Pfeil rechts
7

Lottimaus500
Hallo, ich habe morgen ein Gespräch mit 3 Mitschülerinnen warum ich seit 2 Monaten nicht in der schule bin. habe total Angst das ich anfangen muss zu weinen oder ne panikattacke kriege kennt einer Tipps wie ich das verhindern kann und mich runter fahren kann beim Gespräch?

11.11.2019 19:10 • 11.11.2019 #1


8 Antworten ↓


Lottaluft
Wieso führst du das Gespräch überhaupt?du bist niemandem eine Erklärung schuldig und wenn du dich jetzt schon so unwohl dabei fühlst das du so ein Gedanken Karussell hast lass es einfach

11.11.2019 19:13 • #2



Habe Angst eine Panikattacke zu bekommen / wie verhindern?

x 3


Lottimaus500
Zitat von Lottaluft:
Wieso führst du das Gespräch überhaupt?du bist niemandem eine Erklärung schuldig und wenn du dich jetzt schon so unwohl dabei fühlst das du so ein Gedanken Karussell hast lass es einfach

Weil ich das Gespräch führen will das war meine Idee und der Psychologe findet das auch und ich will das Gespräch unbedingt führen

11.11.2019 19:17 • #3


Lottaluft
Zitat von Lottimaus500:
Weil ich das Gespräch führen will das war meine Idee und der Psychologe findet das auch und ich will das Gespräch unbedingt führen



Wenn es die Idee vom Psychologe war und du es auch unbedingt willst musst du dir aber erst recht keine Gedanken machen
Was soll schon passieren wenn du weinst ?es ist für dich emotional aufwühlend da weint man halt
Oder wenn du eine Panikattacke bekommst -die gehören zu vielen Krankheitsbildern dazu und vermeiden lässt sich sowas wenn es kommen soll eh nicht und meistens wird es schlimmer wenn man mit allen Mitteln dagegen steuert
Mache für dich einfach kurze Pausen wenn du merkst das es dir zu nahe geht
Oder vielleicht versuchst du heute Abend einfach schon aufzuschreiben was du morgen nicht vergessen willst beim erzählen

11.11.2019 19:21 • x 2 #4


Nehme deine Eltern mit, oder geht das nicht?

11.11.2019 19:21 • #5


Lottimaus500
Zitat von Lara1204:
Nehme deine Eltern mit, oder geht das nicht?
Das Gespräch ist alleine mit ner Schul sozial arbeiterin und den 3 Mitschülerinnen

11.11.2019 19:23 • x 1 #6


Lottimaus500
Zitat von Lottaluft:
Wenn es die Idee vom Psychologe war und du es auch unbedingt willst musst du dir aber erst recht keine Gedanken machen Was soll schon passieren wenn du weinst ?es ist für dich emotional aufwühlend da weint man halt Oder wenn du eine Panikattacke bekommst -die gehören zu vielen Krankheitsbildern dazu und vermeiden lässt sich sowas wenn es kommen soll eh nicht und meistens wird es schlimmer wenn man mit allen Mitteln dagegen steuert Mache für dich einfach kurze Pausen wenn du merkst das es dir zu nahe gehtOder vielleicht versuchst du heute Abend einfach schon aufzuschreiben was du morgen nicht vergessen willst beim erzählen
Ok das habe ich tatsächlich schon gemacht bin auch noch total aufgeregt wegen morgen denke das ist normal das man total aufgeregt ist und Angst hat

11.11.2019 19:24 • x 2 #7


Schlaflose
Zitat von Lottimaus500:
Hallo, ich habe morgen ein Gespräch mit 3 Mitschülerinnen warum ich seit 2 Monaten nicht in der schule bin. habe total Angst das ich anfangen muss zu weinen oder ne panikattacke kriege kennt einer Tipps wie ich das verhindern kann und mich runter fahren kann beim Gespräch?

Das wäre doch perfekt, wenn sie das mitbekommen würden. Dann brauchst du nichts mehr zu erklären.

11.11.2019 19:32 • #8


Icefalki
Steh dazu, dass du Panikattacken hast. Ist doch die Wahrheit. Was nie funktionieren wird, dass du deswegen Mitleid von anderen bekommst, oder anders behandelt wirst.

Wichtig ist immer, warum man was tut. Und zwar der wirkliche Grund. Unbewusst darauf hoffen, jetzt weniger Probleme zu haben, - keine Ahnung, ob das funktioniert. Wirst das selbst rausfinden müssen.

11.11.2019 20:19 • x 2 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann