Pfeil rechts

Hallo an alle

also vielen kennen mich bestimmt schon von den Beiträgen und wissen was mit mir los ist! Ich schildere es mal etwas genauer!

Also vor 7 Jahren hatte meine Mama eine Herztransplantation ihr geht es echt sehr sehr gut immer dies attacken ich denke manchmal wirklich ok etz sterbe ich und ? tata ich lebe immer noch!! aber wenn ich mit freunde mal was trinken gehe oder so habe ich komischer weise net mal ansatz weise was nix null!

sind das wirklich PAs oder doch Herzkrank?

PS: Kardiologe meinte es ist alles ok ekg ok Ultraschal in ordnung alles es war nur für 2 monate kurze herzschwäche da mehr nicht!!


Bitte um antworten bitte

01.03.2012 10:07 • 03.03.2012 #1


10 Antworten ↓


Hallo
Also ich denke du hast typische Panikattaken! Da die Angst da ist und du dich reinsteigerts kommt natürlich dein Herzrasen!und wenn du dann Angst kriegst, wirds noch schlimmer!! Ich kenn das nur all zu gut! Es sind deine Gedanken die die PA auslösen! Da gehört Schwindel, Atemnot alles dazu! Versuch dir selber zu sagen, ok du Herzrasen jetzt bist wieder da! Ich bin gesund und mein Herz schlägt kräftig, ein zeichen dass mein Herz tiptop funktioniert! Du wirst merken dass das Herzrasen langsam abschwächt wenn du dich nicht reinsteigerst! Ich weiss einfacher gesagt als getan! Aber du warst ja beim Arzt und dein Herz ist gesund!! Wenn du es öfters versuchst wirds klappen....... Sag dir immer wieder ich und mein Herz sind gsund und wenns kräftig schlägt funktioniert mein Herz tip top!! Ich wünsch dir viel viel kraft!! Du kriegst das in den Griff:-)) braucht nur viel Geduld und Kraft:-))

01.03.2012 12:58 • #2



Habe ich überhaupt PAs? oder doch krank?

x 3


funkel36
tuti du steckst schon inmitten einer herzphobie.du musst schnellstens was tun. deine ganze treads zeigen es täglich, die du eröffnest..dumusst raus aus dem kreislauf.

01.03.2012 14:06 • #3


Meine Ärztin hat mir folgendes während der Therapie gesagt:

Diejenigen, die wirklich krank sind oder einen Herzanfall oder Schlaganfall oder was auch immer haben, machen sich keine Gedanken darum, denn das passiert einfach und passiert ohne tagelange Vorwarnung.

Das sind waschechte PAs.Glaub mir, ich habe fast alle symptome von Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Herzrasen, Herzstolpern,Kloß im Hals usw. durch
Inclusive der daraus erdachten Krankheiten von Schlaganfall bis Magentumor.

Was dir sicher helfen würde, du mußt dich halt echt aufraffen:
Fang an, Sport zu treiben, damit du wieder etwas Vertrauen in deinen Körper bekommst.

ich mach das auch und wenn es nur etwas walking ist.
Am Anfang hatte ich immer den Pulsmesser dran und immer drauf geschaut, ob es ja nicht zu anstrengend ist.Inzwischen verzichte ich darauf und laufe einfach los.

Wenn du ein mulmiges gefühl bekommst, nicht umdrehen, sondern weiterlaufen.
Ist ne prima Angstübung.
Auch mit Angstübungen kenne ich mich (leider)aus.

Konfrontiere dich mit allem Möglichen, dann wirst du selbstbewußter.

Ich bin sogar nach Jahren wieder in ein Flugzeug gestiegen und lebe noch

lg annabel

01.03.2012 14:25 • #4


Ich bedanke mich für euch das ihr mir geantwortet hat! Wenn des halt immer so einfach wäre bei jeden sytome denke ich gleich ohje meine herzleistung geht runter -,- und ich weis nimmer genau was ich noch machen soll -,- was mir immer hilft ist reden das hält dann für nen tag an oder so!! Aber ich verstehe es net das man sich selber nur durch den Kopf so fertig machen kann bzw. das mann dann wirklich richtige symtome bekommt ich finde des echt puuuhh naja richtig s........!! aber danke an euch

01.03.2012 19:58 • #5


Es erstaunt mich auch immer wieder dass wir allein durch Gedanken solche krasse körperliche Symptome bekommen! Aber ist so ! Und unser Unterbewusstsein hilft noch ohne dass wir es grossartig merken, wir denken dann oh gott ich krieg gleich nen Herzinfarkt oder fallen ohnmächtig oder tod um! Mir gelingt es auch nicht immer die PAs zu vermeiden, erwisch mich immer wieder wie ich es mit meinen Gedanken verschlimmere! Doch zwischen durch habe ich auch Erfolge und das macht mir Mut! Lies dich mal durchs Forum, mir helfen hier die Tipps von den Anderen enorm und irgendwie beruhigend dass man nicht alleine da steht mit den blöden Ängsten!
Ich versuch in letzter Zeit auch nicht so auf mein Körper zu achten! Schwierig schwiergig! Aber es gelingt mir immer wie besser..... Vieles intepretieren wir ja falsch ! Wünsche eine gute Nacht

01.03.2012 23:51 • #6


Aber das ich die symtome bekomme nur weil ich dran denke? und warum meistens wenn ich was mache? wenn ich wüsste das es vom kopf kommt dann wäre es viel besser aber des weis ich eben net naja vll. übersieht es ja der arzt oder es war damals gut und is etz schlechter mei herz

02.03.2012 15:09 • #7


Hol dir Hilfe. du hast mit der Transplantation ein richtiges Trauma erlitten und vielleicht ist da noch mehr. Geh zu einem Fachmann, Psychologen oder Psychater. Tu was gegen die Ängste und dann werden auch die Paniksymptome weniger

02.03.2012 15:13 • #8


Ja glaube ich auch und habe ja gesehn wie es meiner mama ging und genau die symtome habe ich etz auch kraftlos müde schwindel atemnot herzrasen usw mal besser mal schlimmer!

Ich weis echt net ob man diese gedanken echt auch wirklich bekommen kann mann oh mann! Hoffe es geht euch alle bissi besser

02.03.2012 16:14 • #9


aber wenn des alles vom Kopf is warum ahbe ich dann manchmal bissi wasser in den Beinen? oder haben des normale Menschen auch ab und zu?

03.03.2012 16:10 • #10


Schlaflose
Ja, ab einem gewissen Alter auf jeden Fall, vor allem, wenn man sich wenig bewegt oder viel steht. Meist ist einfach eine leichte Venenschwäche daran Schuld. Mit Sport kann man das leicht ändern.

Viele Grüße

03.03.2012 17:48 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler