Pfeil rechts

Nun geht es bald wieder los, dass ich die Schulbank drücken werde. Ich habe mich sogar freiwillig dafür entschieden. ABER nun kommen schon wider die Gedanken, was ist wenn es mir schlecht wird wenn es mir nicht gut... Ich interpretiere in alles irgendwas schlimmes rein und dann geht es los...das Herz rast, der Puls wird höher, ich versuche irgendwlchen Bewegungen zu machen, zu erzählen, aber nein die Angst ist schlimmer. Werde ich das drei lange Jahre durchhalten? Gehe ich jeden Tag mit dieser Angst dahin oder vergeht dasw endlich. Ich will doch nur ruhig dasitzen und zhören und mitlernen...mehr nicht.....

Ich zähle nun wieder die Tage bis es losgeht und ich werde immer nervöser. Mensch, ich wollte doch sorgen- und angstfrei dahingehen. Schließlich nehm ich schon Tabletten und mache Yoga......

Hoffentlich kann ich mal Schule genießen, ist doch schön. Den ganzen Tag sitzen mit Gleichgesinnten, mit einen Ziel vor Augen, man lernt was....

Was meint Ihr.

29.07.2010 19:50 • 03.08.2010 #1


9 Antworten ↓


Auch heute ich wache auf und was schwört mir im Kopf rum....natürlich die Angst vor SChule.....

Ich will doch was lernen und gut abschließen und mich nicht auch noch mit der Angst beschäftigen......

30.07.2010 09:15 • #2



Ich will doch endlich die Angst besiegen

x 3


Hallo Lady,

was für eine Schule wirst Du jetzt besuchen?

Sollte es Dir schlecht werden, was würde dann genau passieren? Ist es Dir schon mal richtig schlecht geworden?
Ich denke Du solltest Dich der Angst stellen, ich weis es ist sehr einfach gesagt. Kennst Du schon Leute in dieser Schule.

Wenn die Angst kommt, versuche Dich Abzulenken, unterhalte dich mit jemanden, versuche dem aktuellen Thema zu folgen.

Liebe Grüße, Passi

30.07.2010 09:16 • #3


Einmal bin ich schon ohnmächtig geworden, das war aber noch an der Realschule. Ich dachte ja immer danach ist alles gut, aber dann war es auch in der Berufsschule immer die Gedanken nicht weg zu können, zuhören zu MÜSSEN...

Ich habe mich für eine 2. Berufsausbildung entschieden... Leider kenn ich noch niemanden. Aber in einer Woche geht es los. Und ich will eigentlich ganz cool an die Sache rangehen..... ich wolllte cool an die Sache rangehen...

30.07.2010 09:25 • #4


In genau einer Woche werde ich in der Schule sitzen, oje der Gedanke daran..

02.08.2010 06:25 • #5


jadi
-- Die Angst in dir ist selbst gemacht.

-- Es ist die Angst VOR einer Angst - nämlich vor den Panikattacken (Befürchtung, Erwartungsangst).

-- Ohne die Angst vor ihnen können sie nicht existieren.

-- Um die Angst zu verlieren, musst Du vollständig bereit sein, sie in ihrer schlimmsten Form zu erleben, wie lange sie auch dauert. (nicht ABWARTEN....sondern BEREIT und WILLENS sein, die Gefühle bedingungslos zu erleben). Mit anderen Worten, KEIN VERSTECKEN.

-- Du musst geradewegs auf sie zugehen und WILLENS sein, die schrecklichste Erfahrung deines Lebens zu machen! Du SAGST dir das nicht einfach nur, du musst es GLAUBEN „100%ig und es muss dir egal sein was mit dir geschieht!

02.08.2010 06:28 • #6


Ich werde das nächste woche durchziehen und bin schon gespannt


Zitat von jadi:
--
-- Du musst geradewegs auf sie zugehen und WILLENS sein, die schrecklichste Erfahrung deines Lebens zu machen! Du SAGST dir das nicht einfach nur, du musst es GLAUBEN „100%ig und es muss dir egal sein was mit dir geschieht!


das hört sich grausam an....

02.08.2010 20:24 • #7


jadi
ist es auch aber wenn man es einmal geschafft hat wird es leichter und auch ganz verschwinden

02.08.2010 21:14 • #8


naja ich werde es versuchen und schreib dann mal meine Erfahrungen.

Aber ich werde das schon schaukeln

03.08.2010 09:44 • #9


jadi
ja wirst du auf jedenfall

03.08.2010 09:54 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky