embracing_eyes

28
10
Seitdem ich gestern eine heftige Panikattacke hatte, komme ich irgendwie überhaupt nicht mehr runter!

Hat irgendjemand Tipps für mich?

07.09.2012 14:38 • 08.09.2012 #1


5 Antworten ↓


Prinzessin22580


603
1
Die Zugfahrt wird der Grund sein warum du weiterhin in Panik bist. Du musst dir klar machen, dass dein Körper fit ist und dies alles Symptome der Angst sind. Es kann dir nichts passieren, wenn du an deinem Ziel aus dem Zug steigst, wird es besser werden. Was machst du denn generell gegen deine Ängste?

07.09.2012 16:46 • #2


derhimmelmusswa.


Ich kenne das. Ich habe unterschiedlich starke Panikattacken. Heute Morgen hatte ich plötzlich eine so schlimme, dass ich den Kindergarten meiner Tochter so schnell verlassen habe, dass die Erzieherinnen sicher bemerkt haben, dass mit mir was nicht stimmt. Anschließend musste mein Mann von der Arbeit kommen und mich zum Arzt bringen. Ich hatte plötzlich Ohrgeräusche, Schwindelanfall, bin aufgesprungen, Herzrasen. Als ich im Auto gemessen habe, hatte ich einen Puls von 131! Zu Hause ging es mir dann besser. Ich habe Wäsche gemacht und bin im Haus rum gelaufen. Darin sieht man doch, dass ich verrückt sein muss. Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Es kommen immer mehr Symptome hinzu. Mir geht es täglich schlecht und an manchen Tagen, so wie heute, sind die Symptome so schlimm, dass ich vor einer Ohnmacht stehe.

07.09.2012 16:52 • #3


jess


Hallo Embracing Eyes,

einige Hilfsmittel, die vielleicht helfen könnten.

Gesicht in kaltes Wasser tauchen,
husten,
kaltes Mineralwasser trinken.

Alles Gute
Jess:-)

07.09.2012 16:56 • #4


Prinzessin22580


603
1
Zitat von derhimmelmusswarten:
Ich kenne das. Ich habe unterschiedlich starke Panikattacken. Heute Morgen hatte ich plötzlich eine so schlimme, dass ich den Kindergarten meiner Tochter so schnell verlassen habe, dass die Erzieherinnen sicher bemerkt haben, dass mit mir was nicht stimmt. Anschließend musste mein Mann von der Arbeit kommen und mich zum Arzt bringen. Ich hatte plötzlich Ohrgeräusche, Schwindelanfall, bin aufgesprungen, Herzrasen. Als ich im Auto gemessen habe, hatte ich einen Puls von 131! Zu Hause ging es mir dann besser. Ich habe Wäsche gemacht und bin im Haus rum gelaufen. Darin sieht man doch, dass ich verrückt sein muss. Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Es kommen immer mehr Symptome hinzu. Mir geht es täglich schlecht und an manchen Tagen, so wie heute, sind die Symptome so schlimm, dass ich vor einer Ohnmacht stehe.


Natürlich sind Panikattacken beeindrucken und fühlen sich lebensbedrohlich an, sind sie aber nicht. Ein Arztbesuch ist daher auch nicht nötig und die Aussage dein Mann musste kommen und dich zum Arzt bringen nicht richtig. Du wolltest das dein Mann kommt und dich zum Arzt bringt. In Gefahr hast du dich nicht befunden. Was tust du denn gegen deine Ängste? Hast du Methoden die Panikattacken zu bewältigen?

07.09.2012 16:58 • #5


embracing_eyes


28
10
Leider hab ich es nicht geschafft mit dem Zug zu fahren! Hab vorher einen Rückzieher gemacht...

Naja, bisher hab ich nicht so viel gegen meine Ängste getan. In wirklichen schlimmen Situationen bin ich so hilflos und weiß nicht mehr weiter! Ansonsten hilft mir Bewegung ganz gut... oder tanzen... irgendwas, hauptsache die Aufmerksmakeit ist weg von den Symptomen.

Danke für die Tipps, Jess! Mineralwasser trinken hilft bei mir leider nicht, wird irgendwie nur schlimmer. Aber hab das mit dem kalten Wasser im Gesicht schonmal ausprobiert, hilft aber auch nicht immer.

Naja, zur Zeit hab ich leider echt so heftige Panikattacken mit Hyperventilation und Pfötchenstellung der Hände Da hilft irgendwie gar nix mehr!

Mache mir ja auch immer bewusst, dass ich körperlich gesund bin, aber irgendwie komme ich nicht gegen die Ängste an.

Zum Glück hab ich am Montag einen Termin in einer Psychiatrie und werde dann auch eine Therapie beginnen.

Danke für eure Hilfe!
Und alles Gute für euch!

08.09.2012 19:54 • #6



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag