Pfeil rechts

Hallo!


Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich könnte nur heulen.

Jetzt hab ich eine Zerrung im Oberschenkel und mach mich verrückt ob dies nicht vielleicht eine Thrombose ist.

Es ist immer das selbe bei mir. Ich glaube müßte ich dieses Wochenende nicht arbeiten würde ich es als garnicht so schlimm betrachten.

Hat jemand 'Tipps für mich wie ich mich nicht so verrückt mache?


Gruß maja

11.04.2008 13:19 • 11.04.2008 #1


9 Antworten ↓


Christina
Hallo Maja,

wobei hast Du Dir denn die Zerrung geholt?

Liebe Grüße
Christina

11.04.2008 13:28 • #2



Ich könnte heute nur heulen!

x 3


Hallo!

Kenne das nur zu gut.

Reibe dir den Oberschenkel gut ein.

EIne Thrombose zeichnet sich durch das anschwellen des Fußes und durch eine verfärbung ab.

Eine Zerrung kann ganz schön schmerzhaft sein und auch lange anhalten.

Sonja

11.04.2008 13:31 • #3


Hallo!


Ich weiß nicht. War am Dienstag 5 km joggen. Kam aber erst am Mittwoch nachmittag der Schmerz.


Die Symptome einer Thrombose kenn ich. Ich denke nur immer gleich, daß wenn ich nur ein Symptom habe oder es etwas schmerzt das ich sie dann bekomme.

11.04.2008 13:34 • #4


Hallo Maja

mir geht es heute genauso.Aber ich habe auch meine Periode und morgen ist Halbmond.Ich muß morgen auch arbeiten und mache mich auch verrückt.Aber trotzdem schaffe ich es dann morgen irgendwie.Und du schaffst es bestimmt auch.Wir dürfen uns doch von der Angst nicht alles gefallen lassen,oder?Wir sind doch stark.Lass den Kopf nicht hängen und wenn es nicht mehr geht,wein einfach.Oft erleichtert das ja auch.Mir hilfst oft.

Micheline

11.04.2008 13:38 • #5


Christina
Zitat von maja76:
Die Symptome einer Thrombose kenn ich. Ich denke nur immer gleich, daß wenn ich nur ein Symptom habe oder es etwas schmerzt das ich sie dann bekomme.
Eine Thrombose bekommt man - wie alle Krankheiten - nicht einfach so. Sie hat spezifische Ursachen (Gerinnungsstörungen, Verlangsamung des Blutstroms, Gefäßschäden). Die müssen erstmal vorliegen, bevor eine Thrombose entstehen kann. D.h., selbst wenn Du Risikofaktoren hättest wie Rauchen, Pilleneinnahme oder Heroinabhängigkeit (i.v.), müssten daraus zunächst "günstige" Bedingungen enstehen, damit es zu den Ursachen einer Thrombose kommen kann. Dann erst kann sich überhaupt eine Thrombose bilden. Das ist ein recht weiter Weg. Außerdem joggst Du und schaffst damit zu möglichen Risikofaktoren ein Gegengewicht, so dass eine Thrombose umso unwahrscheinlicher wird.

Liebe Grüße
Christina

11.04.2008 13:52 • #6


So! War vorhin noch bei meinem Hausarzt. Er bestätigte mir, daß es eine Zerrung ist. Ich hab mich zwar etwas geschämt das ich für so eine Lapalie dahin gehe.

Jetzt muß ich es nur noch glauben! Weil da ist immer noch der Gedanke das es etwas anderes sein könnte.

maja

11.04.2008 19:19 • #7


Das ist ja unser Hauptproblem das wir die Diagnosen nur kurz annehmen und dann wieder in etwas anderes verfallen!!

11.04.2008 19:24 • #8


Das stimmt. Man kann sich wirklich nur kurz damit beruhigen und nach kurzer Zeit wird wieder alles in Frage gestellt.
Oder man hat ein neues Symptom.

11.04.2008 19:37 • #9


Ja ich habe auch seither nahe am Wasser gebaut.
Leider

11.04.2008 19:43 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky