Pfeil rechts

bei mir wurde heute morgen , von meiner hausärztin , lagerungsschwindel festgestellt und nun soll ich morgen früh zu einem hno arzt , zur weiterbehandlung ...nun meine frage an euch , kennt sich jemand mit lagerungsschwindel aus ? ich würde mich gerne mit jemandem austauschen ..

30.01.2013 13:47 • 02.02.2013 #1


15 Antworten ↓


Hallo

ja ich habe das auch schon öfter gehabt. ist nichts gefährliches aber megaaa unangenehm! Meistens ging es bei mir von alleine weg, aber dann hatte ich es mal wochenlang und ich wurde auch zum HNO geschickt. Da sind igendwelche Kristalle im Ohr nicht am rechten Platz, da gibts aber ganz einfache Übungen, die du dann machen musst.

Bei mir wurde damals noch das Gleichgewichtsorgan getestet, weil der Schwindel so lange anhielt. Das war ziemlich eklig. da wurde ein Schwindel erzeugt, da wurde mir kaltes Wasser ins Ohr gespritzt. Da hatt ich ziemlich Panik, aber war in echt auch nicht so schlimm und wie gesagt dass wurde nur gemacht weil bei mir das so ewig nicht weg ging.

Also der HNO wird nur paar Übungen mit dir machen, dich auf seite legen und deine Augen dabei beobachten.

Falls du noch Fragen hast, schreib mich einfach an

LG, Svenja

30.01.2013 13:57 • #2



Kennt sich jemand von euch mit lagerungsschwindel aus ?

x 3


wie hat sich das bei dir geäu0ert ?
- bei mir ist es , wenn ich liege ( meist auf der seite ) und ich will aufstehen , dann dreht sich alles , oder bei schnellen bewegungen ...gestern war mir richtig dabei und ich musste mich dauernd übergeben . kopfweh hatte ich auch , dazu kommt dann noch der wetterumschwung ..

30.01.2013 14:08 • #3


Ich konnte nicht mehr auf der rechten Seite liegen oder den Kopf nach rechts drehen. Nach vorne beugen zum Schuhe binden ging auch nicht mehr. Da hats mich dann richtig gedreht. Übergeben musste ich mich nicht, aber schlecht werden kann es einem da auf jeden Fall. Nachdem ich einmal die Übungen gemacht hatte und ich zu schnell aufgestanden bin, ist mir auch schwarz vor Augen geworden und mich hats voll gegen die Wand gehaun.

30.01.2013 14:26 • #4


oje , wie lange hats denn gedauert bis es bei dir weg war ? ich habe gemerkt , das ich merh drehschwindel haben wenn ich auf der linken seite liege , auf der rechten und auf dem rücken gehts ....ich bin aber echt froh das etwas greifbares festgestellt wurde , etwas das man behandel kann . seit ich bei meiner hausärztin war gehts auch von der psyche her besser , vorher wusste ich ja nicht woher der schwindel kommt und das machte mir schon große angst .

30.01.2013 15:45 • #5


Also wie gesagt, ich hatte das immer mal wieder und meistens war es nach ein paar Tagen weg. Nur das eine Mal, da hatte ich das glaub 6 Wochen oder so. Das war so nervig! ich versteh deine Angst total, aber wie gesagt der Lagerungsschwindel ist nur übel unangenehm, aber nicht gefährlich! Hier kannste die Übung mal anschauen:

http://www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cm ... del_09.pdf

Kommt natürlich immer drauf an auf welcher Seite du den Schwindel hast, je nachdem ist die Übung ausgerichtet.

30.01.2013 15:50 • #6


meinst du das man die übung auch zu hause selbst machen kann oder ist es besser wenn der arzt die mit mir zusammen tut ....ich meine da kann ja nicht viel bei schiefgehen ausser das die übung keinen erfolg bringt , oder ?

30.01.2013 17:11 • #7


Die musst du Übungen sogar zu Hause machen! Aber jetzt wartest mal bis morgen ab was der Arzt sagt. Vllt gibts ja noch andere Übungen. Berichte auf jeden Fall morgen mal

30.01.2013 18:00 • #8


vielen dank das du mir zuhörst und mir auf jede , noch so dumme frage antwortest .....

30.01.2013 18:33 • #9


Hab da mal einen Bericht im TV drüber gesehen. Voll interessant gewesen. Im Ohr haben wir kleine Steinchen, die in einer Flüssigkeit schwimmen. Sie helfen uns bei der Orientierung und sie arbeiten mit den Signalen der Augen zusammen....

Als Kind wurde mir immer übel beim Autofahren. Mein Ohr kam mit den schwingenden Bewegungen des Autos nicht so schnell mit, wie meine Augen und deshalb stimmte die Koordinierung nicht.

Bei manchen Menschen setzen sich die Steine beim Liegen in der Ohrmuschel fest. Dann sind bestimmte Kopfdrehungen notwendig, um die Steine wieder an ihren Ort zurück zu bringen. Leider kann es vorkommen, dass sich die Steinchen immer wieder mal verirren.

Im TV-Bericht erzählte eine Frau, dass sie jahrelang Probleme mit Schwindelanfällen hatte, die Ärzte lange im Dunkeln tappten und man sie zeitweise auch für psychisch krank erklärte. Dann hörte sie Zufällig von einer Klinik, die auf Schwindel spezialisiert war und fand dort Hilfe.

30.01.2013 20:00 • #10


Ich freu mich doch, wenn ich helfen kann Berichte mal wenn du vom HNO wieder zurück kommst!

31.01.2013 08:23 • #11


ich konnte heute nicht von meinem HNO arzt behandelt werden , da ich ja leider keinen termin hatte . habe aber nu einen bekommen , wobei ich jetzt aber sagen muss , das es mir was den schwindel angeht , um einiges besser geht als noch gestern . ich habe angefangen wechselduschen zu machen , was ja gut ist für die temperaturunterschiede , sie bei wetterumschwung besser zu verkraften , versuche 2 - 3 liter wasser am tag zu trinken und versuche , so schwers mir wegen meiner angst auch fallen mag , mehr an die frische luft zu gehen ...

31.01.2013 15:03 • #12


Wenn dein Problem an den Steinchen im Mittelohr liegt, nutzt Wechseldusche NULL! Wechselduschen sind gut für Kreislaufschwache...

31.01.2013 16:53 • #13


ich weis das wechselduschen nicht bei lagerungsschwindel helfen . aber ich habe auch niedrigen blutdruck und bin zudem sehr wetterfühlig und dagegem können wechselduschen eine gewisse erleichterung verschaffen , indem man so den körper an rasche temperaturunterschiede besser gewöhnen kann und die symptome wie schwindel und migräne etwas gelindert werden können .

31.01.2013 17:09 • #14


Lagerungsschwindel kann nur durch das Beseitigen der Steinchen aus den Gleichgewichtsorganen beseitigt werden. DA du hier aber im Panikattackenforum schreibst...nunja...würde ich nicht 100%ig darauf wetten, dass du wirklich Lagerungsschwindel hast, das wird der HNO aber schon feststellen. Bei uns ist ja eher psychischer Schwindel das Hauptproblem, und den kriegt man leider nicht so schnell weg.

01.02.2013 23:53 • #15


ja da hast du recht , trotzdem geb ich ja nu die hoffnung nicht auf das es doch vielleicht ne körperliche erklärung gibt ....

02.02.2013 09:43 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler