Pfeil rechts
5

Huhu ihr lieben ,

Es nervt langsam kaum geht mein Mann aus der Tür zur Arbeit fangen bei mir die Ängste an und habe im Gesicht immer das Gefühl das irgendwas anschwillt Zunge, Lippe etc. Ist er da geht es. Hat jemand nen Tipp wie ich das abstellen kann?

Lg mandy

12.07.2017 14:10 • 15.08.2017 #1


30 Antworten ↓


Hast Du in den letzten Wochen oder Monaten irgendetwas in Richtung Allergie ... Atemnot gehört oder gelesen ? Beschäftigt Dich im Unterbewusstsein etwas ganz krass ?

12.07.2017 14:27 • #2



Gefühl das im Gesicht etwas anschwillt

x 3


Kam von heute auf morgen das ich Angst vor einem Allergieschock entwickelt habe. Wahr beim Allergologen hab ne pollenallegie aber nix schlimmes hab auch keine Medikamente bekommen. Aber lebe immernoch in angst das ich allergisch reagiere selbst nach Stunden.

12.07.2017 14:30 • #3


Zitat von Angstmaus1984:
Kam von heute auf morgen das ich Angst vor einem Allergieschock entwickelt habe. Wahr beim Allergologen hab ne pollenallegie aber nix schlimmes hab auch keine Medikamente bekommen. Aber lebe immernoch in angst das ich allergisch reagiere selbst nach Stunden.


Also ich bin der Meinung und in meinem Fall habe ich die Erfahrung gemacht ... dass da ganz viel Angst vorm Sterben dahinter steckt. In Deinem Fall Angst ... keine Luft mehr zu bekommen ... allein zu sein, weil Dein Mann davon nichts mitbekommt auf der Arbeit. Kann das sein ?
Kann mit vielem zusammenhängen ... Angst, die Kinder dann allein lassen zu müssen ... Angst, dass Leben zu verlieren gerade weil es momentan so gut läuft ... Angst, zu ersticken also die Erfahrung zu machen. Das Gehirn sucht sich immer das was gut greifbar ist und in Deinem Fall liegt der Besuch beim Allergologen und die Feststellung, dass Du wirklich eine Allergie hast zeitlich sehr nahe.
Das siehst Du schon daran, dass Du hier schreibst "Ich habe das Gefühl, dass mein Gesicht anschwillt." Du weißt ... dass es nicht so ist ... fühlst es aber immer wieder auf's Neue ...
Mir hat geholfen ... nicht nach Möglichkeiten zu suchen, wie ich Symptome abstellen kann ... sondern nach Ursachen zu suchen. Das sind aber nur meine Erfahrungen ...

12.07.2017 14:42 • x 1 #4


Das schlimmste was ich gemacht habe ist ständig bei Dr. GOOGLE zu lesen

12.07.2017 14:46 • #5


Zitat von Angstmaus1984:
Das schlimmste was ich gemacht habe ist ständig bei Dr. GOOGLE zu lesen


Ja ... aber wenn da nicht im Hintergrund irgendwas in Deinem Kopf "rumschwirren" würde ... was da gar nicht hingehört - hättest Du bei Google nicht ständig geschaut und würde es auch nicht dazu beitragen ... Dich so kirre zu machen. Da steckt noch was anderes dahinter ... möchte ich mal behaupten.
Dann wäre die Angst auch gleichbleibend ... egal ob jemand daheim ist oder nicht ...

12.07.2017 14:50 • #6


koenig
Dr. GOOGLE habe ich mir sowas von abgewöhnt. Der geht gar nicht mehr. So habe ich noch verschiedene Symptome, aber wenn ich noch googlen würde, wäre ich wahrscheinlich längst nicht wieder soweit, das heißt angstfrei etc.

Wie lange hast du die Angststörung? Wann fing es an und womit?

12.07.2017 19:57 • #7


Hmmm vor 1 Monat extrem davor schleichend. Hatte vor 6 Jahren schon mal ganz schlimme panikattaken aber die habe ich in einer Therapie und Tabletten in Griff bekommen. Aber jetzt bin ich in der 28 ssw und will nicht mit Tabletten anfangen. Wenn mein Mann da ist ist es fast normal . Aber sobald er die Tür schließt geht es los. Mit dem grübeln etc. Und wenn es anfängt dunkel zu werden.

12.07.2017 20:16 • #8


koenig
Was denkst du? Worüber grübelt du? Was macht dir Angst?
Eine Schwangerschaft ist ja eine neue Lebenssituation.

12.07.2017 22:08 • #9


hallo!
hilft es dir, wenn du dir jeden tag etwas vornimmst, wenn dein mann weggeht?
dass du auch raus gehst, unter leute?
liebe grüßr

12.07.2017 22:21 • #10


Das ist schlecht hab 3 Kinder hier

12.07.2017 23:04 • #11


Mein Mann geht ab morgen wieder arbeiten und ich schaffe nicht mal 1std allein zu bleiben . Habe auch niemanden der da wäre um mich zu beruhigen. Wie schafft ihr das? LG

12.08.2017 11:30 • #12


Keiner?

13.08.2017 18:38 • #13


july1986
Ich habe auch drei Kinder so wie du.

Für mich war es auch eine zeitlang schlimm allein zu sein oder habe noch immer teils bei neuen Sachen Probleme diese zu essen wenn ich allein bin .
Aber ich mache das einfach größtenteils.
Was hab ich schon für eine Wahl.

Ich halte es einfach aus und mit der Zeit habe ich mich mit dem Alleinsein abgefunden und komme alleine klar wenn meine Ängste sind.

Wenn ich nur essen würde wegen meiner Angst wenn jemand da ist könnt ich fast nie essen.

Ich hab nur täglich zwei Stunden Besuch ansonsten bin ich alleine bzw nur mit meinen Kindern .

13.08.2017 19:12 • x 1 #14


Das beruhigt mich . Habe halt auch Angst Sachen zu essen die ich bis dahin täglich esse.

13.08.2017 20:49 • #15


july1986
Das habe ich auch doch ich probiere einfach jedes Produkt neu und wenn es klappt kommt es sozusagen auf die Liste der sicheren Lebensmittel für mich

13.08.2017 22:19 • x 1 #16


meryem
Hallo Angstmaus ,
Ich kenne das Gefühl, mit diesen Krankheitsängsten, habe hauptsächlich Angst davor umzukippen. Ich habe auch drei Kinder.
Liebe Grüße

13.08.2017 22:59 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von meryem:
Hallo Angstmaus ,
Ich kenne das Gefühl, mit diesen Krankheitsängsten, habe hauptsächlich Angst davor umzukippen. Ich habe auch drei Kinder.
Liebe Grüße

So eine Liste hab ich auch

13.08.2017 23:08 • #18


meryem
Wie alt sind kids.
Wir fahren morgen in den Urlaub, bin mal gespannt wie es wird.
In einer fremden Umgebung fühle ich mich auch nicht wirklich wohl.
Mein Mann arbeitet auch und ich bin mit den Kindern auch meistens alleine.

13.08.2017 23:48 • #19


Die kids sind 8.6 und 3 . Hab halt angsr bei jeden essen das meine Zunge anschwillt oder ich ersticke.

14.08.2017 00:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann