Pfeil rechts
2

Rosa-Blume
Hallo an alle.....

Das man bei Depressionen mal gute und mal schlechte Tage hat kennt ja so gut wie jeder!Doch bei mir ändert sich auch meine Belastbarkeit bzw körperlichen Kräfte ständig!Manchmal bin ich so kaputt und erschöpft das ich mich nirgends hin traue aus Angst einfach zusammen zu brechen!
Was kann man dagegen unternehmen?Sich mehr motivieren?
Es nervt mich so sehr und zieht mich immer soweit herunter!
Wäre dankbar für eure Erfahrungen oder Tips und ob das jemand auch kennt mit dieser lästigen Erschöpfung!

Viele Liebe Grüße Rosa

17.02.2016 10:16 • 17.02.2016 #1


3 Antworten ↓


Joschi
Hallo Rosa-Blume...die Erschöpfungszustände kenn ich nur zu gut.Ich baue Enspannungsphasen ein in meinen Alltag....Grüsse Joschi

17.02.2016 12:21 • x 1 #2



Hängen Depressionen mit Erschöpfung zusammen?

x 3


Rosa-Blume
Hat denn sonst keiner noch ein paar Tips für diese schreckliche antriebslosigkeit und Erschöpfung?

17.02.2016 12:41 • #3


Luna70
Kannst du an den guten Tagen Ausdauer-Sport machen? Es gibt Studien zur positiven Wirkung von regelmäßigem Sport. Klar, wenn du dich kaum auf den Beinen halten kannst vor Erschöpfung geht das wohl nicht. Aber vielleicht bekommst du es ein paar Mal die Wochen hin, Laufen, Fahrradfahren, Inliner oder sowas.

17.02.2016 12:58 • x 1 #4




Dr. Christina Wiesemann