Pfeil rechts

Nun hab ich kurz hintereinander geträumt, zwei Leute wären gestorben. Einmal eine (junge) Tante von mir, mit der ich gar nichts zu tun habe und letzte Nacht ein Mann aus dem Ort, den ich zwar vom Sehen kenne, mit dem ich aber auch nix zu tun habe.
Kommt sowas etwa auch von den Panikattacken? Warum träume ich nur so negative Dinge? Ich habe nun Angst, dass wirklich jemand sterben muss. Dass ich es sein könnte oder einer aus meiner Familie. Meine Oma sagte auch immer "Wenn der Kauz im Wald ruft, muss jemand sterben" und das hat immer gestimmt. Ich bin total fertig, dass ich immer sowas träume. Ich falle um, wenn ich dem Mann nun irgendwann begegnet.

15.10.2012 09:14 • 15.10.2012 #1


9 Antworten ↓


ab u zu hab ich albträume, aber meist träum ich nur wirres zeug, manchmla auch witzige sachen.

dein unterbewußtsein verarbeitet da wohl irgendwas. ist bestimmt gut wenn du dann zur hypnose gehst. da findest das raus.

15.10.2012 09:51 • #2



Habt ihr auch oft Albträume?

x 3


Das habe ich mir auch gedacht. Wir hatten ja wirklich zwei Todesfälle 2010 und 2011. Manchmal denke ich, mein Opa und meine Oma, die beide in diesem Haus hier stürzten und dann starben, spuken noch hier herum. Seit wir hier wohnen, geht es mir ganz schlecht.

15.10.2012 10:23 • #3


Peppermint
Vielleicht solltest du die Wohnung mal ausräuchern....

Kannst ja mal googeln danach ....

15.10.2012 10:32 • #4


Willst du mich veräppeln oder meinst du das ernst? Sie sind aber nicht hier im Haus gestorben. Nur verunglückt. Aber beide. Seither ist meine Angst wahrscheinlich noch schlimmer geworden. Unterbewusst. Aber wir müssen hier wohnen bleiben. Ohne das geerbte Haus wären wir mit zwei kleinen Kindern nie im Leben zu einem Haus gekommen.

15.10.2012 10:36 • #5


Peppermint
Nein ich veräpple dich nicht...

Ich habe das bisher in jeder neuen Wohnung gemacht...

Kenne das noch von meiner Oma ....die hat das auch hin und wieder gemacht...

15.10.2012 10:40 • #6


Meine Mutter hat sowas auch mal gesagt. Aber mein Mann ist dann stinkewütend geworden und hat gemeint, ich hätte sie wohl nicht mehr alle. Ich denke jetzt nicht, dass es hier Geister gibt oder so. Aber es ist irgendwie unheimlich, dass mein Opa 2010 über ne Türschwelle gefallen ist, meine Oma ebenfalls 2010 die Treppe runter und 2011 hat mein Mann sich auf ner anderen Treppe den Fuß gebrochen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich nun unbewusst Angst habe, wenn ich alleine bin, dass mir auch was passiert und ich deshalb wieder so schlimme Panik habe. Deshalb will ich ja unbedingt zur Hypnose. Vor allem leben wir hier ganz alleine in einem Haus am Wald. Ohne Nachbarn außer meiner Mutter, die den ganzen Tag arbeiten ist. Und darüber denke ich dann immer nach. Wenn mir hier was passiert, ganz alleine. Hier kommt keiner vorbei. Nie. Und dann die Kinder sich allein überlassen. Das ist meine Angst. Weil ich mich eben nie fit fühle. Paradoxerweise habe ich aber zusätzlich eine Agoraphobie entwickelt. Denn sonst wäre ich ja dauernd draußen unterwegs. Aber auch da habe ich Angst, dass ich umkippe und vor allem, dass andere Leute mir meine Angst anmerken.

15.10.2012 11:26 • #7


Peppermint
Das hat ja auch nix mit Geistern zu tun....

Halt nur beim Einzug ...was eigentlich schon gebräuchlich geworden ist ...

Oder wenn man meint das ein Haus / Wohnung Unglück anzieht Oder sonstige ungute Gefühle oder Wahrnehmungen ausstrahlt....

15.10.2012 11:35 • #8


Ich hab jede Nacht Albträume und so langsam geht das auch an meine Substanz , da ich morgens meistens so kaputt von meinen nächtlichen " kämpfen" oder Flucht oder den Emotionen die ich da erlebe .. Bin

Und ich frage mich den halben Tag, was der Traum bedeuten soll oder erinnere mich an Details und bin dann meistens erstaunt oder verstört, was mein Gehirn für Dinge ausgegraben hat oder konstruiert hat.

15.10.2012 12:46 • #9


Ich habe oft Alpträume...und die sind garnicht so negativ...einerseits anstrengend, aber sie geben die möglichkeit zu verarbeiten, was du im wachleben nicht kannst...
Im Traum werden Erlebnisse vom Alltag verarbeitet...
Wenn man vom sterben träumt, bedeutet das ein Neuanfang...Ist nichts schlimmes...Träume sind Geschichten aus deinem Unterbewusstsein...wenn du sie richtig deutest, weißt du was der Traum damit meint...das mit den Geistern...naja wer sich nicht mit schwarzer Magie befasst den kann auch nix passieren...

15.10.2012 13:54 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler