Im Grunde hängt alles mit dem Vulnerabilitäts-Stress Modell zusammen (die Anfälligheit eines Menschen für eine psychische Erkrankung)
Ein Faktor von vielen wäre da z.b körperliche Erkrankungen oder auch das die Neigung dazu praktisch schon vererbt werden kann.

05.12.2015 18:42 • x 1 #3


Xeonr
Mit Krank meine ich z.B Grippe, Erkältung

05.12.2015 18:44 • #4


Zitat von Xeonr:
Mit Krank meine ich z.B Grippe, Erkältung


Nö damit hat das gar nix zu tun.

05.12.2015 18:47 • x 1 #5


Xeonr
Echt? Weil, immer wenn ich Erkältet bin habe ich viel häufiger PA'S, aber vielleicht kommt es mir nur so vor.

05.12.2015 18:53 • x 1 #6


Perle
Hallo,

meinst Du evtl. so ein subjektives Krankheitsempfinden? Das hat mein Körper früher sehr gerne vorgeschoben, damit ich z.B. nicht rausgehen musste (bei Verabredungen mit Freunden oder bei Familienfeiern). Hatte alles Mögliche, z.B. Kopfweh, Bauchweh etc.

Dachte viele Jahre, dass ich halt sehr anfällig für Krankheiten bin. Mit Hilfe einer Therapeutin habe ich dann aber verstanden, dass das die Psyche ist, die diese Krankheiten vorschiebt, damit ich mich bestimmten Ereignissen (oder gar dem Leben) nicht aussetzen muss. Wenn Du so willst, Krankheit als Ausrede.

Bis zu einer Grippe ging das allerdings nicht. Da hat man sich dann in der Tat was eingefangen. Also, o. g. Erklärung meine Person betreffend gilt nicht für alle Krankheiten.

LG, Martina

05.12.2015 18:58 • x 1 #7


Zitat von Xeonr:
Echt? Weil, immer wenn ich Erkältet bin habe ich viel häufiger PA'S, aber vielleicht kommt es mir nur so vor.


Ne Viren oder Bakterien lösen keine Panikattacken aus
Wenn man ein Hypochonder ist und glaubt die Erkältungssymptome sind ein erster Hinweis auf eine lebensbedrohliche oder gar eine tödliche Krankheit,dann kann es vielleicht zu einer Panikattacke kommen
Vielleicht geht das bei dir ein bischen in die Richtung Hypochondrie.

05.12.2015 19:02 • x 1 #8


Xeonr
@hamburg.meine.perle
Das glaube ich nicht, da ich trotzdem rausgehe bzw sogar sehr gerne was unternehme. Trotzdem danke!

@Faultier
Das könnte schon eher zutreffen, eine zeit lang habe ich bei jeder Kleinigkeit direkt nach einer schlimmen Erkrankung gegooglet. Danke für die Antwort!
Allerdings, könnte es auch sein das ich es mir so sehr einrede bei Erkältung anfälliger für PA'S zu sein, und es dann tatsächlich so ist ?

Mfg Xeonr

05.12.2015 19:14 • x 1 #9


hm, also meine Therapeutin sagte mal zu mir das wenn man krank ist und das Immunsystem angegriffen ist, sei es durch Erkältung oder sonst was , würde man schon auch eher zu PA neigen, weil man dann noch empfindlicher auf jedes Zeichen reagiert und auch die Psyche durcch die Erkrankung geschwäscht wird. Auch ich leide häufger unter PA wenn ich krank bin/werde oder z.B vor und während meiner Periode.

05.12.2015 19:19 • x 1 #10


Xeonr
Achso okay, Vielen Dank für die Antwort. (:

05.12.2015 19:21 • #11


Zitat von Xeonr:
@hamburg.meine.perle
Das glaube ich nicht, da ich trotzdem rausgehe bzw sogar sehr gerne was unternehme. Trotzdem danke!

@Faultier
Das könnte schon eher zutreffen, eine zeit lang habe ich bei jeder Kleinigkeit direkt nach einer schlimmen Erkrankung gegooglet. Danke für die Antwort!
Allerdings, könnte es auch sein das ich es mir so sehr einrede bei Erkältung anfälliger für PA'S zu sein, und es dann tatsächlich so ist ?

Mfg Xeonr


Ich glaube du wärst da die erste,der so etwas gelingt.
Die Hypochondrie Theorie halte ich da für viel wahrscheinlicher.
Meine Panikattacken haben immer dann zugenommen wenn ich Stress/Sorgen hatte,es einem Familienangehörigen gesundheitlich sehr schlecht ging oder wenn ich aufgrund von Beschwerden im Internet nach schweren Krankheiten gesucht und diese dann damit in Verbindung gebracht habe.

05.12.2015 19:35 • x 1 #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler