Pfeil rechts
5

Fratzal
Mir ist gestern Abend das erste Mal so richtig bewusst geworden dass ich Herzstolpern habe. Ich hatte das vor meiner Schwangerschaft schon ab und an jahrelang hattre dann wars von einem Tag auf den anderen weg. Es war zwar nervig aber ich hab mir eigentlich nie Gedanken drüber gemacht.

Jetzt 2 Jahre später hab ichs plötzlich wieder und schlimmer als zuvor. Gestern bin ich dann beim stöbern hier draufgekommen dass das Herzstolpern ist. Ich habs vorher immer mit meinem Magen in Verbindung gebracht.
Seitdem bin ich nur noch am heulen und schiebe Panik Ende nie. An Schlafen gar gar nicht zu denken.
Hatte zwar im Mai Langzeit-EKG und Herz Ultraschall wo alles ohne Befund war aber das Herzstolpern kam erst später wieder und jetzt bin ich fix und fertig. Ich kann gar nicht beschreiben wie schlimm das alles für mich ist.
Ich steiger mich nur noch rein, bin ständig am Puls messen, der übrigens langsam und schnell wechselt.........

14.08.2015 09:33 • 23.08.2015 #1


19 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Liebe Fratzal,

im seel. Bereich nennt man das Palpitationen. Es ist ein typisches Angstsymtom. Bist Du Dir Deiner Angst bewusst?

Wenn im Mai alles untersucht wurde ist es unwahrscheinlich, das es was Organisches ist. Mit dem Pessen puschst Du Dich zusätzlich selber hoch.

Trinke mal ein kaltes Glas Wasser.

14.08.2015 11:20 • x 1 #2



Herzstolpern und totale Panik

x 3


Fratzal
Uff. Ich war beim Internisten auf die Schnelle der meinte zur Sicherheit machen wir nochmal ein Langzeit EKG da das normale EKG nicht 100% in Ordnung war.
Jetzt sitz ich wieder da mit diesem sch... Kästchen und nix.......kein Herzstolpern, keine Panikattacke. Es ist zum Haare raufen

14.08.2015 13:05 • #3


Vergissmeinicht
Hey Fratzal,

siehst Du, die Seele hat ihre eigenen Gesetze. Jetzt bist Du sauer, das Du nichts spürst. Wäre es Dir lieber, das Langzeit-EKG würde was ergeben?

14.08.2015 13:08 • #4


Mir geht es genauso. Ich habe immer mal wieder dieses Herzstolpern. War in der Uniklinik, dieses Jahr hatte ich wieder Langzeit-EKG und Herzultraschall. War alles in Ordnung. Ich denke immer, entweder es kommt vom Magen oder wenn ich blöd sitze. Vorhin war es wieder da. 3 mal hintereinander. Ich musste mich wieder hinsetzen durchatmen und dann gings.
Letzte Woche hatte ich dieses Stolpern bestimmt 20 mal am Tag. Das hatte ich noch nie. Wollte ins Krankenhaus. Hab es dann doch gelassen bin früh zu meinem Hausarzt der gkeichzeitig Internist ist, hörte mich kurz ab und meinte : Das ist völlig normal, es passiert nichts. Viele Menschen haben das"
Du musst die Panik aushalten, es geht wieder weg und es passiert nichts, das musst du dir vor Augen halten. Auch wenn es schwer ist ich weiß

14.08.2015 14:18 • x 2 #5


Fratzal
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey Fratzal,

siehst Du, die Seele hat ihre eigenen Gesetze. Jetzt bist Du sauer, das Du nichts spürst. Wäre es Dir lieber, das Langzeit-EKG würde was ergeben?


Nein natürlich nicht aber eine Erklärung wär mal toll gewesen. Ich weiß ja nicht mal 100%ig ob es Herzstolpern ist. Könnte ja auch von Speiseröhre , Magen etc. kommen.

14.08.2015 14:39 • x 1 #6


Fratzal
Danke für deine Antwort Honigbiene.
Ich weiß daran leiden einige, ich hab Gestern den ganzen Abend im Forum gestöbert, aber man hat trotzdem irgendwie immer im Hinterkopf, dass man die große Ausnahme ist und womöglich etwas übersehen wurde.
Meine Güte ich schäm mich so, diese ständige Spinnerei und Arztrennerei......

14.08.2015 14:44 • #7


Vergissmeinicht
Liebe Fratzal,

ja, kenne dies auch noch. Wollte immer für alles eine Erklärung. Habe 2 Magen- und Daramspiegelungen über mich ergehen lassen, nicht mehr zählende EKG´s, Blut- und Urinuntersuchungen, Langzeit-EKG, Spritzen wg. den Verspannungen etc. pp. Dies ist jetzt alles Jahre her und bis heute ist mein Herz ok. Ich war heute noch zum Jahrescheck.

Ob wir damit klarkämen, wenn auf einmal wirklich was Organisches gefunden wäre, erschließt sich mir nicht.

14.08.2015 14:44 • #8


Fratzal
OMG. Daran will ich gar nicht denken.

Diese Rennerei muss aber echt aufhören. Es trägt wirklich nicht dazu bei, dass es mir besser geht. Schlauer wärs einfach damit abschließen und zu sagen : 'wenns vorbei ist ist es halt einfach vorbei......'

14.08.2015 15:30 • #9


Vergissmeinicht
Liebe Fratzal,

traust Du Dir das wirklich zu aus tiefstem Herzen zu formulieren?

14.08.2015 18:27 • #10


Zitat von Fratzal:
Danke für deine Antwort Honigbiene.
Ich weiß daran leiden einige, ich hab Gestern den ganzen Abend im Forum gestöbert, aber man hat trotzdem irgendwie immer im Hinterkopf, dass man die große Ausnahme ist und womöglich etwas übersehen wurde.
Meine Güte ich schäm mich so, diese ständige Spinnerei und Arztrennerei......


Hallo @ Fratzal, es gibt nicht wofür Du Dich schämen musst, wenn ich mir mein Arzt Marathon im gedechnis rufe, meine Hausärztin hat damals die Hände über den Kopf zusammen geschlagen als ich Ihr alle Befunde von Spezialisten vorgelegt habe.
Ich habe so viele Blutuntersuchungen hinter mir, dass ich dachte " wenn die etwas finden dann sicher Anämie "

Und alle Untersuchung natürlich ohne Befund...
Sorry, stimmt nicht ganz - man hat gefunden eine absolut harmlose Magenschleimhaut Reizung

Lieben Gruß
Lockenkopf

14.08.2015 18:44 • x 1 #11


Fratzal
Zitat von Vergissmeinicht:
Liebe Fratzal,

traust Du Dir das wirklich zu aus tiefstem Herzen zu formulieren?


Nein. Zumindest jetzt noch nicht. Aber vl. hab ich ja mal die Gelassenheit......

14.08.2015 19:44 • #12


Fratzal
Zitat von Lockenkopf73:
Zitat von Fratzal:
Danke für deine Antwort Honigbiene.
Ich weiß daran leiden einige, ich hab Gestern den ganzen Abend im Forum gestöbert, aber man hat trotzdem irgendwie immer im Hinterkopf, dass man die große Ausnahme ist und womöglich etwas übersehen wurde.
Meine Güte ich schäm mich so, diese ständige Spinnerei und Arztrennerei......


Hallo @ Fratzal, es gibt nicht wofür Du Dich schämen musst, wenn ich mir mein Arzt Marathon im gedechnis rufe, meine Hausärztin hat damals die Hände über den Kopf zusammen geschlagen als ich Ihr alle Befunde von Spezialisten vorgelegt habe.
Ich habe so viele Blutuntersuchungen hinter mir, dass ich dachte " wenn die etwas finden dann sicher Anämie "

Und alle Untersuchung natürlich ohne Befund...
Sorry, stimmt nicht ganz - man hat gefunden eine absolut harmlose Magenschleimhaut Reizung

Lieben Gruß
Lockenkopf



Du hast im Grunde ja Recht. Aber bei jedem neuen Arztbesuch kommt man sich blöder vor, kann aber nicht raus aus seiner Haut......

14.08.2015 19:46 • #13


Jaspi
Vielleicht habt ihr meinen Thread gelesen. Ich habe das gerde erst hinter mich gebracht. Ich hatte plötzlich Stolpern. Den ganzen Tag jede Minute ca zehn mal. Es war so unerträglich und hat tierisch Angst gemacht. Ich lag im Krankenhaus damit. Die Ärzte haben gesagt das haben viele und ist nicht weiter schlimm. Obwohl es so häufig bei mir war ist es nicht gefährlich. Letzendlich ist dann allerdings doch raus gekommen das ich einen starken Magnesiummangel hatte. Ich kann es jedem nur ans Herz legen der auch Stolpern hat Magnesium zu nehmen. Damit könnt ihr nichts falsch machen.
Lg

16.08.2015 23:04 • #14


Zitat:
Damit könnt ihr nichts falsch machen.


Kurzer Zwischenruf....

Bitte den Magnesiumspiegel bestimmen lassen und vor allen Dingen die Nieren checken lassen. Mit einer Niereneinschränkung kann eine Magnesiumzufuhr gefährlich sein, ist aber selten, dennoch sollte man an das denken.
Wäre schade, wenn einer der "Seltene" ist.

16.08.2015 23:11 • #15


Fratzal
Nueren hatte ich grad Ultraschall. Sind also OK. Magnesium/Kalium hat mir mein Arzt verschrieben und nehme ich jetzt seit 1 Woche. Bilde mir ein dass es mittlerweile ein bisschen hilft.
Danke für den Tipp!

17.08.2015 07:46 • #16


Fratzal
Zitat von Jaspi:
Vielleicht habt ihr meinen Thread gelesen. Ich habe das gerde erst hinter mich gebracht. Ich hatte plötzlich Stolpern. Den ganzen Tag jede Minute ca zehn mal. Es war so unerträglich und hat tierisch Angst gemacht. Ich lag im Krankenhaus damit. Die Ärzte haben gesagt das haben viele und ist nicht weiter schlimm. Obwohl es so häufig bei mir war ist es nicht gefährlich. Letzendlich ist dann allerdings doch raus gekommen das ich einen starken Magnesiummangel hatte. Ich kann es jedem nur ans Herz legen der auch Stolpern hat Magnesium zu nehmen. Damit könnt ihr nichts falsch machen.
Lg


Wahnsinn dass das so oft auch normal ist. Ich habs jetzt 2-6 Mal am Tag und ich krieg jedes Mal einen halben Herzinfarkt. Hast du nur Magnesium und sonst nix bekommen? Hast du jetzt gar keine Beschwerden mehr?

17.08.2015 07:49 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Vergissmeinicht
Ich stimme Helpless zu. Nicht einfach so Unmengen von Magnesium "reinschmeißen".

17.08.2015 11:26 • #18


Jaspi
360 mg Magnesium sind absolut vertretbar. Außerdem bitte erstmal lesen, Ich schrieb bei mir wurde ein Mangel festgestellt deswegen das Stolpern. Und ja bin jetzt beschwerdefrei.
Lg

23.08.2015 08:41 • #19


Zitat von Jaspi:
360 mg Magnesium sind absolut vertretbar. Außerdem bitte erstmal lesen, Ich schrieb bei mir wurde ein Mangel festgestellt deswegen das Stolpern. Und ja bin jetzt beschwerdefrei.
Lg


Stimmt 360 mg sind absolut vertretbar,allerdings sollte man es auf natürlichem Wege über die Nahrung zuführen und nicht wie es mitlerweile in Mode gekommen ist per Tablette.
Für Kalium gilt dasselbe.
Etwas mehr Vollkorn,grünes Gemüse,eine Handvoll Nüsse oder Sonnenblumenkerne,Joghurt/Quark am Tag + ein gutes Mineralwasser und schon hat man genug Magnesium.
Allein mit einem hochwertigen Mineralwasser kann man schon gut 30-40% des Tagesbedarfs an Magnesium abdecken.
Gerade Nüsse und Vollkorn haben zusätzlich noch eine Herzschützende Wirkung,senken den Blutdruck,das schlechte LDL Cholesterin,erhöhen gleichzeitig das gute HDL und reduzieren in hohem Maße gefährliche Herzrhythmusstörungen.
Magnesium kann das alles nicht/bzw nur deutlich schlechter

23.08.2015 09:28 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler