Pfeil rechts
2

David7742
Eigentlich geht es mir relativ gut. Bis auch das ich jetzt wieder seit ein paar Wochen ständig Herzstolpern (Extrasystolen) habe. Ich lebe schon seit 7 Jahren damit aber ich komme darauf nicht klar das die immer Phasenweise auftreten. Mal habe ich 3 Monate keine dann wieder 2 Monate am Stück. Mal eine gefühlte am Tag, dann jede 10 min eine. Das macht mich so fertig. Letzter Besuch beim Kardiologen ist 3 Jahre her. Herz ist gesund. Hat es mit meiner Angststörung zu tun die die ES triggern? Unterbewusst?

Mit freundlichen Grüßen
David

19.09.2022 09:22 • 28.09.2022 #1


6 Antworten ↓


TheViper
@David7742 das ist normal, und durch deine Angst, ist dein Blutdruckhöher die ES sind nicht schlimm, nur sehr unangehm. Aber es ist alles gut, dein herz ist gesund

19.09.2022 09:27 • x 1 #2



Herzstolpern Symptom einer Angststörung?

x 3


Maverick1
@David7742

Sehr viele Menschen haben ES bemerken sie aber nicht, oder messen ihnen kein Bedeutung zu ! Wir Ängstler sind aber übersensibel und aufmerksam, deshalb spüren wir die ES stärker. DAS triggert dann die Angst und verstärkt die ES.

LG

19.09.2022 09:52 • x 1 #3


David7742
Habt ihr es auch Phasenweise oder durchgehen? Manchmal hab ich auch 2… 3 Stück hintereinander ( sehr selten) aber das ist sehr beängstigend. Auch wenn ich das schon 7 Jahre habe.

19.09.2022 11:01 • #4


Maverick1
Zitat von David7742:
Habt ihr es auch Phasenweise oder durchgehen? Manchmal hab ich auch 2… 3 Stück hintereinander ( sehr selten) aber das ist sehr beängstigend. Auch wenn ich das schon 7 Jahre habe.

Völlig unterschiedlich, hängt oft mit der allgemeinen körperlichen und psychischen Verfassung zusammen.

19.09.2022 11:04 • #5


squashplayer
Oh ja, das liebe Herzstolpern. Habe ich auch seit Monaten.

Letzte Woche beim Kardiologen: Ja das Herz ist tip top, super! Ich hab echt gedacht das kann nicht sein, aber dann war ich natürlich froh!

Letzte Woche hatte ich Verwandte besucht und vorher alle 10 Sekunden eine ES, ich hab gedacht ich werde wahnsinnig. Aber kaum war ich bei denen in der Wohnung, hörte es auf. Verrückt.

27.09.2022 20:07 • #6


Angstmaschine
Hi David!

Die ES habe ich wie viele hier auch schon sehr lange und genau wie bei dir völlig unkontrolliert: es vergehen manchmal Monate ohne eine (spürbare) ES um dann wieder mehrmals am Tag bis hin zu mehrmals in der Minute eine zu haben (bzw. zu spüren).

Ich finde das Gefühl ebenfalls beängstigend und unangenehm, zumal ich mich fast immer zusätzlich erschrecke
Mittlerweile habe ich das aber einfach als gegeben hingenommen. Ich hatte einmal ein 24 EKG deswegen, in der Zeit traten - ich glaube - 40 ES auf. Lt. Kardiologie praktisch nichts.

Ich glaube schon, dass es (harmlose) körperliche Ursachen gibt die dafür sorgen dass man die ES leichter spürt. Bei mir sind es z. B. Verspannungen in der Brustwirbelsäule oder auch ein aufgeblähter Magen. Da beides bei mir auch schnell passiert, wenn ich angespannt oder ängstlich bin (verspannte Muskulatur, Luft schlucken), passt das natürlich auch zeitlich damit zusammen, zumal ich ja ohnehin durch die Angststörung viel empfindlicher bin.

In den letzten Wochen hatte ich es auch wieder schlimmer: alle paar Minuten eine, insgesamt vielleicht bis zu 100 / Tag. Im Moment sind es wieder mal nur 1-2 / Tag.

Ausnahmsweise zitiere ich hier aus Wikipedia, um die Zahlen mal ins rechte Licht zu rücken:
Zitat:
Isolierte VES sind beim Gesunden nicht behandlungsbedürftig, insbesondere wenn sie ohne kardiale Symptomatik auftreten. [...] Bei hoher Belastung (mehr als 20.000 Extrasystolen pro Tag) können regelmäßige Kontrolluntersuchungen der Auswurfleistung sinnvoll sein.

Bei mehr als 20.000(!) pro Tag - das wären 14 Stück in der Minute und das ununterbrochen - wird da mal eine Kontrolluntersuchung als evtl. sinnvoll erachtet.

Mach dir also keine Sorgen. Unangenehm sind die ES, aber nicht gefährlich..

28.09.2022 11:20 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann