Pfeil rechts
1

hallo
ich leide auch an panikattacken vorallem beim einkaufen.Hat das auch einer?Ín welcher situation lössen eure panikattacken aus?
hat jemand tipps ? hat jemand was von der klosterfrau melisse gehört?HIlft das?


Danke und lieben gruss jenna

20.06.2007 09:03 • 23.06.2007 #1


3 Antworten ↓


hallo jenna!

ja ich hab auch panikattacken beim einkaufen! und das ist echt schrecklich, weil einkaufen früher eine der aktivitäten war, die ich wirklich super gern gemacht habe. das erste mal war, als ich mit meinem freund in einem kaufhaus war. es war ziemlich voll und stickig da drin und mir wurde plötzlich kotzübel und schwindlig, meine knie fühlten sich weich an und ich hatte das gefühl, mich nicht mehr auf den beinen halten zu können. zum glück artete es nicht in eine richtige angstattacke aus. aber es ist jetzt bei mir immer so, wenn ich einkaufen gehe, sei es auch nur ein kleiner supermarkt, überkommt mich ein komisches gefühl, übelkeit, schwindel, schweißausbrüche, herzrasen und denke ich kippe gleich um. ich lebe erst ungefähr seit einem dreiviertel jahr mit solchen panikattacken, die auch erst vor kurzem diagnostiziert wurden und befinde mich derzeit noch nicht in behandlung. ich hab gedacht, ich werde allein damit fertig, aber gerade in letzter zeit hab ich zunehmend gemerkt, dass ich hilfe brauche...

20.06.2007 17:44 • #2



Einkaufen ist der horror

x 3


ja genau so wie bei mir ich dachte auch ich werd damit alleine fertig oder es hört auf aber ich denke ich gehe jetzt mal zum hausarzt was mir sehr sehr schwer fällt.Ich bin früher auch gerne einkaufen gegangen aber traue mich nciht mehr und jetzt macht es mein mann und das will ich nicht weil ich ja gerne selber will.bei mir kommen die gleichen anzeichen auf und weerde noch richtig rot dabei und will nur noch raus.Ist es bei dir nur einkaufen oder auch woanders?Nimmst du medikament ohne rezept?Habe jetzt was gefunden was ich mal ausprobieren werde.Nennt sich neurotosan und einmal die bachblüten notfalltropfen.werd einfach malausprobieren aber werd trotzdem zum arzt gehen.

lg jenny

20.06.2007 17:49 • #3


hallo jenny,
einkaufen war für mich auch mal eine ganze zeit lang nicht möglich, ich hatte im supermarkt angst, angst mir würde schlecht, ich würde umfallen, wegen dieser gedanken, wurde mir schwindelig und ich bekam schlecht luft. die ersten gänge gings noch und umso weiter ich in den supermarkt ging umso schlimmer wurde es, es war so schlimm dass ch den Einkaufswagen vollbepackt stehen gelassen und rausgegangen bin. dann musste auch mein mann einkaufen. irgendwann bin ich mal wieder mit gegangen. ich war ja nicht allein, konnte also jederzeit den supermarkt verlassen und mein mann brachte den einkauf dann mit. ich habs dann sogar mal bis zur kasse geschafft, aber in der schlange warten, war dann schlimm, so dass ich dann wieder raus bin und mein mann den einkauf allein einpacken musste. ich bin dann ganz oft zum üben samstags morgens wenn nicht viel los ist in BEgleitung zum einkaufen gegangen, hab dann an der kasse gewartet und im hinterkopf immer den gedanken gehabt, notfalls geh ich eben raus. später bin ich dann allein gegangen, und hab mir immer gesagt, wenn es mir tatsächlich nicht gut geht, ist es nciht schlimm den Einkaufswagen stehen zu lassen und den markt zu verlassen. seit dem ich nicht mehr den druck habe, bloß nicht auffallen, jeder merkt, dass es mir nicht gut geht, kann ich wieder allein einkaufen.
wo ich mich allerdings immer noch nicht gern aufhalte ist im kaufhaus ab ca. 3 Etage, das liegt an meiner höhenangst ichfahre nach möglichkeit auch keinen fahrstuhl
ist jetzt bißel viel geworden
wünsch dir alles gute
maja

22.06.2007 23:31 • x 1 #4




Dr. Hans Morschitzky