Pfeil rechts

A
Hallo liebe Mittleidenen, gar bin echt am ende.seit 16 Jahren hab ich schon mit Depressionen und panikattacken zu tun, hatte sie aber bis vor kurzem gut im griff und konnte fast alles wieder machen. Nur lachen oder Spaß haben so w ie früher ist nicht mehr Drinn! Doch seit kurzem ist alles noch viel schrecklicher! Ich hatte eine Erkältung und 2 mal einen schmerzhaften hexenSchuss seit dem bekomme ich wieder Panik Attacken doch auch wenn ich sie nicht habe geht es mir furchtbar, so wie jemand der alt ist und nur noch auf den Tod wartet. Einkaufen ist körperlich total anstrengend das die Beine zittern, wobei ich immer gerne eingekauft habe, ich bin total Lust und antriebslos alles ergibt keinen Sinn mehr und es fühlt sich einfach nur so an als ob ich auf den Tod warte! Ich fühle mich wie gelähmt selbst reden empfinde ich oft als zu anstrengend! Ich fühle mich so schwach das ich denke ich würde bald zu schwach zum atmen sein. Mein ganzer rücken hat Verspannungen und der Magen ist total überreitzt.meine Panik Attacken werden meist vom Magen ausgelöst, die Attacke ist vorbei wenn ich dann ein Bäuerchen mache! Was soll ich nur tun? Ich hab 3 Kinder und kann nicht einfach so dahinvegitieren und auf einen Ärzte Maraton hab ich auch keine Lust und kraft dazu schon mal garnicht! Es grüßt euch eine verzweifelte Annika.

10.04.2013 18:24 • 11.04.2013 #1


9 Antworten ↓


J
soweit ich weiß kann man bei der Krankenkasse in solchen Fällen eine Haushaltshilfe beantragen, vielleicht wäre das für die nächsten Wochen eine Entlastung und Du kannst Dich etwas erholen

vielleicht auch Lebensmittelallergien?

10.04.2013 18:30 • #2


A


Magen löst die Panik aus - Verspannungen und überreitzt

x 3


M
Hallo,
ich kann schon verstehen,dass du am Limit bist, denn Angst kann einem so viel im Leben wegnehmen,
was sich ein Gesunder gar nicht vorstellen kann

Ich weiss aber aus Erfahrung,dass es immer wieder so Phasen gibt,wo es einem besonders schlecht geht
wo man dann an den Punkt kommt,wo einem wirklich alles zu viel wird und einem die Kraft verlässt.
Als Leidensgenossin weiss ich ganz genau,wie du dich grad fühlst,
wenn mich die Angst so derart im Griff hatte und das monatelang,bin ich fast verzweifelt,weil
ich kein Ende von dem Ganzen sah und das Leben so an mir vorbeiging.

Aus Erfahrung und durch die ganzen Höllenqualen kann ich dir aber versichern,es WIRD wieder besser
und es gibt auf jeden Fall Grund dagegen anzukämpfen.
Ich rate dir,sammle deine Kräfte langsam wieder,versuche Dinge zu machen,die dir gut tun
und wenn du dich besser fühlst,hol dir doch bitte ärztliche Hilfe du kannst dich an deinen Hausarzt wenden,der dir sicher eine gute Therapie empfehlen kann,wo du keinen Ärztemarathon durchlaufen musst.

Hast du denn einen Partner der dir zur Seite stehen kann,oder bist du mit deinen Kindern alleine?

10.04.2013 18:45 • #3


A
Danke für die lieben Antworten. Ich habe einen Partner doch der geht jeden Tag arbeiten und ist selber nicht unbedingt der psychisch starke Typ. Da er es so wie ich selber nicht hat sagt er oft ist Ja nur alles psychisch und nimmt das nicht ganz so ernst. Haushalt mache ich Ja noch nur wenn geh mit meinem Mann zum einkaufen gehe bin ich total erschöpft und zitterig und sehe das es 90 jährige besser hin bekommen.auch jetzt schleppe ich mich nur von Raum zu Raum und kann Midi zu nichts aufrappeln. Außerdem denke geh oft Psyche hin oder her, das kann doch alles garnicht psychisch sein den sogar ein wirklich kranker Mensch der sterben wird fühlt sich besser. Ich bin nur nur am nachdenken, ob es am Wetter liegen kann, ist es der Magen, ist es pre menstruell, sind es die Verspannungen. Mein Hausarzt wird mir da nicht helfen, ich hab damals bemerkt das ich auf all meine Symptome keinen Grund bekommen habe. Die Ärzte sagten immer das sie nicht wussten Woher dieses und jenes kommt und wenn ich fragte ist es denn gefährlich sagten sie,kann sein muss aber nicht. All die Diagnosen hätte auch ein Maler und lackierer stellen können! Ich hoffe das es bald vorbei ist! Morgens bis nachmittags bin ich mit nehmen kleinen alleine und da ist es besonders schlimm da ich bei so Panik Attacken nicht mehr klar denken kann und er versteht das Ja noch nicht und zieht sein Programm straff durch. Na wenigstens kann man sich hier mal die Seele frei schreiben, das tut gut und dafür bin ich dankbar.ec ich mit dem Handy schreibe und auch nicht so richtig sehe was ich da schreibe Entschuldige ich mich für sämtliche Fehler. Lieben und Angstfreien Abend wünsche ich euch allen

10.04.2013 20:02 • #4


J
Probier das doch mal aus mit den Lebensmitteln mit dieser Reis-Methode. Du isst nur Reis und dann ein anderes Lebensmittel dazu. So testest Du Lebensmittel durch, Tag für Tag. Gab Leute denen es auch furchtbar schlecht ging, da stellte sich dann z.B. raus, dass sie Milchprodukte nicht vertragen. Allergien können den Körper total fertig machen. Ich vertrage Hirse nicht, nach dem Essen von Tofu-Hirse-Kroketten dachte ich, was ist denn jetzt los, fühlte mich plötzlich total fertig, Wackersteine im Magen und musste mich hinlegen (hatte das mit der Hirse vergessen gehabt).

10.04.2013 20:27 • #5


A
Danke für deine Antwort. Lebensmittel und Milch wurde schon alles getestet.das mit dem Magen hab ich auch wenn ich garnichts esse und nur stilles Wasser trinke.mein Magen löst auch meine Launen aus und beeinflusst sogar meine Gedanken irgendwie. Ein Arzt sagte mal das die Magen nerven wie ein zweites Gehirn sind. Diese schwäche muss einfach nur weggehen damit ich wieder kraft habe gegen die Panik Attacken anzugehen.doch wie ich das hinbekommen soll das weiß ich nicht. Liebe grüße

10.04.2013 21:38 • #6


J
vielleicht verschiedene Kräuter/Heiltees ausprobieren, damit der Magen sich beruhigt

10.04.2013 22:45 • #7


E
Hallo angzunamun,

Mir geht es fast gleich wie dir, der Bauch/Magen spinnt komplett und ich fühl mich wie kurz vor dem Tod.
Dazu kommen auch noch sehr starke Verspannungen am Rücken. Der Bauch hat immer wieder so leichte Krämpfe und Bläht sich auf und ich bekomme Atemnot usw. Wenn ich etwas aufstossen kann ist es ein wenig besser.

Meine Partnerin arbeitet auch den ganzen Tag und dann ist es leider sehr schlimm, weil ich mich dann zusehr mit mir selber beschäftige. Einkaufen geht auch nur noch wenn Sie dabei ist, dass ganze ist echt sehr frustrierend und ich hoffe das es bald mal besser wird.

Ich hoffe dir geht es bald etwas besser.

10.04.2013 23:55 • #8


A
Ja das ist alles schon mega blöd. Wir sind noch jung doch mansch neunzig jähriger fühlt sich fitter als wir. Ich bin Ja auch der Meinung das die rücken Verspannungen die Luft im Magen verursachen und wir uns durch die Magen geschichte falsch halten und dann wiederum Verspannungen bekommen. Auch spielen Hormone eine große rolle denn als ich eine Hormon Therapie bekommen habe ging es mir so gut wie nie zuvor, wirkt besser als jedes antidepresiva. Ein Arzt bestätigte mir das einmal doch sind Hormone als solches nicht zu gelassen.echt schade! ich Verfluche den Tag an dem ich die erste Attacke hatte, denn ab da war mein leben vorbei. Auch wenn ich gute lange Zeiten hatte, war es nie mehr so wie vorher.was früher mal leben war ist heute oft einfach nur warten auf den Tod! Zumindest fühlt es sich an schlechten tagen so an! Aber es kommen auch wieder bessere Tage! Ich denke der lange komische Winter hat viel dazu bei getragen! Ich finde das Forum klasse! Leute die einen verstehen und das Schicksal teilen machen es doch erträglicher und helfen einem über die dunklen Zeiten hinweg. Leute die PanikAttacken nicht kennen, können sich da nicht hinein versetzen das hätte ich auch nicht gekonnt damals! Noch mal vielen dank für all die Antworten und die Hilfe! Ihr seit klasse!

11.04.2013 02:43 • #9


J
dann doch vielleicht Medikamente durchprobieren

11.04.2013 07:28 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler