Pfeil rechts

Hallo

Möchte kurz was fragen!

Ich habe seit ein paar Tagen das Gefühl das ich Druck in Lunge und Brustkorb habe so als ob ein rübser drin stecken würde aber es kommt nix dann messe ich rr und der ist dann auch leicht erhöht 135/90 Denke auch das ich nicht ganz richtig atmd bzw nicht richtig durchatmen zu können!!

01.10.2012 07:53 • 05.04.2013 #1


12 Antworten ↓


Peppermint
Hey....

Das werden Verspannungen sein....wenn ich es im rücken habe dann kann ich auch oft nicht richtig atmen.

Und dein Blutdruck ist doch ok ....wenn er höher ist als sonst,dann kommt es bestimmt von deiner Angst..,

Mache doch mal ein paar rückenübungen ,dann wird's besser ...

Liebe Grüße

01.10.2012 08:05 • #2



Druck in lunge Brustkorb

x 3


Ja aber woher weis ich das es verspannungen sind? wenn ich z.b telefoniere schlafen auch sehr schnell meine finger ein wenn ich sie kurz bewege geht des kribbeln wieder weg

01.10.2012 08:21 • #3


Peppermint
Warst du deshalb nicht schon beim Arzt ?

Mir sind eine Zeit auch oft die Finger eingeschlafen ....das kommt vom rücken hat mein Arzt gesagt...

Habe mich mit dieser Aussage zufrieden gegeben und irgendwann ist es besser geworden und meine Angst davor kleiner ...

01.10.2012 08:25 • #4


Der arzt meinte das der rücken unauffällig. Ist auser ne leichte fehlhaltungen und es tut aber immerbeim längeren stehn mir der rücken weh an der unteren lws naja

01.10.2012 08:46 • #5


Peppermint
Zieht der Schmerz auch ins Bein oder ? Bei längerem stehen ?

01.10.2012 08:48 • #6


Manchmal ja auch bissi bein aber alles nur wenn ich länger stehe oder auch beim bügeln wenn ich länger stehe besonders wenn ich mich danach hinsetze und aufstehe!! und in der früh beim aufstehen tut die linke brustkorb seite weh

01.10.2012 08:51 • #7


Zitat von woistmeinleben:
Ja aber woher weis ich das es verspannungen sind? wenn ich z.b telefoniere schlafen auch sehr schnell meine finger ein wenn ich sie kurz bewege geht des kribbeln wieder weg


Hallo

Ich habe diese Symptome auch (sowohl den Druck auf dem Brustkorb als auch das Kribbeln bzw Einschlafen der Hände /Arme). Bei mir sind es definitiv Verspannungen durch die Angststörung. Konnte ich auch erst nicht so recht glauben aber seit ich mir dessen bewusst bin geht es auch besser und ich bekomme die Symtome duch Entspannungsübungen ganz gut in den Griff.
Bloss nicht zu sehr hineinsteigern (auch wenns schwer fällt)!

01.10.2012 08:53 • #8


Einhorn
Hallo!
Diesen Druck in der Lunge und dem Brustkorb kenne ich nur allzu gut.
Ist eigentlich mein ständiger Begleiter. Wenn Du Angst bekommst, läuft dein Körper auf Hochtouren. Du spannst unbewußt deine Muskeln an, meistens sind es die Muskeln im Brustkorb. Ich habe das manchmal tagelang. Immer hatte ich Angst einen Herzinfarkt zu bekommen, da ich das Gefühl habe, mir quetscht jemand den Brustkorb ein. Ich bin zu Ärzten gerannt, Kardiologen, Notaufnahme Krankenhaus, usw. Immer kam nichts dabei heraus.
Und das mache ich jetzt sieben Jahre durch.
In diesem Jahr war ich "nur" einmal in der Notaufnahme. Mein Verstand sagt mir langsam, wenn ich etwas Schlimmes hätte, dann wäre es schon längst vorbei mit mir. Und trotzdem, wenn der Druck wieder kommt und das Herz anfängt zu rasen, setzt der Verstand leider auch oft aus
Aber man lernt mit der Zeit damit zu leben.

Ich wünsche Dir alles Gute!

01.10.2012 20:06 • #9


...na ab mit dir zum Chiropraktiker!!
Glaub mir ich hatte die selben Symptome wie du auch...Enge im Brustkorb,brennen,Luftnot,Kloß im Hals,
linkes Bein voller Schmerz,tauber Arm und kribbeln in den Fingern..ich dachte ich hätte einen Infarkt!
War aber nicht...meine Brustwirbel auf der linken Seite waren so blockiert das paar Nervenenden gequetscht
wurden welches eine Art von Herzinfarkt-Gefühl auslöst!Hilfe bekam ich erst durch eine Heilpraktikerin die
auch Chiropraktik macht.Sie hat mir in mehreren Sitzungen meinen ganzen Rücken wieder hin gebogen und
jetzt is alles gut! ..du glaubst gar nicht wieviel vom Rücken kommt und was die Psyche dabei für eine große Rolle
spielt!!
Laß den Rücken checken!

LG

06.10.2012 20:06 • #10


Nabend
Können auch tatsächlich Luftansammlungen im Magen-Darmtrakt sein, die auf das Zwerchfell drücken. Nennt sich meines Wissen nach Roemheld-Syndrom bzw. geht in die Richtung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Roemheld-Syndrom
Bei den Symptomen mag der ein oder andere Angstpatient auch denken, das das sein Spektrum beschreibt

Nicht gefährlich, aber lästig. Kann mir vorstellen, das bei vielen nervösen Menschen auch das Verdauungssystem leidet. Das mag Stress ja auch nich so gerne. Einige Menschen schlucken auch Luft.
Kannst du den Arzt deines Vertrauens mal mit nem Ultraschallgerät ansehen lassen. Wenn es das ist, gibt´s gute Tee´s dagegen. Kann man im Reformhaus mal nachfragen.
Klingt blöde, aber ab und zu mal son Aktivia-Joghurt essen hilft auch. Oder eben Simeticon o.ä.

06.10.2012 21:47 • #11


Halloooo

Seit paar Tagen habe ich auch diese atemprobleme. Bei mir hat das alles angefangen vor 5 - 7 Monaten . Am Anfang hatte ich andauernd panikatacken und dessen symtome . Aber wie gesagt heute ist es nicht mehr so keine panikatacke nur atemprobleme und Kribbeln im Körper . Bei mir ist die Ursache Dro. Base mit Ammoniak und das hab ich nur 2x gemacht ...

05.04.2013 11:30 • #12


Ich würde mich über Hilfe ans Antworten freuen

05.04.2013 11:31 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler