Pfeil rechts
2

tarec
Ganz ehrlich ich kann nicht mehr.
Schmerzen in der Brust, linken arm, Schwindel, Übelkeit und und und. Vorgestern Attacke gestern und heute wieder. Hatte fast ein Monat Ruhe. Wieder zu sämtlichen Ärzten und alle sagen es ist nix.
Im Moment ist es so schlimm das ich heulen könnte.
Bin echt am Ende mit meinen Kräften

14.08.2015 10:51 • 15.08.2015 #1


15 Antworten ↓


Icefalki
Kannst du nicht in eine Klinik gehen? Psychosomatische Klinik?

14.08.2015 15:55 • #2



Drehe noch durch

x 3


tarec
Würde ich gern. Bin selbstständig und da ist es mit der Zeit schlecht. Deswegen muss ich erstmal mit meinem Therapeuten auskommen

14.08.2015 16:51 • #3


waage
Hallo Tarec,


wenn du nicht in eine Klinik kannst, dann versuche wenn du Zeit hast ( mußt du dir nehmen) ....viel zu entspannen...Kopfhörer auf und CD hören, gibt viele gute...

Bewegung ganz wichtig; schwimmen, spazieren gehen...alles was den Kopf frei macht.. Hast du viel Stress? Denn dann reagiert der Körper und du solltest drauf hören....

L.G. Waage

14.08.2015 17:03 • #4


tarec
Hallo Waage,
Ich hab mein stress soweit schon reduziert. Fange nicht mehr so früh an und höre heutiger auf. Hätte nie gedacht das es auch so funktioniert. 2 Stunden mehr schlaf machen viel aus das merke ich auch selber.
Hab schon einige Entspannungsübungen gemacht aber ich kann mich einfach nicht fallen lassen

14.08.2015 17:28 • #5


waage
Das dauert einige Zeit, bis man sich darauf einlassen kann...nicht jede Entspannungsübung ist geeignet...mußt ein bisschen ausprobieren.

Nimmst du ein AD? Viel Ablenkung ist wichtig...damit du nicht so auf deine körperl. Symptome achtest. Es braucht alles Zeit, die mußt du dir geben.

L.G. Waage

14.08.2015 18:12 • #6


Hallo tarec,

Ich kann dich gut verstehen diese angststörung ist oft nicht zum aushalten, ich habe die selben symptome wie du, ich versuche mich abzulenken durch sport, Entspannungsübungen habe ich auch schon probiert ich schaffe es nicht mich fallen zu lassen ich habe dann das Gefühl das die Angst verstärkt wird.lenk dich so gut wie möglich ab finde selbst heraus was für dich am besten ist. Würde Sport für dich in Frage kommen?
Lg

14.08.2015 19:16 • #7


alice01
Hallo Tarec,
das ist wirklich eine schwierige Konstellation die Angst und die Selbstständigkeit! Wie lange bist du denn schon in Therapie? Kann es vielleicht sein, dass durch die Therapie alles hoch geholt wurde und es deshalb momentan so schlimm ist? War bei mir auch. Nach 1/2 bis 3/4 Jahr Therapie war es richtig die Hölle. Aber danach ging es dann steil bergauf, weil alles gelöst wurde und aufgearbeitet werden konnte.

14.08.2015 19:42 • x 1 #8


tarec
@waage ich nehme nur bei bedarf leider Alprazolam und zum schlafen mirtazapin

14.08.2015 20:06 • #9


tarec
@Patty07732
Stimmt. Das Gefühl das es sich verstärkt habe ich auch. Momentan bekomme ich Panik vor der absoluten Ruhe. Bei der Entspannung ist es mir zu ruhig und höre mein Herz schlagen und solche sachen.C
Sport ist ne Möglichkeit aber nicht joggen. Das musste ich 8 Jahre beim Bund und meine Gelenke sind nicht mehr dafür gemacht

14.08.2015 20:08 • #10


tarec
@alice01
Ich bin so ca ein halbes Jahr in Therapie. Leider ist meine Therapeutin schon 2 Wochen im Urlaub und ich dachte eigentlich das ich die Zeit überstehe aber leider nicht.
Am meisten stört mich das mir manchmal richtig zum heulen ist aber irgendwie funktioniert das nicht. Ich schaffe es nicht zu weinen obwohl mir sehr danach ist

14.08.2015 20:12 • #11


Hallo tarec, das kenne ich von meiner Mama auch, sie sagt immer sie möchte weinen und kann nicht.
Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wenn mir zum weinen ist, dann weine ich,.
Was meinst Du warum das bei Dir nicht geht?

14.08.2015 20:18 • #12


alice01
Zitat von tarec:
@alice01
Ich bin so ca ein halbes Jahr in Therapie. Leider ist meine Therapeutin schon 2 Wochen im Urlaub und ich dachte eigentlich das ich die Zeit überstehe aber leider nicht.
Am meisten stört mich das mir manchmal richtig zum heulen ist aber irgendwie funktioniert das nicht. Ich schaffe es nicht zu weinen obwohl mir sehr danach ist

Ja, verstehe ich. Habe mich in dieser schlimmen Phase auch nur noch von Sitzung zu Sitzung geschleppt. Aber ich konnte wenigstens alles durch weinen rauslassen, was da hochkam und zwar richtig Rotz und Wasser! Meinst du aber, dass es so sein könnte, dass ihr in der Therapie einiges aufwühlen konntet? Dann habe ich eben wie gesagt die gute Nachricht, dass das der Wendepunkt in der Therapie sein könnte und dir die Aussicht geben, dass es besser wird!

14.08.2015 20:25 • #13


tarec
@abendschein
Ich weiß es nicht warum es so ist. Irgendwas blockiert mich. Mir ist echt zum heulen aber irgendwas hält mich ab

14.08.2015 20:43 • x 1 #14


tarec
@alice01
Ja wir haben einiges aufgewühlt und das viel aus der Kindheit. Dinge die schon längst vergessen hatte, hat sie wieder hoch gebeacht

14.08.2015 20:45 • #15


Probier es doch mal aus tarec such dir eine sportart die für dich am besten ist,mir hilft es gut, das lenkt ab.

15.08.2015 03:30 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler