Pfeil rechts

Hallo... Ich habe ein ziemlich blödes Problem. Und zwar werde ich immer rot. Jetzt denkt man sich vielleicht, 'OK, ist doch nicht so schlimm...' Aber es ist total extrem, vor allem in der Schule. Ich kann mich nicht melden, ohne so rot zu werden wie eine Tomate... Heute hat mich sogar schon ein Lehler damit fertig gemacht, aber ich kann doch nix dafür, oder? Mir sind die Sachen nicht peinlich, ehrlich nicht, in den Momenten denke ich oft selbst 'wieso bin ich jetzt rot? ist doch lächerlich' aber das bringt nichts... Kann ich das nicht irgendwie abstellen? Ich weiß echt nicht weiter... BITTE HELFT MIR... Ich bin total verzweifelt... Gibt es denn nix um das irgendwie zu vermeiden?
Ich bin ratlos......

14.02.2002 15:48 • 14.06.2010 #1


11 Antworten ↓


Hallo Annika!
Auch ich habe dieses Problem. Allerdings passiert es mir überwiegend wenn mir Sachen mehr oder weniger peinlich sind aber manchmal auch einfach wenn ich anfange zu lachen und mehrere Personen dabei sind. Ich versuche mich auch damit abzufinden, aber jedesmal wenn ich dann doch wieder rot werde könnte ich vor Wut und Verzweiflung platzen. Und wenn mich dann noch andere Leute wegen meines rot werdens auslachen, dann werde ich prompt noch röter. Die meisten dieser Fälle spielen sich auch bei mir in der Schule ab. Mittlerweile ist mir aber auch aufgegangen dass es eiegentlich egal ist das es Idioten gibt die darüber lachen. Am aller wichtigsten ist das es dir egal wird. Und meine Methode dafür ist soviele peinliche oder rot werdende Situationen herbeizurufen und zu provozieren und mich ihnen zu stellen. Und wenn ich dann rot werde, was fast immer passiert, dann entspanne ich mich, sage mir "was mich nicht umbringt macht mich nur noch stärker!" und frage die Leute die lachen, ob sie wünschen das ich noch röter werde, oder vielleicht blau, ich hätte kein Problem damit... Es verhindert vielleicht nicht das du rot wirst, aber es lässt die Lacher nach und nach verstummen und du wirst dich selbstsicherer fühlen.
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen. Keine Panik!

22.02.2002 22:51 • #2



Ich werde immer rot.

x 3


hallo!

ich hatte bzw. habe manchmal das gleiche problem. kann nur empfehlen, zum hausarzt zu gehen und um eine überweisung zu einen psychiater zu bitten. es gibt gute medikamente gegen diese sozialen phobien (seroxat), welches nach einiger zeit wirklich super hilft. man wird voll ruhig und das leben nimmt einen ganz anderen lauf.

einfach zum arzt. ich habe mich das auch getraut!

liebe grüße und alles gute

markus

(aus österreich)

10.04.2002 20:07 • #3


.....ich glaube viele menschen werden rot, weil sie sich selber unter druck setzen. ist der druck vorbei ist es mit dem rot werden auch vorbei, wenn man zu hause ist wird man fast nie rot, geht man aber dort hin wo menschen sind geht es los. aber das tolle vom rotwerden ist, wenn man erst mal rot wurde ist nach einigen minuten der innere druck weg, so war es jedenfalls bei mir früher.
aber ich finde rot werden richtig süss, ich kannte mal ein mädchen die wurde immer rot wenn sie mich sah, und grade das fand ich voll toll an ihr.


grüsse aus husum

13.04.2002 00:10 • #4


Das Rotwerden ist so ein schei.. In der Schule, wenn ich aufgerufen werde rede ich zum ersten mal sehr leise und dann ruft die ganze Klasse WAs? Red Lüter! Ja und dann werde ich rot und dann schaut einem sowieso jeder an und man wird noch röter. Ich hasse es. Ich werde bei Kleinigkeiten immer rot. Wenn ich die Lösung nicht sofort weiss usw.

05.08.2002 00:34 • #5


.....bin auch immer wieder rot geworden. Meisstens dann, wenn ich in den Mittlepunkt des Geschehens rückte. Fühlte mich in diesen Augenblicken ziemlich unsicher. Gottseidank lernt man aus Erfahrung und das rotwerden stellt sich dann von selbst ein. Viel Spass.

22.10.2002 20:35 • #6


hallo...

ich hab das gleiche problem, aber ich denke es ist viel schlimmer als bei euch, denn bei mir ist es in der Arbeit vor allem sehr extrem weil ich sogar schon rot werde wenn mann mich ruft mir nur kurz was sagen will und solche kleinigkeiten eben aber ich werde vielleicht 100 mal am tag rot
und ich möchte es unbedingt los werden ich weiss nur nicht wie
KEINE AHNUNG....und es ist sooooooooo peinlich

ok manche sagen es ist so süss aber es belastet mich extrem!
kann jemand mir sagen ob mann vielleicht atemübungen oder so was in der Art machen kann??

17.12.2002 23:51 • #7


AAAAAAAAAAHHHHHHHH ICH FLIP NOCH AUS

17.12.2002 23:52 • #8


na endlich mal was über das Thema gefunden..........hatte früher mal danach gesucht aber nichts gefunden..........Ich werde auch extrem Rot...........in der Schule z.B.........oder wie da oben schon gesagt wenn ich in den Mittelpunkt rücke.....achso es glaubt mir aber keiner das das irgendwie ne Krankheit ist! naja wenigstens ignorieren meine Mitschüler das Rotwerden mitlerweile schon...........
ich trau mich aber trotzdem nicht irgendwas zu sagen............. trotzdem hilfreich und danke für die internet adresse.............Es hat mir eben auch schon sehr viel gebracht das ich weis das es noch mehr Menschen gibt mit diesem Problem. (bin 16 Jahre alt...) kommt wer aus Braunschweig ?

20.01.2003 01:45 • #9


ich hatte das problem auch früher. wurde ich in der schule aufgerufen vom lehrer und musste einen text lesen oder sonst was sagen wurde ich immer total rot. ein referat vor der gesamten klasse war der horror. auch gab es situationen in denen ich selbst absolut kein grund für das rotwerden sah -ich wurde es trotzdem. ich denke das hat damit zusammen das man sich selbst nicht akzeptieren kann. man meint die anderen denken schlecht über einem wenn man fehler macht. man ich doch selber jemand und ne eigene person. jeder ist so wie er ist und JEDER ist etwas besonderes und hat seinen eigenen meinungen und seinen eigenen stil. wenn man das verstanden hat dann schämt man sich nicht mehr.
geht einfach mal aus euch raus.. ich werde überhaupt nicht mehr rot. wovor sollte ich mich schämen?!?!?! wen ich ein fehler mache in der schule und andere lachen dann geht das mir förmlich am Ar. vorbei! ich bin ich und das ist gut so!

14.02.2003 22:35 • #10


ich weiss nicht..... manchmal reden hier leute mit, die die probleme anderer nicht ganz verstehen. jeder reagiert auf das rotwerden anders. es ist leichter gesagt als getan, nicht rot zu werden...... das weiss ich ganz genau. nur, nur mit willen allein geht es nicht. es kommen immer wieder situationen, bei denen der puls hochgeht und man einfach rot wird. ich denke man muss zuerst mal probieren, den puls in griff zu bekommen - keinen Alk. zu trinken und trotzdem kein problem zu haben - atemübungen sind wichtig - so eine art autogenes training ganz wichtig - man denkt sich, es kann doch nicht so schwer sein, ruhig zu bleiben - und es ist es auch nicht. einfach versuchen zu relaxen - einfach zu denken, dass ich in gewissen situationen ruhig bleiben muss. es wird anfangs nicht so leicht gelingen, aber man wird merken, dass sich im körper was verändert. erst dann kann man am rotwerden arbeiten. wichtig ist es, sich einem arzt des vertrauens anzuvertrauen. ich hab auch nie mit jemanden sonst darüber gesprochen, nur mit einen arzt. und das war ein gutes gefühl. der hat mich echt verstanden. wahrscheinlich hatte ich auch nur glück, einen guten arzt zu erwischen, aber man muss es versuchen. diese leute sind dafür da, jemanden zu helfen, und sich können es auch. man muss sich nur öffnen. ich bekam seroxat und es half sehr gut. man wird ruhig, aber man muss auch an sich selbst arbeiten. bücher lesen. einfach atemübungen machen. das hilft bestimmt. wenn jemand näheres von mir erfahren möchte: - es geht nur mit starken willen. es gibt leute, die können zu einen alles sagen und man hat kein problem. bei den leuten bei denen man sich schwer tut, muss man arbeiten. einfach denken, dass jemand vor dir steht, bei dem du eigentlich kein problem hast. irgenwie geht das dann. wichtig: an die gespräche mit dem arzt denken - verhaltenstherapie tut bis zu einen gewissen grad sicher gut . meiner persönlichen erfahrung nach kann es aber nicht die einzige therapie sein. medikamente sind aber ein gutes mittel. unbedingt versuchen - nur mit arzt - unbedingt anvertrauen! das ist das wichtigste. auch wenn man sonst mit niemanden darüber reden will. das ist verständlich. und was das wichtigste ist - man ist mit diesen problem nicht allein - mich kann man jederzeit kontaktieren - ich helfe gern.


max

p.s.: sucht einen jungen arzt, die verstehen leichter. ob männlein oder weiblein ist egal. *g* schreibt mir wenns ich helfen kann.

15.02.2003 04:34 • #11


ich komme aus Braunschweig... werde zwar nicht rot aber das mit dem melden und so kenne ich bin 24 Jahre alt (w)

14.06.2010 21:05 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky