Pfeil rechts
3

Hallo
Gestern hatt ich wieder dieses Wellenartige Gefühl in der Brustkorbmitte und konnte dabei meinen Puls fühlen. Es waren Herzaussetzer!
Bin dermaßen erschrocken, dass mein Blutdruck hochging.
hab dann beim Verhaltenstherapeut und Internisten angerufen, und wurde beruhigt, vollkommen normal, nicht gefährlich.
Hab dann heute morgen nochmal vorsichtshalber bei einen Kardiologen angerufen, und die frau am Telefon sagte mir sie hätte das sogar den ganzen Tag über ich soll mir keine Gedanken machen. Dieses Gespräch hat mich dann etwas beruhigt.
Wer hat das von euch auch?


LG Tatjana

09.03.2010 11:43 • 15.03.2010 x 1 #1


14 Antworten ↓


danke,

ich hab das neuerdings auch ganz oft und bekomme dann jedes mal tierisch angst und panikattacken.

ein wenig beruhigt es.

09.03.2010 12:21 • x 1 #2



Herzaussetzer

x 3


Hallo,

ich wollte nur sagen, dass ich ständig Herzstolpern habe, bei mir liegt das an Nahrungsmittelallergien. Wenn ich etwas esse, das ich nicht vertrage, fängt mein Herz manchmal an zu rasen und dann auch zu stolpern. Ich habe mich mittlerweile dran gewöhnt, auch wenn ich es total anstrengend finde, da ich bei Herzrasen dann auch immer solche Unruhezustände bekomme. Aber es ist alles rein körperlich und ich mache mir keine weiteren Gedanken darüber.

Liebe Grüße, berlina

09.03.2010 13:00 • x 1 #3


Hi

Bei mir ist es so ähnlich..das Herz stolpert irgendwie so komisch oder aber ich bekomme ganz kurz Atemaussetzer...das ist dann so,als würde ich einmal kurz keine Luft bekommen,aber beim nächsten Atemzug ist es wieder "normal"
Ich hatte das schon vor einigen Jahren...so mit 13/14 war beim Lungenfacharzt,habe Tests bekommen..und..wer hätte es erwartet..alles in Ordnung,bis auf einige Allergien,die halt erkannt wurden,aber ich denke nicht,dass es damit in direkter oder indirekter Verbindung steht,zur Vorsicht habe ich dann noch ein Sauerstoffspray bekommen,welches ich allerdings nie wirklich gebraucht habe und somit nie verwendet habe..

L.G.

09.03.2010 18:33 • #4


Also was mir heute beim putzen in der Arbeit passiert ist muss ich noch hinzufügen. Hatte diese Aussetzer mindestens 10 mal aber immer aus der Putzbewegung heraus, und da ich ja sehr starke Probleme mit der HWS und BWS habe, glaube ich dass es durch evtl. Blockaden ausgelöst wird.





LG Tatjana

09.03.2010 19:40 • #5


Hallo x..

Eine Verbindung zwischen diesem Herzstolpern und HWS/BWS kann durchaus bestehen. Muss aber nicht. Dennoch ist es in der Regel wohl ungefährlich. ich lebe auch schon seit Jahren damit. Wenn ich das merke, dann atme ich einmal ganz tief ein und laaaangsaaaam wieder aus...dann ists wieder gut.

Am Anfang hab ich mich auch immer fürchterlich erschrocken und Panik bekommen, aber jetzt nicht mehr.

LG Lilly

09.03.2010 23:18 • #6


Hallo Lilly

Das ganze ist ein wahrer Albtraum und ich frage mich was ich noch alles aushalten muss oder wie lange noch. Nicht nur die Symptome der Angst und Panikerkrankung nein es kommt ja noch HWS und BWS Syndrom, Interkostalneuralgie, Muskeldysbalance und eine Skoliose sowie seit ich 12 war eine Schuppenflechte hinzu. Ich bin echt bedient und ich frage mich was ich noch alles aushalten muss. Manche sind halt einfach vom Pech verfolgt.


LG Tatjana

10.03.2010 08:51 • #7


Guten Morgen x.

Da hast du ja ganz schön viele Päckchen zu tragen.

Es ist natürlich schwer in solchen Situationen nicht den Lebensmut zu verlieren. Ich kann dich verstehen, dass du genug hast...wahrscheinlich schon mehr als genug. Aber manchmal muss man sich einfach damit abfinden. Versuch trotzdem dein Leben im Rahmen deiner Möglichkeiten so schön wie möglich zu gestalten. Natürlich muss man auch mal verzweifeln und fluchen und schimpfen, aber man darf auch das Lachen nicht vergessen. Ich weiß es fällt schwer, aber man muss es immer und immer wieder versuchen.

Gib nicht auf und lass den Kopf nicht hängen. Das Leben kann auch schön sein

LG Lilly

10.03.2010 10:04 • #8


Das Leben wäre schön wenn diese Panikattacken nicht wären. Den ganzen Tag diese innerliche Anspannung nur um Bereit zu sein wenns los geht, damit man sich nicht so reinsteigert und der Blutdruck so hoch schiesst. Es ist sehr anstrengend kein Vertrauen in seinen Körper zu haben und in der Herzgegend immer das Gefühl zu haben wie wenn was rumeiern würde.
Hab gestern das okay für meine Verhaltenstherapie bekommen und nächste Woche Mittwoch gehts los.
Mich würde mal interessieren ob diejenigen die das ganze hinter sich haben, trotzallem immer wieder mit dem schlimmsten rechnen, ob man das ganze auch mal wieder aus seinem Kopf heraus bekommt?


LG Tatjana

10.03.2010 11:15 • #9


Hm....vielleicht ist es einfach eine Frage der Zeit, dass man sich einfach dran gewöhnt.

Jetzt nach über 4 Jahren habe ich mich eigentlich dran gewöhnt, dass das immermal wieder vorkommt. Bei mir ist das allerdings auch Phasenweise und in guten Phasen denke ich schon überhaupt nicht mehr dran. Nur momentan ist es wieder schlimmer und ich kämpfe jeden Tag.

Doch ich weiß, es wird auch wieder gute Phasen geben. Im Mai fahre ich endlich mal wieder für ein paar Tage in den Urlaub nach Holland. Ich habe schon ein bißchen Angst davor, aber die Freude überwiegt und ich sage mir, hey, wenn mir dort tatsächlich was passiert und ich sterbe, dann bin ich wenigstens an einem schönen Ort gestorben und ob ich nun hier sterbe oder da, ist ja eigentlich auch egal.

LG Lilly

10.03.2010 20:54 • #10


Möchte noch folgendes dazu beitragen:
Magnesiummangel kann auch zu Herzstolpern oder Herzrasen führen.
Wie übrigens auch zu Zuckungen, Müdigkeit und andere Dinge, die man auch oft in Angstforen findet.
Ich möchte jetzt nicht sagen daß dahinter bei allen DIE Lösung steht, aber es ist zumindest völlig klar, daß Leute, die unter einer Angststörung leiden, mit Sicherheit einen erhöhten Magnesiumbedarf haben.
Zeigt sich dadurch ein Körpersymptom wird darauf reflektiert, dadurch noch mehr Angst, dadurch noch mehr Magnesiumverbrauch.
Zum anderen trinken viele Leute ja auch furchtbare gerne Cola, Kaffee oder Red Bull und andere "Mode-Getränke", wodurch dann noch mehr Magnesium durch den Flüssigkeitsverlust den Körper verläßt.

Schaden kann eine Zufuhr keinesfalls, wenn man gesunde Nieren hat.
Außerdem hat es den angenehmen Nebeneffekt, daß es z.B. auch die Muskeln entspannt. Es sollte aber schon ein höher dosiertes Präparat aus der Apotheke sein - die Präparate aus dem Supermarkt sind meist zu gering dosiert.

Also ausprobieren kann man eine Zufuhr in jedem Fall. Mit gesunden Nieren würde man einen Überschuß sowieso wieder los.
Es gibt jedenfalls einige Fälle, wo z.B. Extrasystolen damit behoben wurden, was auch keine reine Einbildung ist, denn Magnesium hat eben auch eine Funktion für das Herz.

Und das zweite, was man noch andenken könnte, wäre ein Kaliummangel. Kann man auch mündlich substituieren.

13.03.2010 03:00 • #11


Und welche Dosis sollte man da nehmen?


Tatjana

13.03.2010 09:43 • #12


Ich nehme Tromcardin Complex,,, da ist alles drin,,, ich nehme1 mal 2 Dragees, täglich,, man kann auch 2 ,mal 2 ,,, aber mir wurde 2 mal 2 zuviel...weil die auch das Nervensystem beruhigen ,, ich war von 2 Mal 2 dauermüde also ist die Dosis von 1 mal 2 Dragees genial für mich,,,

Probiere es aus,,, kann es nur empfehlen... man wird ruhiger der Blutdruck stabil Herzstolpern hab ich gar nicht mehr,, ,Atemnot ist auch weggegangen,, man kann auch noch Weissdorn zusätzlich einnehmen,,,, es hat mir ebenfalls gut getan,,

Gute Besserung ,,,

GVLH herzlichst


suma

13.03.2010 10:11 • #13


Ich habe mir Vitamin B Komplex geholt, und nach 1 Woche ging auf einmal mein Puls runter, dann hab ich ein paar Tage keine genommen und der Puls ist wieder schneller.



Tatjana

13.03.2010 11:05 • #14


@ x.

Ich hatte mal Brausetabletten mit 365 mg Magnesium genommen. Das hat ganz gut geholfen. In meinem Fall auch gegen Muskelkrämpfe an den Waden.
Man kann das aber durchaus individuell ausprobieren.

Das erste Anzeichen von Überdosierung ist Durchfall, der dann aber harmlos ist. Bedeutet eigentlich nur, daß das überschüssige Mg das Wasser quasi "mitzieht".

Naja und was das Kalium betrifft: Eine gute natürliche Quelle wären Bananen.
Ich schneide mir die jetzt immer auf kleine Stückchen, gebe sie in leicht gezuckertes Jogkurt - darüber etwas flüssige Schokolade und Mandelsplitter .

15.03.2010 20:49 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky