Pfeil rechts
2

Rahel05
Hallo am alle..

Ich habe meine bauchspiegelung so einigermaßen "gut" überstanden..

Allerdings hab ich bei der op an sich ne ganz mieße Erfahrung gemacht: ich habe ja auch eine eileiter-durchspülung während der vollnarkose bekommen.. die wird ja durch die Geschlechtsorgane gemacht.. ich habe mich danach ganz schlimm gefühlt..

Ich muss dazu sagen, dass mein erstes mal sex eine Vergewaltigung war,ein damaliger freund von mir füllte mich so lange mit Alk. ab, bis ich bewusstlos wurde und vergewaltigte mich anschließend.. als ich wach wurde, sah ich damals blut in meinem slip und wusste, dass ich vergewaltigt wurde..

Wieder zurück ins jetzt: ich blute nun aich stark nach der op.. aber psychisch hab ich grad voll den knacks weg.. ich heule den ganzen tag (vorallem, wenn ich das blut raus kommem sehe).. und ich fühle mich wie damals.. als mir in der ohnmacht sowas schreckliches angetan wurde.. irgendwie kommt mir das jetzt ähnlich vor wie die narkose..

Nur zur Erklärung: ich weiß natürlich, dass Ärzte das tun, um einem zu helfen.. aber es löst trotzdem diese schrecklichen Erinnerungen in mir aus. Meint ihr dass da eine Verbindung besteht? Wie verhalte ich mich da jetzt? Soll ich dem Ärzten davon was sagen? Ich hin nämlich immer noch im Krankenhaus..

26.06.2015 00:39 • 26.06.2015 x 1 #1


3 Antworten ↓


Fratzal
Ich würde mich schon einer Ärztin anvertrauen. Im KH gibt es sicher auch psychologische Unterstützung für dich.
Ich drück dich mal und wünsch dir gute Besserung.

26.06.2015 10:15 • x 1 #2



Gynäkologische op, altes Vergewaltigungstrauma?

x 3


Hi,

habe dir auch eine private Nachricht geschrieben. Das mit deinem Ex tut mir ganz doll leid, das muss sehr schrecklich gewesen sein. Hast du darüber mal mit jemanden gesprochen? Wenn nicht würde ich es den Ärzten ruhig erzählen, in eigentlich jedem Krankenhaus gibt es pyschologische Unterstützung, ansonsten wird ein Konsil gemacht.

Vielleicht hilft es dir, dass du die Narkose bekommen hast, damit du von den Schmerzen nichts mitbekommst und du wolltest sie daher ja auch. Sie war also in dem Sinne etwas gutes auch die Blutungen sind normal. Die hatte ich auch und hat meines Erachtens auch jeder. Wenn du noch im Krankenhaus sein solltest, dann sage dort auch Bescheid, wenn du Schmerzen hast, dann bekommst du etwas. Du musst die Schmerzen nicht ertragen es ist sogar gar nicht gut, wenn du die Schmerzen aushälst. Ich denke, wenn du etwas gegen die Schmerzen bekommst wird es dir bestimmt auch seelisch besser gehen.

Und glaube mir alles wird gut, jeden Tag wird es besser werden...

lg

Kad

26.06.2015 21:13 • #3


Rahel05
Danke kad bin seit heut mittag wieder daheim.. hab mit niemandem mehr darüber geredet.. aber ich hab mich jetzt dafür entschieden, dass ich ne stat. Therapie machen werde.. anscheinend sind da viele dinge in meinem leben, die ich dringend noch verarbeiten muss..

Lg rachel

26.06.2015 22:53 • #4




Dr. Reinhard Pichler