Pfeil rechts

hallo an alle....

ich weiss garnicht wo mir der kopf steht eben erhielt ich einen anruf von meiner mutter sie hat eine psychologin gefunden bei uns im ort die zu uns mir nach hause kommt....ich freue mich und hoffe natürlich das sie mir helfen kann tjaaaa und auf der anderen art gehts mir echt besch.....
angst was auf mich zu kommt und da ist ja natürlich diese panick wie ich ja schon oft beschrieben habe! versteht mich nicht falsch bitte ich will diese hilfe unbedingt und werde am freitag auch die türe aufmachen aber ich male mir jetzt schonwieder sachen aus oh man oh man ich hoffe nur das ich bald wieder rausgehn kann mit der hilfe der psychologin sie sei wohl darauf spezialliesiert..

und was ist wenns schellt und ich kurz vorm umkippen bin? ich mache die türe auf das will ich denn so wie ich jetzt lebe möchte ich es nicht mehr

sorry wenn ich so wirr schreibe aber weiss grad nicht wo mir der kopf steht... lg jenny

14.10.2009 09:59 • 23.10.2009 #1


26 Antworten ↓


Christina
Zitat von jenny86:
und was ist wenns schellt und ich kurz vorm umkippen bin?
Na, dann steht gleich jemand vor der Tür, der weiß, wie mit solchen Gefühlen umzugehen ist...

Super für Dich, das ist der richtige Weg. Und Du hast Glück, dass tatsächlich jemand ins Haus kommt - das ist selten.

Liebe Grüße
Christina

14.10.2009 10:10 • #2



Jetzt wirds ernst

x 3


da muss ich Christina Recht geben, das jemand zu dir nach Hause kommt, das ist wirklich selten.

Du schaffst das schon.
Einen anderen Weg gibt es doch nicht aus der Krise.
Also lass dir helfen und gib nicht auf

lg Lesley

14.10.2009 11:08 • #3


danke ihr süssen

ich hoffe sehr das ich das schaffe ich bin jetzt schon voll aufgeregt aber ich denke das ist normal oder? ich kenne ja nichts mehr anderes als meine wohung und die angst und panik es wird eine veränderung sein und ich will diese annehmen und endlich schaffen!

14.10.2009 13:38 • #4


Zitat von jenny86:
danke ihr süssen

ich hoffe sehr das ich das schaffe ich bin jetzt schon voll aufgeregt aber ich denke das ist normal oder? ich kenne ja nichts mehr anderes als meine wohung und die angst und panik es wird eine veränderung sein und ich will diese annehmen und endlich schaffen!


Du bist auf dem richtigen Wege du schaffst es,,, immer Schritt für Schritt....

Alles Gute und Kopf hoch... dir wird geholfen und du hilfst dir selbst dabei,,

GLg Suma

14.10.2009 15:08 • #5


Hallo Jenny86...

Ich bin im Moment in der gleichen Lage wie Du. Sitze auch seit Monaten in meiner Wohnung und trau mich nicht mehr raus.
Heute hat sich bei mir nen Typ (zum Heizzähler ablesen) angekündigt. ZWISCHEN 8:00 - 17:00 Uhr!! Ich hatte so Angst, die Tür nicht öffnen zu können, bzw. ihm ohnmächtig in die Arme zu fallen oder ne derbe PA zu bekommen.

Um 12:30 schellte es, und wie in Trance hab ich die Tür geöffnet. Nach 2 Minuten war er wieder weg und ich war erschöpft ohne Ende. Jetzt bin ich froh, es geschafft zu haben. Aber es ist schon heftig, wie man sich durch seine Horrorgedanken immer wieder aufs neue selbst fertigmacht.

Ich drücke dir ganz dolle die Daumen...


lg merle

14.10.2009 16:07 • #6


wisst ihr denn wie sone erste sitzung abläuft?was da passiert usw? lg jenny

14.10.2009 18:22 • #7


Hi...

Denke, dass ihr euch erst mal etwas kennen lernt um zu schauen, ob´s passt... (Vertauen, Sympatie). Haben in den ersten Stunden meist ne Biografie erstellt, damit der Doc ne Einsicht in Dein Leben erhält.
Außerdem wird sie versuchen Dir schnell ne Portion von Deinen Mut und Selbstvertrauen zurück zuerobern...


lg merle

14.10.2009 18:48 • #8


Und dann erzählst Ihr einfach, was Dich bedrückt.
Ansonsten schreib ne Liste, so dass darauf zurückgreifen kannst.
Das wird

14.10.2009 19:21 • #9


okay danke dann weiss ich so in entwar was auf mich zu kommt danke euch !

14.10.2009 19:23 • #10


Das wird schon, wirst sehen.

14.10.2009 19:30 • #11


Christina
Hi Jenny,

die Therapeutin wird sich erstmal ein Bild von Dir und Deinen Problemen machen müssen. D.h., Du erzählst, wie es Dir so geht, womit Du wie viele Probleme hast, was Deine Befürchtungen sind etc. Damit ist eine erste Stunde schon schnell rum. Wahrscheinlich erst in der nächsten Sitzung werdet Ihr dazu kommen, so etwas wie einen Therapieplan aufzustellen. Dann wird Dir die Therapeutin erklären, wie Ihr ihrer Meinung nach vorgehen solltet und warum. Sie wird Dir erklären, wie es zu Deinen Symptomen kommt und warum Du Dich von diesen Symptomen so in Schach halten lässt. Auf jeden Fall aber wird sie Dich niemals gegen Deinen Willen vor die Tür schleifen. Die Entscheidung darüber, was Du wann machst, hast immer noch Du. Wenn's Dir zu blöd wird, kannst Du sie rausschmeißen...

Liebe Grüße
Christina

14.10.2009 20:30 • #12


hallo jenny,

hab keine angst davor, dass du eine PA oder sonstige körperliche symptome bekommst, während die therapeutin da ist!
im gegenteil, es wäre sogar förderlich wenn es so wäre, denn dann bekommt die therapeutin wirklich einen einblick in das, was bei dir los ist.

sie wird ganz genau wissen, wie sie in so einem moment mit dir umgehen muss. sie wird dich gezielt beruhigen können und dir beibringen, wie man in solchen situationen reagiert und damit umgehen kann.

ich hatte früher auch immer angst, bei meinem therapeuten rot zu werden.
dann bin ich auch tatsächlich mal rot geworden, als wir über das thema gesprochen haben. er hat mir dann gezielte fragen gestellt, und siehe da: das rot-sein wurde sofort weniger und beruhigte sich. hat mir viel gebracht für die zukunft.

viel erfolg und nur mut, denn da kommt endlich jemand zu dir, der dir helfen kann

14.10.2009 20:53 • #13


ich werde morgen dann nochmal schreiben und sagen wies gelaufen ist....

was ich jetzt nicht so toll finde ist das ich ne fette erkältung bekommen habe und mich schwach fühle und das dazu führt naklar wie solls anders sein panik habe und immer nur denke was ist wenn...usw echt doof°!

15.10.2009 10:47 • #14


hallo ihr lieben.....

jorr was soll ich erzählen habe mich gestern hundeelend gefühlt
sodass ich meine mutter anrief uns sie gebeten habe den termin zu verschieben sie meinte auch erst vielleicht ist es besser weil ich ja so stark die grippe hab und ob man sich dann konzentrieren kann?? naja 1 minute später wurde sie dann ganz anders und meinte immer das gleiche mit dir erst sagste ja willst das machen und sagst dann doch die termine ab dann habe ich einfach aufgelegt! obwohl mir echt garnicht gut war bin ich so um 23 uhr noch duschen geganngen damit ich nicht so ganz verpeilt aussehe wenn die psychologin kommt.ich hätte sowieso nichts dran ändern könn denn meine mutter hat auch einen haustürschlüssel und die telefonummer oder den namen der psychologin hat sie mir auch nicht gegeben , hat sie natürlich extra gemacht damit ich nicht anrufe und sage den termin ab oder so! aufjedenfall war ich heute morgen schon um 6uhr wach und habe mich frisch gemacht natürlich war ich nervös und hatte schwitzige hände und herzrasen aber ich habe mir die ganze zeit gesagt du schaffst das und hatte mich einigermaßen unter kontrolle ja und dann war es so weit 9:30uhr unddddddd?? NICHTS es hat nicht geleutet oder meine mutter hatte die türe aufgeschlosen nichts aufeinmal klingelte das telefon (meine mutter) ein kollege der psychologin hatte angerufen und den termin abgesagt sie hat die grippe sie meldet sich sofort wenn sie wieder fit ist! hääääääää?? ich hatte mich trotz grppe unter kontrolle und wollte das sie kommt und ich endlich einen anfang mache hmm und dann sowas......

naja aufjedenfall heisst es nun warten bis sie anruft und ein neuer termin zu stande kommt!!

sorry das der text nen bissel lang ist aber das musste ich einfach mal loswerden

16.10.2009 11:05 • #15


Tja, sowas passiert......seh es als Übung an

Ich hoffe, dass der nächste Termin schnell zustande kommt....

LG
Gabi

16.10.2009 13:57 • #16


Schade

16.10.2009 14:32 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Tja unverhofft kommt oft... Meistens kommt es anders als man denkt das Leben steckt voller Überaschungen,,

Es wird dir bestimmt beim nächsten Termin besser gehen ,,,und deine Grippe auch... so kannst du dann voll durchstarten mit der Therapeutin..

Alles Gute dafür..

Herzliche Grüsse

Suma

16.10.2009 14:48 • #18


ja das denke ich auch danke ihr süssen! aber ich ärgere mich trotzdem ich hatte meine angst so gut es geht im griff gehabt und gehofft das ich schon heute durch starten kann.. aber was solls so kann ich die grippe noch auskurieren...

16.10.2009 16:35 • #19


Ich habe irgendwie das Gefühl dass dich das Treffen mit der Psychologin mehr belastet als entlastet. Dabei ist das doch der Mensch, für den PA selbstverständlich sind. Du wirst dich ihr sowieso öffnen müssen, mach dir nicht so einen Stress....

Viel Glück

18.10.2009 17:03 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky