Pfeil rechts
1

hi,

eigentlich ist es mir beim schreiben schon unangenehm. es haben so viele menschen, so viel schlimmere dinge im krankenhaus erlebt. und bei mir ist es eigentlich nur die gallenblase.

ich war noch nie im krankenhaus mit meinen 37 jahren. wenn, dann nur zu besuch und selbst da hatte ich immer einen dicken klos im hals.

also, ich muss nächste woche zur gallen-op bei uns ins krankenhaus. habe voe 2 monaten schon alle möglichen kliniken im umkreis angeschrieben und nach informationen gefragt bezüglich des aufenthaltes. hab emich dann für ein kh entschieden, wo man am ersten tag nach den untersuchungen wieder nach hause darf und erst am nächsten tag zur op ins haus muss. nach der op muss man 2 nächte bleiben. klingt alles nicht schlimm und dennoch mache ich mich total verrückt.
ich weiß nicht 100%ig wovor ich angst habe....ich bekomme panik, wenn ich daran denke, dass ich einen beatmungsschlauch bekomme, oder das ich auf ein zimmer mit lauter fremden menschen liegen muss, dass mir nach der op übel ist und das ich halsschmerzen haben werde und so bescheuert das klingt, dass das wlan dort nicht funktioniert und ich da vor langeweile drauf gehe....

ich hätte nicht die hälfte der angst, wenn ich gleich nach der op wieder nach hause dürfte, aber der aufenthalt dort setzt mir zu.

hatte als kind schon immer wahnsinnige panik, falls ich mal ins kh müsste und das ist irgendwie hängen geblieben. die vorstellung, das es mit jetzt wirklich passiert und ich dahin muss....

mein psychologe ist auf das thema gar nicht richtig eingegangen. war für ihn wohl nicht so wichtig. keine ahnung...

wäre dankbar für ein paar tipps.

15.08.2018 13:03 • 16.08.2018 #1


3 Antworten ↓


Kann deine Ängste nachvollziehen. Versuch deine Gedanken darüber zu ändern und es als Herausforderung zu sehen. Mir ging es neulich ähnlich. Musste weiter weg, für eine Woche in eine Klinik. Und im Nachhinein war jede Sorge umsonst. Ich hab ganz tolle Bettnachbarn kennengelernt. Und vielleicht hilft dir der Gedanke dass es den anderen Patienten wahrscheinlich ähnlich geht wie dir und sie ebenfalls Ängste haben. Die wenigsten Menschen freuen sich auf einen Krankenhausaufenthalt. Wenn dus dann geschafft hast kannst du stolz auf dich sein.

15.08.2018 14:25 • x 1 #2



Kleiner Krankenhausaufenthalt, große Gedanken

x 3


hi,

ich werde versuchen, meine gedanken zu ändern. ich hatte es die letzten wochen gut im griff, doch je näher der termin rückt, desto nervöser bin ich.

16.08.2018 13:56 • #3


Es wird alles gut Du kannst im Krankenhaus auch offen sagen dass du nervös bist. Die Schwestern und Ärzte kennen das und können dich bestimmt etwas beruhigen. Wünsche dir viel Glück

16.08.2018 18:02 • #4




Dr. Christina Wiesemann