Pfeil rechts
8

Hallo,
Ich hab nochmal eine Frage was würde passieren, wenn ich in der Arztpraxis zu untersuchung eine Angstattacke bekommen würde? Und ich mich nicht mehr beruhige? Wie ihr ja wisst habe ich am Freitag einen Termin und jetzt kommen Fragen über fragen -.- Was würde geschehen?

03.11.2019 18:23 • 03.11.2019 #1


7 Antworten ↓


Kay912
dann bekommst du halt eine, und?
Was soll denn passieren, außer das du Angst bekommst? Und wenn du Angst davor hast zu sterben, dann ist doch eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus der beste ort, um eine attacke zu bekommen, da man dort sofort Hilfe bekommen würde.
Und wenn du dich gar nxkht mehr beruhigen kannst, bekommst du eine Spritze oder eine Tablette, wo du dann eben zur Ruhe kommst:) jede Attacke verliert irgendwann ihre Kraft und Intensität, auch ohne Medikamente.

03.11.2019 18:38 • x 2 #2



Angstattacke in der Hausarztpraxis

x 3


Wenn ich eine Angst/Panik attacke bekomme fühle ich mich immer so klein und zerbrechlich und dieses gefühl macht mir Angst, weil ich immer überall zitter Und deswegen würde es mich interessieren was passieren kann in so einen fall.

03.11.2019 18:41 • #3


Angor
Hallo

Ich bin mit einer akuten Angstattacke in der Praxis gewesen, passierte genau vor der Haustür der Arztpraxis.

Bei mir wurde dere BD gemessen, ein Schnell Ekg gemacht, was nichts ergab, und da der HA meine Krankengeschichte kennt, hat er beruhigend auf mich eingewirkt, so dass ich nicht mal ein Medi brauchte.

Ich habe dann später von ihm, weil ich leider öfter PA bekam, Escitalopram verschrieben bekommen, und hatte seitdem keine PA mehr.

Vielleicht kannst Du ja vorher Bescheid sagen, dass Du Angst hast, das Du befürchtest eine eine PA zu bekommen.
Er ist Dein HA, Du kannst doch ruhig mit ihm darüber reden.

Und notfalls, wenn es gar nicht mehr geht, kann er Dir eine Spritze geben, hab ich auch schon mal früher bekommen, wo ich in der Praxis einen Zusammenbruch hatte, die half sofort. Dir kann gar nichts passieren, Du bist beim Arzt in sicheren Händen.

LG Angor

03.11.2019 18:55 • x 3 #4


Hallo
Danke für deine/eure Antwort. Mein Hausarzt als auch die Arzthelferin kennen mich seitdem ich ein Baby war. Meine Eltern waren/sind ebenfalls patienten dort. Ich bin nur so furchbar aufgeregt, weil ich schon seit Jahren nicht mehr da war. Und dieses mal wird ein kompletter Checkup dort durchgeführt. Von Kopf bis Fuß über Herz, Lunge und mein Blut mit Schilddrüse und mein Urin wird getestet.

lg

03.11.2019 19:00 • #5


Angor
Ist doch gut, wenn Du ein Check up durchführen lässt. Ich wäre auch aufgeregt, das ist ganz normal, das wissen die da auch in der Praxis. Du packst das schon.

03.11.2019 19:02 • x 1 #6


Icefalki
Ich arbeite in einer Praxis. Musst dir gar nix denken, Patienten fallen um, weinen, werden hysterisch, beleidigen, übergeben sich, stinken, haben Angst und lass dir noch was einfallen, was ich vergessen habe.

Ist eben so. Nur der ganz normaler Wahnsinn in einer Praxis. Damit kann dort jeder umgehen. Also, glaube nur nicht, du wärst die Einzige, die in die Knie gehen könnte. Also, Aufregung ist normal und mehr Kopf machst du dir jetzt nimmer.

03.11.2019 19:15 • x 2 #7


Danke für eure Antworten. Das hat mir doch schon etwas meine Angst genommen. Und ja, ich hab meinen Papa überredet, das er sich durch checken lässt und jetzt nachdem er es durchgezogen hat - bin ich jetzt im zugzwang Ich werde es auf jeden fall durchziehen. Es muss ja nicht unbedingt die Agoraphobie sein die raus kommt, es kann ja auch sein, das ich etwas mit der Schilddrüse habe oder einen Mangel an Vitaminen.

03.11.2019 19:24 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann