Pfeil rechts
1

Hallo,

ich habe mich eben in diesem Forum angemeldet, weil ich wieder an Panikattacken/Ängsten leide. Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal das Problem, habe es mit einer Verhaltenstherapie in Griff bekommen. Jetzt geht es aber wieder von vorne los

Ich fühle mich körperlich unwohl (Herzklopfen) und bekomme dann Angst, daß ich gleich umfallen werde. Bis jetzt ist aber nichts passiert. Immer wenn ich mir Sorgen und Gedanken mache, fängt das wieder an.
Ich habe mich bisher auch nicht getraut, mit meinem Hausarzt über meine Ängste und Sorgen zu reden, weil ich das Gefühl habe, daß er mich nicht Ernst nimmt. Deshalb bin ich auf der Suche nach einem neuen Hausarzt. Mit meinem Lebensgefährten kann ich auch nicht immer reden, da er selbst genügend Sorgen hat (2 unheilbare Autoimmunerkrankungen). Meinen Eltern kann ich das auch nicht mehr zumuten, denn sie sind auch selbst krank (Brustkrebs und Herzprobleme).

Zum Glück gibt es noch Freunde, die immer ein offenes Ohr haben, aber im Moment habe ich gar keine Zeit, sie zu treffen, da ich noch neben der Arbeit eine Ausbildung mache - die Prüfung ist in 4 Wochen !
Bisher habe ich die Ängste auf die doppelte Belastung geschoben, aber was ist, wenn ich doch wirklich krank bin ? Eigentlich habe ich gar keine Zeit, zum Arzt zu gehen, weil ich Lernen muß. Ich kann ich aber nicht aufs Lernen konzentrieren, wenn ich andauernd Angst habe.

Außerdem habe ich noch fast jeden Tag im Büro Angst, weil wir jeden morgen ein Treffen haben, in denen die Zahlen gezeigt werden (wieviel noch gemacht werden muß, wieviel Vorgänge noch offen sind). Unsere Abteilung hat noch Rückstände von November, die noch nicht abgearbeitet sind. Das macht mir auch sehr zu schaffen, obwohl ich wirklich viel arbeite, aber es nützt nichts

Puh, da kommt ganz schön viel zusammen Ich bin aber froh, daß es dieses Forum gibt und daß ich mir mal alles von der Seele schreiben kann.

Schönen Sonntag noch !
Oela

22.02.2015 11:49 • 16.05.2015 #1


13 Antworten ↓


Hotin
Hallo Oela,

Zitat:
Bisher habe ich die Ängste auf die doppelte Belastung geschoben, aber was ist, wenn ich doch wirklich krank bin ? Eigentlich habe ich gar keine Zeit, zum Arzt zu gehen, weil ich Lernen muß.
Ich kann mich aber nicht aufs Lernen konzentrieren, wenn ich andauernd Angst habe.


Da Du aktuell so viel belastest bist, erzeugt Dein Körper vermutlich Krankheitssymptome.
Wie anders bist Du in Deinem powern den noch zu stoppen?

Zitat:
Eigentlich habe ich gar keine Zeit, zum Arzt zu gehen, weil ich Lernen muß.


Wenn es schon mal so weit ist, solltest Du anfangen mal zu überlegen, wie Du
Dich, so bald wie möglich wieder etwas entlastest.

Viele Grüße und eine etwas stressärmere Prüfungsvorbereitung.
Mach einfach mal häufiger kurze Pausen, iß und trink etwas, was Du gern magst und
zwinge Dich mal zu kurzen Spaziergängen in der frischen Luft.
Dein Körper und Deine Konzentration werden es Dir danken!

Hotin

22.02.2015 18:00 • #2



Herzklopfen und Angst - nur Prüfungsstreß ?

x 3


Hallo Hotin,
bis zur Prüfung Mitte März habe ich noch durchgepowert. Dann ging es nur noch bergab, ein viraler Infekt, Migräneanfälle und eine Panikattacke haben mich jetzt zum Umdenken gezwungen. Ab sofort möchte ich mein Leben wieder lebenswert machen und tun, worauf ich Lust habe. Ich bin eigentlich ein geselliger Mensch und möchte das auch wieder genießen, zusammensein mit Freunden usw.
Danke für deine ehrliche (wenn auch nicht bequeme) Antwort.

10.04.2015 15:14 • #3


Ich glaube, ich komme so langsam wieder in meinen normalen "Modus" zurück. Habe mittags richtig dolle Appetit und fühle mich, als ob ich gerade aus einem laaaangen Schlaf aufgewacht wäre

24.04.2015 13:33 • #4


Hotin
Na, das hört sich doch gut an.
Bitte weiter so.

Gruß
Hotin

24.04.2015 22:01 • #5


Findste ? Heute ist es wieder schwieriger, bin allein zu haus und bin total unruhig wieder
Naja, mach ich halt Hausarbeit, wenn ich sowieso nicht stillsitzen kann

25.04.2015 12:08 • #6


Mich84
Au ja- Hausarbeit hilft mir auch immer ganz dolle - neben Rasieren und (leider) eine rauchen

25.04.2015 12:20 • #7


Mich84
Hi Oela,

magst Du mal wieder schreiben, wie es Dir ergangen ist?

Mich würde vor allem interessieren, wie Du Privates (Zeit mit Deinem Lebensgefährten) und Lernen von einander abgrenzt

13.05.2015 09:06 • #8


Hallo Mich84,

das Lernen ist ja jetzt vorbei. Die Prüfung war Mitte März und habe sie nicht bestanden. Danach wurde alles noch schlimmer mit der Angst. Jetzt bin ich die 3. Woche krank geschrieben und es geht mir schon besser. An Lernen ist jedoch jetzt nicht mehr zu denken, muß erstmal wieder meine Arbeit auf die Reihe kriegen. Meine Ärztin hat mir einen Burn-Out mit Angstzuständen diagnostiziert, deshalb geh ich jetzt erstmal regelmäßig zur Therapie.

Zeit mit meinem Lebensgefährten verbringe ich nicht so viel, da er Schicht arbeitet und wenn er frei hat, einen "trinken" geht

Viele Grüße

13.05.2015 18:25 • #9


Hotin
Hallo oela,

es tut mit leid, das Du Deine Prüfung nicht bestanden hast. Was für eine Weiterbildung ist das? Bitte verliere
nicht Deinen Mut. Stehe wieder auf.
Wie geht es jetzt weiter? Kannst Du die Prüfung wiederholen?
Dir wünsche ich viel Kraft, Deine aktuell etwas schwierige Zeit gut durch zu stehen.

Viele Grüße und Gute Besserung

Hotin

14.05.2015 02:38 • #10


Hallo Hotin,
eine Weiterbildung war es nicht, ich wollte die Prüfung zum Heilpraktiker ablegen, also was völlig neues. Die Prüfung kann ich beliebig oft wiederholen - wobei ich mich frage, ob es sich noch "lohnt" einen neuen Beruf zu erlernen. Ich möchte halt was sinnvolles machen.
Aber ich habe im Moment andere Baustellen, um die ich mich kümmern muß (Beziehung, Job, Eltern). Da steht die berufliche Neuorientierung erst einmal hintenan.
Ja, und vor allem muß ich erstmal wieder fit werden.

14.05.2015 18:50 • #11


Hotin
Hallo Oela,

Warum soll sich Deine Ausbildung nicht lohnen.
Das ist Doch eine interessante Richtung. Habe allerdings jetzt erst gelesen, das es ehern schwierig ist,
als Heilpraktiker gutes Geld zu verdienen.

Hoffe, das du schnell wieder fit wirst.

Viele Grüße

Hotin

15.05.2015 00:16 • #12


Tja, eben .... muß ja auch Geld verdienen.

15.05.2015 20:45 • #13


servus,

wir kennen uns nicht, aber einer meiner lieblings-sprüche lautet..
ich bin eine königin, wenn ich hinfalle stehe ich auf, richte meine krone und gehe weiter...

lg karodia

16.05.2015 18:20 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler