Pfeil rechts
2

Ich weiss ich hatte beteits geschrieben und eig. Muesste ich die symptome kennen aber trotzdem bin ich schon wieder unsicher.
als ich mich hinlegte ueberkam mich ploetzlich eine richtige uebelkeit gefolgt von schuettelfrost. .. ich kann das zittern nicht mehr aufhoeten und schlecht ist mir immer noch. Kennt jemsnd diese symptome? Hab schon wieder solche angst

12.01.2014 00:47 • 12.01.2014 #1


15 Antworten ↓


Dini58091
Ja das hatte ich auch mal bei einer ganz schlimmen Attacke!
Habe auch ewig gezittert.
Versuch dich hinzulegen und es "zuzulassen" ... ganz schwer, ich weiss!
Mach Musik an, oder eine DVD die du toll findest! Und bleib ganz ruhig!
Nicht dran denken! Das geht gleich wieder weg!

12.01.2014 00:57 • #2



Gerade ganz schlimme attacke

x 3


Auch das es mit ploetzlich starker uebelkeit begann? Sorry fuers nachfragen... bin so ein alter schisser
Meine muskrln sind schon ganz doof vom zittern ...immer wenn man denkt man kennt schon alles dann kommt wieder was neues

12.01.2014 01:01 • #3


Dini58091
Ja auch das mit der Übelkeit. Ich weiss noch, dass ich drei mal aufs Klo rannte, weil ich dachte es kommt was!
Habe auch richtig gewürgt teilweise. Ja, wenn die alten Sachen einem nicht mehr so viel Angst machen,
dann sucht sich unsere Psyche was anderes aus! imprinzip sind das alles Symptome, die uns früher
NIE Angst gemacht hätten! Ich habe allgemein zb einen sehr niedrigen Blutdruck (Seit ich rauche ist er im Normal Bereicht gestiegen, was NICHT heisst, dass Rauchen gesund ist. Ich weiss, dass das doof ist),
und wenn mir schwindelig wurde, sagte ich nur "Schatz,halt mich fest, sonst kippe ich gleich um"
Ja, dann hab ich etwas Cola getrunken und nach ein par Minuten ging es wieder! Ende! Weiter keine Gedanken gemacht!
Und jetzt? (Obwohl jetzt geht es, aber vor ein par Monaten noch) ... wenn mir da schwindelig wurde hab ich gleich
Panik bekommen, weil ich dachte, was kann das denn jetzt sein. Woran liegt es!? Und mit sicherheit würde ich
bald sterben! Mir fehlt diese Freiheit, dieses keine Gedanken wegen sowas machen!
Und ich hoffe, dass wir bald mal wieder so leben können

12.01.2014 01:05 • #4


Ich hoffe es wird iwann besser.... koennt schon wieder heulen wg der sch...
mein maenne versteht das gar net der schlaeft selig... er weiss net wie er damit umgehen soll.
ich versuche mir immer einzureden das alles ok ist und dann kommt des in der naechsten Minute wieder hoch. Wie so wellenartig.. das schlimme ist ich kann die Gedanken nicht stoppen. ..

12.01.2014 01:11 • #5


Dini58091
Dann tret deinen Mann im Popo! Wenn er dich unterstützt, ist es viel leichter.
Meiner ist zum Glück ganz verständnisvoll in solchen Sachen und versucht immer zu helfen!
Obwohl ich in solchen Momenten einfach nur ins Krankenhaus wollte.
Mich hat es so beruhigt, dass er sofort startklar war und vor allem bereit mich zur Not ins
Krankenhaus zu fahren! Ich zog mich auch immer an und versuchte mich aber
zu Hause zu beruhigen, was eigentlich auch immer klappt!
Es ist die Hölle, ich weiss! Man glaubt in solchen Momenten einfach nicht,
dass es die Psyche ist, sondern man ist Überzeugt davon sehr krank zu sein!
Leg dich wieder ins Bett, nimm dir ein Buch und trink dir vorher ein sehr kaltes
Glas wasser! Das senkt deinen Puls etwas!

Nimmst du denn Medikamente oder bist in Therapie? Wenn nicht, kümmer dich drum!
Das kann dir einiges erleichtern und dir helfen!

12.01.2014 01:16 • #6


Ich war in therapie bis vor etwa zwei jahren. Dann war alles unter kontrolle hatte zwar panikattacken aber nicht so extrem. Nur mal schwindelig oder so.. nachdem ich aber vor 3 monaten eine schlimme thrombose hatte kommt alles wieder hoch... ich denk dauernd da ist wss.. ich muss blutverduenner nehmen (ja sogar vor denen hab ich angst) und sobald mal herzgegend sticht oder zieht hsb ich auch sofort wieder schlimme Gedanken. Im notfall habe ich tavor hier. Am 21. Termin bei Psychologen. Wie oft kämpfst du damit? Nimmst du etwas? Ja das mit dem kh bin ich auch oft davor oder schon am telefon wg. Notarzt rufen aber lasse es dann doch sein...
ich liege beteits im bett schreibe mit handy. .

12.01.2014 01:27 • #7


Dini58091
Ja, wenn man sowas erlebt hat, hat man Angst davor! Das ist selbstverständlich!
Wenn du Blutverdünner nehmen sollst, nimm ihn auch! Was denn für welchen Ar. oder stärkeres?
Im Moment habe ich überhaupt keine Panikattacken! Ich nehme Opipramol!
Mir geht es sehr gut. Mich nimmt nur mein Herzstolpern ab und zu mit, aber zur Zeit
alles auszuhalten! Ich hatte auch ganz extreme Panikattacken mit vollem Programm!
Ist echt furchtbar sowas! Ich muss jetzt leider auch ins Bett, hab morgen viel vor!
Schwiegereltern kommen und essen hier
Ruh dich schön aus! Dir wird es gleich besser gehen!
Die Psychologin wird dir bald auch weiterhelfen
Sonst für abends mal Baldrian oder sowas holen, damit du schlafen kannst!?

Gute Nacht!

12.01.2014 01:32 • #8


0800 1110111
Das is die nummer vom psychologischem notdienst
Kostenfrei und völlig annonym
rede mit denen mir haben die sehr gut helfen können
ich denke mal das die wissen wovon sie reden und sind völlig unvoreingenommen
hab deren dienste schon desöfteren in anspruch genommen und es ging mir meistens besser nach dem telefonnat

12.01.2014 01:36 • x 2 #9


Da einfach anrufen und was sagt man dann? Hilfe ich habe eine panikattacke? Und: sind die zu jeder zeit erreichbar? Reden hilft mir viel...das war bei der letzten heftigen zeit auch so...

12.01.2014 01:41 • #10


@dini wuensch dir auch eine gute nacht.

12.01.2014 01:42 • #11


ja die sind immer erreichbar und wie du das gespräch anfängst ist eigendlich egal das kommt dann beim reden
so war es bei mir zumindest und was soll dir schon dabei passieren
wiegesagt völlig annonym

12.01.2014 01:45 • #12


Das werde ich ausprobieren. Vielen dank. Es ist schlimm wenn man nicht wirklich jemand zu reden hat denn die die so etwas nicht haben verstehen einen nicht... ...

12.01.2014 01:48 • #13


anni91
Hallo becky!
ich kann sehr gut mit dir mitfühlen, den mir geht es gerade genauso.
Ich hoffe dir geht es inzwischen etwas besser?
Konntest du ein wenig ruhiger werden?

Die Nummer hab ich mir auch mal ein gespeichert; )
Es stimmt leider, Menschen die keine extremen Ängste haben wissen nicht wie dich das anfühlt.
Aber können Sie ja aich nicht; ( ich Weiß noch als mein Bruder Panikattacken , als ich noch "gesund"War. .. ich dachte der dreht durch, so Gemein es klingen mag; (

Lg;)

12.01.2014 02:04 • #14


Ja ich werde langsam etwas ruhiger... morgen bin ich wieder ko und das schlimme ist das man am naechsten tag schon drauf wartet ob es wieder kommt :s .... wie kommst du damit klar?

12.01.2014 02:08 • #15


anni91
Im Moment zumindest besser als vor ein paar Monaten. Da wäre schon längst das Auto gestartet um ins KH zu fahren oder sogar der Notarzt gerufen. .. echt schlimm:/ mittlerweile kann ich mich wieder selbst n bisschen runterfahren.
Allerdings schlafe ich schon seit Tagen kaum.
Ich denke durch den Schlafmangel werden auch die Ängste stärker:/... der elende Teufelskreis.
Ich habe gerade auch die Übelkeit allerdings Eher im hals und die erzeugt ein wurgegefühl.
so kenne ich das auch nicht, sonst War es immer das Herz oder Atmung die mir Angst machte. .. aber die Angst sucht sich wohl wirklich immer etwas neues:(

12.01.2014 02:21 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler