Pfeil rechts

L
Hallo,
ich bin neu hier und weiß auch irgendwie nicht so genau, wie ich anfangen soll.
Also ich habe 2 Kinder, das Kleinste ist nun 6 Monate. Seit ca 3 Monaten habe ich so heftige Panikaattacken. War mit dem Kinderwagen unterwegs, wollte zu einer Freundin. Und nach ca. 300 m dachte ich, ich kippe um. Mir wurde schwindelig, schlecht. Hab dann mein Handy genommen und bei meiner Freundin angerufen ( während ich schon wieder auf dem Weg nach HAuse war ), das hat mich abgelenkt und der Schwindel ging langsam weg. Aber seit dem Tag, habe ich es ständig. Ich stehe nun schon morgens auf, und frage mich, wann ich die nächste Attacke habe. Ich lebe in einer wirklich sehr glücklichen Ehe. Mein Partner hört mir zu. Aber ich mu´auch ehrlich sagen, ich bin kein Mensch, der wirklich schwäche zeigen kann. Wisst ihr was ich meine? Durch diesen Schwindel und das ich mich nun ( außer morgens die Große in die Kita fahren ) gar nicht mehr alleine raus traue, komme ich mir wie eine totale Versagerin vor. Ich war immer eine, die sich alleine durchgeboxt hat. Erfolgreich im Job. Also wirklich alles prima. Und nun so.... Ich bin echt verzweifelt ( heule grad schon wieder...sorryy.... ) Was kann ich denn bloß tun, damit ich wieder die alte werde.....

Leyla

04.01.2011 10:41 • 05.01.2011 #1


4 Antworten ↓


jadi
liebe leyla genau so erging es mir auch wie dir.....am besten du schnappst dir gleich ein telefonbuch und rufst mal alle therapeuten in deiner nähe an...und suchst dir eine verhaltenstherapie...um so schneller du das machst um so schneller kommst du wieder raus...geh erstmal zu deinem hausarzt und frage ihn ob er nicht vielleicht einen empfehlen kann.....und bitte meide keine sachen,stelle dich alle situationen auch wenn du noch so angst hast....lasse die angst zu....sie wird vergehen...du musst sie zulassen und dir sagen sie kann mir nix anhaben...ich werde nicht umfallen und wenn doch egal ich stehe wieder auf...sage dir immer wieder sowas...ich weiss es ist schwer und am anfang sowie so weil es noch so fremd und beängstigend ist...aber wenn du meidest wird es schlimmer,mich hat es ein jahr zu hause gefesselt ich bin nur noch in begleitung raus..lg jadi

05.01.2011 09:28 • #2


A


Hab das Gefühl zu versagen.

x 3


L
Danke für deine Antwort. Wie ist denn so eine Verhaltenstherapie? Machen das alle Therapeuten? Übernimmt das die Kasse?

LG

05.01.2011 14:15 • #3


jadi
da lernst du mit den ängsten umzugehen....und auch zu erforschen.....ja bezahlt die kasse.....erkundige dich mal ....

hat jemand mal den link zur hand wo man nach theras in seiner nähe suchen kann....??hab jetze net so zeit zu suchen.....wenn jemand so lieb wäre und ihr den hier reinmachen könnte,wäre lieb..........lg jadi

05.01.2011 14:29 • #4


jadi
http://www.psychic.de/psychotherapeuten.php

hab doch gefunden schau mal nach...lg jadi

05.01.2011 14:30 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky