Pfeil rechts

Ich wollte mal fragen, ob ihr auch Probleme mit den Ohren habt oder ob ich das nicht auf die Panik schieben sollte. Ich habe total oft so einen komischen Druck im Ohr oder ein Gefühl, als würde da drin irgendwas hin und her flattern! Als wäre da ein Muskel drin, der zuckt und sich flattrig bewegt. Ab und an kommt auch von jetzt auf gleich ein total lautes Rauschen hinzu. Für ein paar Sekunden. Als würde ein Zug durch rasen. Dann ist es wieder weg. Leider jucken meine Ohren auch oft innen. Was ich total schlimm finde. Denn wenn ich dann jucke, sieht das ja nicht gerade fein aus.
Habt ihr auch sowas? Oder sollte ich lieber zum HNO gehen? Wenn es so komisch flattert und rauscht halte ich das oft für die Vorboten eines Ohnmachtsanfalls. Daher macht mir das dann besonders Angst.

01.10.2012 11:34 • 06.10.2012 #1


16 Antworten ↓


ich habe auch öfter mal ein Pfeifen oder Rauschen im Ohr kommt bei mir durch die psych. Belastung die ich durch die Angst hatte, also durch Stress. Manchmal verlier ich auch für paar Sekunden das Gehör auf einem Ohr, erst pfeift es laut dann wird es für paar Sekunden still, ganz komisch
Habe es organisch abklären lassen, da ist alles ok und seitdem ich weiss es ist durch die Psyche geht es mir auch am Ar. vorbei...kommt und geht halt.

01.10.2012 12:01 • #2



Flattern/Druck im Ohr. Woher kommt das?

x 3


bei mir brummt es , dann mach ich so eine gähnbewegung und weg ist es , am schlimmsten ist es wenn ich sehr nervös bin oder unruhe habe, dann kann es denn ganzen tag sein, manchmal wieder ist es ganz wegfür ein paar tage, dann kommt es wieder , dieses brummen

01.10.2012 12:20 • #3


Ich habe konstantes Ohrenknacken. Ist als einziges Symptom immer da, blos mal stärker mal schwächer. Es trat zum ersten mal auf als auch alle anderen Symptome aufkamen und ist laut meiner Hausärztin eine durch die Angststörung verursachte Form von Tinnitus War damit auch beim HNO, kein Befund, der HNO hat aber bestätigt, das die Diagnose Sinn macht. Gelegentlich habe ich auch ein leichtes Pfeifen im Ohr oder etwas stärkeren Ohrendruck aber das sind Symptome die kommen und gehen, nur das Knacken bleibt. Habe mich inzwischen dran gewöhnt und nehme es im Alltag (fast) gar nicht mehr war.

01.10.2012 12:26 • #4


Hallo derhimmelmußwarten,

habe dieses schlimme jucken im Ohr auch, aber nur links und speziell dann wenn ich Sorgen habe und unruhig bin. Es vibriert bei mir dann manchmal kurz.Könnte mich dann totjucken, aber hast recht sieht ziemlich blöd aus
Die Leute würden wohl denken "Waschen soll helfen"

LG

02.10.2012 02:27 • #5


Ich würde damit auf jeden Fall mal zum HNO-Arzt gehen. Könnten ja auch Zeichen eines beginnenden Tinitus oder eines Hörsturzes sein. Das würde ich klären lassen.
Der Arzt kann die Ohren auch mal durchspülen mit Wasser. Vielleicht hilft das ja gegen das jucken.

Ein Hörsturz kann auch durch lange anhaltenden Stress ausgelöst werden. Und zB. Ängste erzeugen ja auch Stress.

LG

02.10.2012 02:41 • #6


Also ich habe das ja schon länger. Wenn das ein Hörsturz wäre, wäre ja längst was passiert. Mir fällt ein, dass mir im Januar die Mandeln raus operiert wurden. Kann es damit zu tun haben? Denn nach einer Mandel-OP hat man ja auch wahnsinnige Ohrenschmerzen. Und das Jucken hatte ich vor der OP auch nicht.

02.10.2012 09:59 • #7


Hallo,

ich habe das auch manchmal.
Genau das gleiche Gefühl wie du es beschreibst.

Manchmal ist es auch so, dass ich kurz ein leise Piepsen höre und so ein rauschen.
Meistens auf einem Ohr. Dann fühlt es sich auch so wie eine Art "Wand" vor meinem Ohr an.
Das dauert aber immer nur ganz kurze Zeit und dann ist wieder alles normal.

Ich habe auch schon dran gedacht zum HNO-Arzt zu gehen. Gerade weil ich auch öfter einen Druck auf meinen Ohren verspüre. Vor allem wenn ich mit Bücke oder gerade auf den Bauch lege.

Leider muss man mittlerweile monatelang auf einen Termin warten, wenn der HNO-Artz überhaupt noch neue Patienten aufnimmt.
Bei einem "Stümper" habe ich vor einigen Wochen kurzfristig einen Termin bekommen und der meinte Druck auf den Ohren wäre normal.
Wenn ich das Problem beheben möchte, soll ich in eine andere Region umziehen.
Weiter Untersuchungen würde die Krankenkasse nicht übernehmen, da er sie nicht begründen kann.

Grüße

05.10.2012 15:07 • #8


Was für ein dämlicher Arzt. Einen Termin könnte ich wohl relativ zeitig bekommen. Aber nach meiner Mandel-OP (das Schlimmste, was ich jemals erlebt habe) wollte ich so schnell keinen HNO mehr sehen.

05.10.2012 15:26 • #9


Ja wirklich. Einmal und nie wieder.
Aber leider ist es schwierig woanders in kurzer Zeit einen Termin zu bekommen.

Hm... naja wenn du schon anfang des Jahres wg. deinen Mandeln in Behandlung bei einem HNO-Arzt warst.... solltest du vielleicht wirklich nochmal hin und das abklären lassen. Vor allem wenn du schreibst, dass das Jucken vorher nicht war....

Ich weiß ist immer schwierig, wenn man vor allem Horror-Erfahrungen gemacht hat.
Ich hab auch meine Weißheitszähne heraus bekommen... und jetzt nach dem Ganzen erstmal lange Zeit Abstand vom Zahnarzt genommen... weil ich Angst habe dass jetzt wieder was Neues auf mich zu kommt was ich noch nicht weiß... aber es nützt alles nichts.... ich werde wohl bald einen Termin vereinbaren müssen....

05.10.2012 15:44 • #10


Schlaflose
Zitat von Krümmelmonster:
Bei einem "Stümper" habe ich vor einigen Wochen kurzfristig einen Termin bekommen und der meinte Druck auf den Ohren wäre normal.
Wenn ich das Problem beheben möchte, soll ich in eine andere Region umziehen.
Grüße

Er hat aber recht. Es ist normal. Ich habe auch öfter so etwas, dabei leide ich nicht unter Panikattacken oder Hypochondrie. Es kommt von Luftdruckgegensätzen. Das ist so, wie wenn man im Flugzeug sitzt und die Ohren gehen zu. Bei mir ist es manchmal sogar wie ein Schlag aufs Ohr, dann fiept es einige Sekunden und langsam löst sich das Ganze. Meine Mutter hat exakt das Gleiche.

Viele Grüße

05.10.2012 15:49 • #11


Ok . Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich nicht nur wegen dem Druck auf den Ohren beim Arzt war.
Bei mir ging es auch zusätzlich noch um Schwindelgefühle.

05.10.2012 16:04 • #12


Es gibt ja bald schon nichts mehr - was du nicht hast, man kann aber auch aus jeder Mücke einen Elefanten machen. Wenn es dich so beunruhigt, dann gehe zum Arzt

05.10.2012 16:14 • #13


Aha... hab ich gar net gewusst..

05.10.2012 16:20 • #14


Catlover, wenn ich eins nicht leiden kann, dann, wenn andere selbst in einem Forum, in dem sie ja selbst aus irgendwelchen Gründen sind, noch "nach Unten treten". Fühlst du dich besser, wenn du meine Beschwerden als lächerlich hinstellst? Geht es dir dann persönlich besser, wenn du denkst, du könntest dich über andere erheben?! Wie gesagt. Aus irgendwelchen Gründen bist du ja selbst hier, nicht wahr? Und wenn dich meine Beiträge nicht interessieren, brauchst du sie weder zu lesen, noch darauf zu antworten!

06.10.2012 12:32 • #15


Ich stelle deine Beschwerden hier weder als lächerlich hin noch will ich mich über jemanden erheben. Aber du machst ja wirklich aus jedem kleinen Fitzelchen einen Staatsakt, das kann ich nun nicht mehr nachvollziehen - auch wenn ich meine Ängste habe- aber so etwas erscheint mir eben doch ein wenig übertrieben, gerade wenn man noch zwei kleine Kinder hat, sollte man denen so etwas nicht vorleben und sich mal ein bisschen zusammen reißen - oder wie schon gesagt zum Arzt gehen und die Sache abklären lassen.

06.10.2012 14:52 • #16


@dHmw, schau mal hier, es könnte auch von der HWS kommen, geht zwar mit Tinnitus los, aber weiter unten beschreibt jemand das Problem mit der HWS und den Ohrproblemen.

http://panikhase.de/board13-körper-seele/board15-gesundheit-allgem/24-tinnitus-nervt/#post83

LG krok

06.10.2012 15:03 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler