Pfeil rechts

Hallo,

gestern wollte ich bei uns im Ort in die Bücherei und einkaufen gehen. Kurz bevor ich die Wohnung verlassen wollte, wurde ich sehr aufgeregt, ich ging aber trotzdem raus. Die Bücherei habe ich gut hinter mich gebracht, aber als ich im Supermarkt in der Warteschlange an der Kasse stand, wurde mir übel, sehr warm und ich wollte nur noch weg. Ich hielt aber durch. Als ich aus dem Geschäft ging, wusste ich nicht, wie ich es nach Hause schaffen sollte. Es lag ein etwa 15 Minuten langer Fußweg vor mir. Mein Herz raste. Vorsichtshalber nahm ich einige Tropfen Korodin (Herz-/Kreislauftropfen) ein.

Zu Hause war ich dann völlig fertig. Nachdem ich mich hingelegt hatte, beruhigte sich mein Herzschlag wieder. Es blieb aber das Gefühl des Erschöpftseins. Auch heute fühle ich mich noch ziemlich erledigt. Das erinnert mich an das Erlebnis beim Friseur, von dem ich hier vor 2 Wochen schrieb.

Bislang kannte ich Angstattacken nur mit dem Gefühl der Angst. In letzter Zeit hingegen wird mir übel, warm und ich möchte aus der Situation raus, aber ich empfinde keine Angst. Außerdem war es früher so, dass es mir wieder gut ging, wenn ich eine Situation mit Angst überstanden hatte. Mittlerweile hängt mir das Erledigtsein noch einige Tage nach.

Kennt das jemand von Euch, dass Angstattacken in verschiedenen Weisen auftreten? Und wie lange geht es Euch nach einer Attacke nicht gut?

Viele Grüße,

Nordseefan

22.02.2009 13:56 • 23.02.2009 #1


4 Antworten ↓


elster
Ich hatte eigentlich nie "Angst" bei einer Angstattacke, sondern immer nur das Gefühl, das du beschreibst : Hitze, Wegwollen aus einer Situation, in der man gefangen ist, Übelkeit und Herzrasen. Ich denke, das Angstattacken halt je nach dem auch individuell aussehen können.
Gruß elster

22.02.2009 14:08 • #2



Kann sich das Aussehen einer Angstattacke ändern?

x 3


Die Gefühle kenne ich auch nur zu gut bei einer Angstattacke bzw drohenden Angstattacke.
Bei mir ändert sich auch fast jedes mal das "Erscheinungsbild" der PA. Daher kann ich persönlich auch meistens nicht einschätzen ob es wirklich mal wieder "nur" eine PA ist, oder ob wirklich was schlimmeres dahinter steckt. Am Ende wars natürlich auch wieder nur ne PA, aber in der Situation schätzt man es meist völlig falsch ein... also du siehst es ist normal!

22.02.2009 14:45 • #3


Wie wärs mit der These; Hitze u. Schwindel ''ohne Angst'' Klingt nach Verdrängung, darum hält der Zustand auch länger an.

22.02.2009 20:45 • #4


Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Heute war ich wieder einkaufen. Ich war zwar angespannt, aber ich habe es ohne weitere Beschwerden geschafft.

Craven, Du hast mir einen guten Denkanstoß gegeben, mit dem ich mich näher auseinandersetzen werde.

Viele Grüße,

Nordseefan

23.02.2009 20:30 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky