Pfeil rechts
10415

Madla2506
Scheinbar geht es bei mir auch wieder bergab. Ich merke die ES nicht doll, es ist eher ein flattern, aber so unangenehm. Meine Angst hat mich voll im Griff, aber ich kämpfe weiter dagegen an. Es ist nur immer so anstrengend und irgendwie finde ich mein Leben im Großen und Ganzen nicht wirklich schön. Seit über 15 Jahren kämpfe ich gegen meine Dämonen, hab eigentlich nahezu dauerhaft eine Depression. Macht kein Spaß so...

08.04.2021 11:59 • #16061


Melde mich auch nochmal seitdem ich beim Arzt war, jeden Tag Tromacardin nehme und alle 2 Tage Sport mache und mich gesünder ernähre sind meine ES vom Gefühl KOMPLETT weg.

08.04.2021 12:04 • x 3 #16062



Herzneurose oder Anzeichen auf Herzinfarkt?

x 3


Zitat von flow87:
Wenn die Atemnot bei steigender Belastung immer stärker wird, dann sollte man das abklären lassen. Falls du eine Atemnot empfindest die durch Durchatmen, tiefes einatmen oder Gähnen wieder gebessert werden kann, dann ist es zu 99.9% psychisch.


Beim Fahrrad fahren war es komischerweise ok. Zumindest habe ich da nichts wahrgenommen das nicht normal war.
Aber bei psychischen Stress wird es schlimmer mit der Luftnot.

08.04.2021 12:45 • #16063


flow87
Zitat von Tuomas:
Beim Fahrrad fahren war es komischerweise ok. Zumindest habe ich da nichts wahrgenommen das nicht normal war. Aber bei psychischen Stress wird es schlimmer mit der Luftnot.


Das ist ja aber normal. Bei psychischem Stress atmen viele Menschen falsch. Das hat aber nichts mit einer Krankheit zu tun sondern einfach falsche und flache Atmung.

08.04.2021 13:06 • #16064


sonny87
Das ging mir gestern so beim Autofahren, kennt das auch jemand? Bin gefahren mit einmal wurde mir komisch ich hatte wie ein kloß im hals und und musste ständig tief einatmen meine Beine waren wie Pudding ich war froh als ich zu Hause war. Fühlt sich dann so an als ob man keine Luft bekommt. Weiß nicht ob das bei mir auch von verspannung kommt. Oder wo ich das auch habe mit dem schlecht Luft kriegen, ist beim essen. Atme ich da falsch? Wenn ich dann ne weile tief einatmen oder immer mal gähne dann geht's wieder. Komisch

08.04.2021 13:51 • #16065


flow87
Zitat von sonny87:
Das ging mir gestern so beim Autofahren, kennt das auch jemand? Bin gefahren mit einmal wurde mir komisch ich hatte wie ein kloß im hals und und musste ständig tief einatmen meine Beine waren wie Pudding ich war froh als ich zu Hause war. Fühlt sich ...


Das Gleiche habe ich seit 3 Jahren mit der Atmung. Es gibt dafür keine organische Ursache sondern es ist eher psychisch oder vegetativ. Beim essen habe ich das auch. Beim Autofahren auch oft.

08.04.2021 13:53 • x 1 #16066


sonny87
Hab das beim Autofahren meist aber nur wenn ich weitere Strecken fahre das ist eher selten aber dennoch kommt es vor. Was unternimmst du dagegen? Also kannst du dich dann ablenken?

08.04.2021 14:07 • #16067


flow87
Zitat von sonny87:
Hab das beim Autofahren meist aber nur wenn ich weitere Strecken fahre das ist eher selten aber dennoch kommt es vor. Was unternimmst du dagegen? Also kannst du dich dann ablenken?


Bei mir ist es oder war es fast permanent da und da hilft eine Ablenkung echt nicht viel. Mittlerweile ist es besser geworden. Ich habe es schon noch aber weniger als vorher. Vorher hat es Tage gegeben an denen ich die ganze Zeit gegähnt habe oder sogar beim Telefonieren diese Atemnot stark hatte. Das hat sich gebessert. Das Gähnen ist deutlich zurückgegangen. Viel kann man dagegen nicht machen. Am besten einfach versuchen nicht daran zu denken.

08.04.2021 14:10 • #16068


sonny87
Hmmm. Bei mir wars dann gestern so schlimm ich dachte jeden moment erstickt du das sind dann immer kurze Momente ich Dreh das Radio lauter dann geht's erstmal. Wahrscheinlich ist es auch schon chronisch bei mir keine ahnung

08.04.2021 14:29 • #16069


flow87
Zitat von sonny87:
Hmmm. Bei mir wars dann gestern so schlimm ich dachte jeden moment erstickt du das sind dann immer kurze Momente ich Dreh das Radio lauter dann geht's erstmal. Wahrscheinlich ist es auch schon chronisch bei mir keine ahnung


Ja kann gut sein. Schau mal hier vorbei.

agoraphobie-panikattacken-f4/habe-staendig-den-drang-einzuatmen-oder-zu-gaehnen-t61762-1780.html#p2157034

08.04.2021 14:34 • x 1 #16070


sonny87
Bin damit jedenfalls nicht allein

08.04.2021 14:48 • #16071


Vendetta1981
Zitat von sonny87:
Bin gefahren mit einmal wurde mir komisch ich hatte wie ein kloß im hals und und musste ständig tief einatmen meine Beine waren wie Pudding ich war froh als ich zu Hause war.


Das sind Panikreaktionen die aufgrund der Beschäftigung mit deinen Atembeschwerden auftreten. Hatte ich früher auch. Mitten auf der Fahrt über das falsche nachgedacht und dann gings los. Die Beschwerden werden nicht dadurch ausgelöst, dass du keine Luft bekommst sondern durch die Angst davor keine Luft zu bekommen.

08.04.2021 15:03 • x 2 #16072


sonny87
Zitat von Vendetta1981:
Das sind Panikreaktionen die aufgrund der Beschäftigung mit deinen Atembeschwerden auftreten. Hatte ich früher auch. Mitten auf der Fahrt über das falsche nachgedacht und dann gings los. Die Beschwerden werden nicht dadurch ausgelöst, dass du keine Luft bekommst sondern durch die Angst davor keine Luft zu bekommen.

Ja das klingt logisch, ist bei mir auch so ich denke jetzt geht's los mit schwer Luft bekommen und dann geht's auch los. Hast du das jetzt garnicht mehr?

08.04.2021 15:31 • #16073


Hallo zusammen, ich benötige auch mal wieder ein paar aufmunternde Worte...
Habe seit einigen Jahren mit Herzstolpern zu tun und komme damit inzwischen gut zurecht...es kommt aber alle paar Wochen/ Monate nächtliches Herzrasen dazu, das ich mir einfach nicht erklären kann. Manchmal spüre ich schon abends innere Unruhe, aber manchmal kommt es auch aus dem nichts. Ich werde wach und mein Herz rast (puls 140- 160). Können das Panikattacken sein? Das komische ist, dass ist außer kribbelnder Hände nichts spüre? Bei den hier im Forum geschilderten Panikattacken klingt es viel dramatischer. Ich kann auch nicht sagen, dass ich in dem Moment panisch bin und den RTW rufen will...
Ich war zuletzt im Juni 2020 beim Kardiologen und habe in diesem Jahr eine erneute Kontrolle, also bin ich gut untersucht. Aber genau das verunsichert mich. Sollte ich mlvh mich nicht sicher fühlen und alles ist gut?
Danke vorab!

08.04.2021 16:24 • #16074


Zitat von Glückspilz24:
Hallo zusammen, ich benötige auch mal wieder ein paar aufmunternde Worte... Habe seit einigen Jahren mit Herzstolpern zu tun und komme damit inzwischen gut ...


Hast du denn allgemein Panikattacken? Wäre dann schon möglich? Hast du vielleicht zu viel Stress?
Auch eine Möglichkeit. Trinkst du Abends noch Alk. oder Koffein? Auch das kann Herzrasen auslösen. Manche vertragen das nicht.

08.04.2021 20:11 • #16075


Panikattacken eigentlich nicht. Das ist für mich das seltsame. Ich habe tagsüber mal das Gefühl, dass mein Herz zu schnell schlägt, aber diese Anfälle nachts sind anders und auch am schlimmsten...Alk. und Koffein gar nicht und Stress eigentlich auch nicht. Ich kann mir das nicht erklären, aber die die Ärzte finden auch nichts:(

08.04.2021 21:40 • #16076


sonny87
Zitat von Glückspilz24:
Panikattacken eigentlich nicht. Das ist für mich das seltsame. Ich habe tagsüber mal das Gefühl, dass mein Herz zu schnell schlägt, ...


Hast du mal deinen Puls kontrolliert? Bzw Blutdruck? Und Nachts hmm beschäftigt dich irgendwas? Kann ja sein und dann steigert man sich vielleicht zu sehr rein...

08.04.2021 21:50 • #16077


Zitat von sonny87:
Hast du mal deinen Puls kontrolliert? Bzw Blutdruck? Und Nachts hmm beschäftigt dich irgendwas? Kann ja sein und dann steigert man sich vielleicht zu sehr rein...

Danke für Eure Nachrichten.
Nicht bewusst, aber das Unterbewusstsein arbeitet ja auch immer und ständig. Blutdruck habe ich nun nicht kontrolliert. Aber mein Puls ist in Ruhe normal bei 70 und manchmal bei 100 oder drüber, ohne Anstrengung oder für mich in dem Moment erkennbaren Grund.

08.04.2021 22:16 • #16078


j_1411
Zitat von Annii:
Ja hatte Physio im Februar. Allerdings nur 6x verordnet bekommen, danach nicht mehr, da der Orthopäde der Meinung war, es sei nicht notwendig ...

Ja die verordnen das leider nicht gerne. Echt nervig das Thema. Ich gehe regelmäßig ca. alle 2 Wochen zur physio, zahle das aber selbst. Hausarzt verschreibt mir auch immer nur Medikamente. Rehasport kann man ja im Moment leider nicht machen. Würde auch super gerne wieder ins Fitnessstudio gehen, um Muskeln aufzubauen, um mich mal auszupowern und wieder ein bisschen fitter zu werden, aber daran ist ja im Moment auch nicht zu denken. Was mir sehr hilft ist Yoga. Erstmal zur Entspannung und auch um meinen Rücken zu mobilisieren.

08.04.2021 22:21 • #16079


Vendetta1981
Zitat von sonny87:
Hast du das jetzt garnicht mehr?


Nein. Nachdem ich X mal durchgecheckt wurde und mich näher mit der Psychosomatik beschäftigt habe, habe ich verstanden, dass diese Symptome kein Problem des Körpers sondern des Geistes sind. Bis dahin hat es aber gedauert, weil man wieder lernen muss seinen Körper zu vertrauen und das man eben nicht das kränkliche und untrainierte Würstchen ist, was bei jeder Strapaze gleich Hops geht. So schnell und einfach geht das nicht. Vorallem nicht wenn man ärztlich abgeklärt ist.

08.04.2021 22:35 • x 2 #16080



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler