14

Hey,ich bin neu im Forum und erstaunt wieviele Leidensgenonossen es gibt.Vielleicht hat jemand ein paar Tricks wie ich der Angst überlisten kann.

17.05.2018 13:23 • 15.06.2018 #1


22 Antworten ↓


Hotin
Hallo, willkommen hier im Forum.

Lies Dich mal ein bisschen ein oder erzähle etwas mehr von Dir.
Mit Tricks kannst Du Deinen Ängsten (Gefühlen) nicht kommen.
Du siehst ja die tricksen Dich aus.

Besser kann es Dir also erst dann gehen, wenn Du wieder möglichst realistisch denkst.
Oft lassen die Ängste dann schon etwas nach.

Viele Grüße

Bernhard

17.05.2018 23:31 • #2


Danke für Deine Antwort und glaub mir, ich bin realistisch.Ich lebe seit 14 Jahren mit der Angst.Du kommst mir ziemlich abgeklärt vor.Ich denke auch ,das ich alles über meine Ängste weiß und man sollte meinen nach all den Jahren müsste ich,s in Griff haben.Pustekuchen,komm mir trotzdem oft hilflos vor und es ist schwer bei einer Angstphase den Weg alleine wieder rauszufinden.Vielleicht hat jemand das gleiche Proplem und teilt seine Erfahrung mit mir.Sicher hilft mir ein kleiner Anstoß von außen um vielleicht meine Verhaltensweise zu ändern.

25.05.2018 14:50 • x 1 #3


Hotin
Hallo Conny-Mäuschen,
Zitat:
Danke für Deine Antwort und glaub mir, ich bin realistisch. Ich lebe seit 14 Jahren mit der Angst

Auch für Deine Antwort vielen Dank.
Schön, wenn Du realistisch bist. Das wird Dich weiter nach vorn bringen.
Ein Mensch lebt immer mit der Angst. Die Angst ist eines unser wichtigsten Gefühle.
Und dieses Gefühl gilt es, zu akzeptieren und zu versuchen es so gut wie möglich zu steuern.
Zitat:
Du kommst mir ziemlich abgeklärt vor.


Warum empfindest Du das so?
Zitat:
Ich denke auch ,das ich alles über meine Ängste weiß und man sollte meinen nach all den Jahren müsste ich,s in Griff haben. Pustekuchen, komm mir trotzdem oft hilflos vor und es ist schwer bei einer Angstphase den Weg alleine wieder rauszufinden.


Es ist auch schwer, in einer Angstphase allein wieder da herauszukommen. Das braucht einiges an Training.
Wer hat schon seine Ängste immer voll im Griff? Ich nicht. Geht das überhaupt?
Ich kenne Dich nicht. Für mich ist es schwer zu glauben, dass Du alles über Deine Ängste weißt.
Oder meinst Du, über die Gründe, warum sie manchmal so stark kommen?
Viele Grüße

Bernhard

25.05.2018 15:49 • x 1 #4


Hallöchen Dir,Du bringst mich zum grübeln.Ich weiß über meine Angst,das sie sich schon in meiner Kindheit entwickelt hat.Vielleicht ist sie schon chronisch.Die körperlichen Symptome haben sich 2004 das erste Mal gezeigt.Es hat gedauert bis ich überhaupt wußte worum es geht.Ich bin Krankenschwester und weiß mehr über Symptome als ein Leie.Die Angst hat mich oft so gelähmt ,das ich mich in die Psychiatrie selbst eingeliefert hab.Deshalb wag ich zu behaupten ,das die Angst eine Ursache hat und die sollte man herausfinden ,therapieren und manchmal muß man seine Lebenssituation ändern.

12.06.2018 13:19 • #5


Wahrscheinlich hab ich beim Einkaufen soviel Stress,besonders diese vielen Reize machen mir zu schaffen.Hat irgend jemand auch dieses Proplem?

12.06.2018 14:43 • #6


Zitat von Conny-Mäuschen:
Wahrscheinlich hab ich beim Einkaufen soviel Stress,besonders diese vielen Reize machen mir zu schaffen.Hat irgend jemand auch dieses Proplem?


Ja, ich
Schaffe es immer nur mit Not und Mühe, danach bin ich jedesmal erschöpft.

12.06.2018 14:54 • #7


Ach schön,ich dachte schon ich,, spinn,, allein.Hast Du vielleicht eine Erklärung für die Geschichte und wie gehst Du damit um?

12.06.2018 15:05 • #8


Zitat von Conny-Mäuschen:
Ach schön,ich dachte schon ich,, spinn,, allein.Hast Du vielleicht eine Erklärung für die Geschichte und wie gehst Du damit um?


Erklärung bei meiner Geschichte ist etwas lang.

Ich versuche, wenn ich es schaffe, gleich morgens in der Woche einkaufen zu gehen, denn da sind ganz wenig Menschen unterwegs. Wenn ich das nicht schaffe und muss trotzdem etwas einkaufen, dann nur mit lauter Musik im Ohr (was mich auch anstrengt) und ganz schnelle Wege durch die Gänge, staubwolkenartig Manchmal bringen meine Eltern vom Großeinkauf auch etwas für mich mit. Die vielen Reize, wie du erwähnt hast, die vielen bunten Regale und die vielen bunten Verpackungen machen mir zu schaffen. Ich kann auch in kein Kaufhaus gehen (Kleidung einkaufen o.ä.), ich bestelle immer über das Internet.

12.06.2018 15:14 • x 1 #9


Das mit der Musik könnte ich brobieren,aber nicht so laut.Ich mach auch einen Einkaufszettel und versuch den schnellstens abzuarbeiten.Kaufhäuser sind auch der Horror für mich,da steh ich grundsätzlich neben mir.Ich versuch mich da mit essen abzulenken,Kekse oder Bonbons.Das verschafft mir etwas Zeit.Irgendwann ist mir dann so schwindlig ,das ich raus muß.Ist auch irgendwie nicht so schlecht,spart man Geld(lach).Das mit dem Einkaufen hab ich auch,selbst wenn ich angstmäßig gerade Ruhe habe.Würde sagen das ist schon chronisch,auch viele Menschen neben mir kann ich schwer aushalten.Wahrscheinlich muß ich damit leben.Schränkt aber im Leben sehr ein.Bin auch froh ,das man im Internet alles bekommt und wenn dann doch mal was fehlt,ras ich im Affenzahn schnell durch die Hallen.LG

12.06.2018 15:59 • #10


Zitat von Conny-Mäuschen:
Das mit der Musik könnte ich brobieren,aber nicht so laut.Ich mach auch einen Einkaufszettel und versuch den schnellstens abzuarbeiten.Kaufhäuser sind auch der Horror für mich,da steh ich grundsätzlich neben mir.Ich versuch mich da mit essen abzulenken,Kekse oder Bonbons.Das verschafft mir etwas Zeit.Irgendwann ist mir dann so schwindlig ,das ich raus muß.Ist auch irgendwie nicht so schlecht,spart man Geld(lach).Das mit dem Einkaufen hab ich auch,selbst wenn ich angstmäßig gerade Ruhe habe.Würde sagen das ist schon chronisch,auch viele Menschen neben mir kann ich schwer aushalten.Wahrscheinlich muß ich damit leben.Schränkt aber im Leben sehr ein.Bin auch froh ,das man im Internet alles bekommt und wenn dann doch mal was fehlt,ras ich im Affenzahn schnell durch die Hallen.LG


Das kenn ich nur zu gut mit den vielen Menschen. Ich kann noch so oft mich in derartige Situationen quälen, es nützt nichts und wird nicht besser. Es geht mir da wie dir, mit wird komisch, ich habe das Gefühl der Derealisation und träum das alles nur gerade. Auch das Gefühl des "Besoffenseins" holt mich schnell ein und ich bekomme sogar Sprachschwierigkeiten, ich weiß nicht, ob das die Angst ist, der Stress oder die extreme Erschöpfung, wenn ich mich in derartige Situationen begebe, was ich jetzt nicht mehr mache so gut wie, weil ich weiß, wie es mir danach geht.

12.06.2018 16:26 • #11


Hotin
Zitat:
Ich weiß über meine Angst, das sie sich schon in meiner Kindheit entwickelt hat. Vielleicht ist sie schon chronisch.


Auch wenn Angst anscheinend chronisch ist, kannst Du daran noch vieles verbessern.

Zitat:
Deshalb wag ich zu behaupten ,das die Angst eine Ursache hat und die sollte man herausfinden ,therapieren und
manchmal muß man seine Lebenssituation ändern.


Da ist ganz viel dran. Nicht immer musst Du gleich Deine Lebenssituation verändern.
Allerdings an Deiner Denkweise und an Deinem Verhalten, da wirst Du ziemlich viel
verändern müssen, um ruhiger und zufriedener zu werden.

Viele Grüße

Bernhard

12.06.2018 19:59 • #12


Das ist richtig mit der Denk-und Verhaltensweise.Ich hab die Lebenssituation ,welche mich krank gemacht hat endlich geändert.Ich war glücklich und sehr befreit.Mir gehts gut,aber mein Körper gibt einfach keine Ruhe.Ich frag mich dann was mit mir los ist.War ich in den letzten Jahren so im Sumpf und meiner Angst gefangen,das ich das normale Leben verlernt habe.Kenn ich nichts anderes mehr,brauch ich jemanden der mir zeigt wie ich mich normal verhalten muß?Hilfe beim Einkaufen z.B.,das Ding muß doch irgendwie zu knacken sein.Manchmal möchte ich meine Hülle abstreifen können.Ich hab mir bei der Caritas Gesprächstermine geben lassen,die haben mir schon beim ersten Telefonat ein gutes Gefühl gegeben.Kann ich nur empfehlen,wenns mal wirklich dringend ist.LG conny

13.06.2018 11:03 • #13


Manchmal muss man auch einfach die Dinge so akzeptieren wie sie sind, um nicht noch tiefer in ein Loch zu fallen. So ist es bei mir. Allerdings habe ich große Angst davor, dass ich irgendwann mal eine Hilfe benötige, noch mache ich das Meiste allein, aber manchmal habe ich absolut keine Kraft. Deshalb gehe ich den Weg, der für mich so passt, wie ich selbst damit am besten klar komm. Nur manchmal....na ja, so ist das Leid und Leben eines jeden einzelnen.

13.06.2018 11:07 • x 1 #14


Zitat von Conny-Mäuschen:
Wahrscheinlich hab ich beim Einkaufen soviel Stress,besonders diese vielen Reize machen mir zu schaffen.Hat irgend jemand auch dieses Proplem?


Du könntest ja in einem kleineren Laden einkaufen gehen. So mache ich das. Da habe ich null Probleme. Bekomme in größeren Läden Panik. Weiß auch nicht warum. Vielleicht weil ich nicht flüchten kann weil der Ausgang soweit weg ist. Keine Ahnnung.

13.06.2018 11:39 • x 1 #15


Ich habe die Angst in großen Läden durch Aushalten/Konfrontation überwinden können.Hat allerdings eine Weile gedauert,aber jetzt geht es wieder ziemlich gut! Das soll euch etwas Mut machen! LG!

13.06.2018 12:24 • x 1 #16


koenig
Zitat von Conny-Mäuschen:
Mir gehts gut,aber mein Körper gibt einfach keine Ruhe.Ich frag mich dann was mit mir los ist.War ich in den letzten Jahren so im Sumpf und meiner Angst gefangen,das ich das normale Leben verlernt habe.


Es braucht Geduld! Und dass du immer noch Stress-/Angstsymptome beim Einkaufen zeigt, dass dein Gleichgewicht noch nicht wieder hergestellt ist.
Als Tipp kann ich aus Erfahrung nur geben, dass es wichtig ist, dass du ganz normal weitermachst, d. h. auch mit den Symptomen einkaufen zu gehen. Es wäre falsch, Vermeidungsstrategien o. ä. zu suchen.
Das Einkaufen ist nicht das Problem, das liegt woanders.

13.06.2018 12:37 • x 1 #17


Ich bevorzuge auch die kleinen Läden.Beim Aldi komm ich immer nur bis zur gleichen Stelle bis ich dann die Symptome sehr stark spüre.Bin dann von der anderen Seite mal reingegangen.(witzig)Wirklich was gebracht hats nicht.

14.06.2018 12:56 • x 1 #18


@Conny-Mäuschen
das ist doch auch schon mal gut, dass du andere Wege ausprobierst, auch wenn es dir nichts bringt, dann probiert man eben so lang herum, bis man den richtigen Weg für sich findet. Aber man sollte sich nicht unter Druck setzen, das bewirkt meistens das Gegenteil, da kann ich nur für mich sprechen.

14.06.2018 13:05 • x 1 #19


Zitat von Conny-Mäuschen:
Ich bevorzuge auch die kleinen Läden.Beim Aldi komm ich immer nur bis zur gleichen Stelle bis ich dann die Symptome sehr stark spüre.Bin dann von der anderen Seite mal reingegangen.(witzig)Wirklich was gebracht hats nicht.


Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich verloren fühle, klein, schwach, hilflos sowie verzweifelt und das die Panik deswegen in größeren Läden kommt. Könnte das auch bei dir passen?

14.06.2018 13:11 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer